Ben Brücher

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit

Forschungsschwerpunkte

Geschichte des internationalen Rechts, insb. des Kriegsrechts
Ideengeschichte des Ausnahmezustands, Notstands und der militärischen Notwendigkeit
War and Conflict Studies
Militärgeschichte
Geschichte der Menschenrechte

Zur Person

Nachdem Ben Brücher 2019 seinen Bachelor in Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München abgeschlossen hatte, studierte er am Department of War Studies des King's College London. Hier erhielt er 2021 seinen Masterabschluss in History of War. Zuletzt erlangte Ben Brücher einen zweiten Master, erneut an der Ludwig-Maximilians-Universität, in Geschichte. Neben seinem Studium arbeitete er als studentische Hilfskraft an beiden Universitäten. Seine Abschlussarbeit an der Ludwig-Maximilians-Universität betrachtet, wie im Deutschen Kaiserreich zwischen 1899 und 1914 eigene, dem geltenden Recht widersprechende, Notstands- und Ausnahmekonzepte für das internationale Kriegsrecht entwickelt wurden.

Campus

Universität der Bundeswehr München
Fakultät für Sozialwissenschaften

Historisches Institut

Werner-Heisenberg-Weg 39

Gebäude 33, Raum 3376
85579 Neubiberg

 

Sprechzeiten

nach Vereinbarung via E-Mail

Gebäude 33, 3. Stock, Bauteil 300, Raum 3376 Gebäude 33, 3. Stock, Bauteil 300, Raum 3376

Legende

  • 1: Gebäude 33, 3. Stock, Bauteil 300, Raum 3376