Europäische Nachwuchs-Wissenschaftler tagen an unserer Universität

27 März 2019

Am Donnertag und Freitag, 22. und 23. März 2019, tagte das Young Investigator Committee (EYIC) der European Community on Computational Methods in Applied Sciences (ECCOMAS) unter Leitung von Prof. Popp an unserer Universität. ECCOMAS ist die führende wissenschaftliche Vereinigung europaweit im Bereich der computergestützten Simulation in den Ingenieurwissenschaften und vereinigt über 20 nationale und regionale Verbände, z.B. die German Association for Computational Mechanics (GACM) in Deutschland, unter einem gemeinsamen Dach.

Das Young Investigators Committee (EYIC) wurde eingerichtet, um Aktivitäten junger ECCOMAS-Mitglieder zu fördern. Da die Zahl der jungen Forscher, die an computergestützten Simulationsmethoden in den Ingenieurwissenschaften arbeiten, in den letzten Jahren deutlich gestiegen ist, hat sich das Kommittee zu einer sehr aktiven und engagierten Koalition junger Forscher entwickelt. Seit Juni 2016 leitet Prof. Popp diese Gruppe europäischer Nachwuchswissenschaftler als EYIC-Vorsitzender (2016-2020).

Zu den wichtigsten neuen Aktivitäten und Impulsen, die derzeit initiiert werden, gehören die Einführung neuer wissenschaftlicher Formate bei ECCOMAS-Konferenzen (wie zum Beispiel Science Slams und die so genannten Young Investigators Minisymposia), die Öffentlichkeitsarbeit und die Vernetzung junger Forscher durch eine neu ins Leben gerufene ECCOMAS Facebook-Gruppe sowie die Vorbereitung einer europäischen Job-Datenbank für akademische Positionen in den Bereichen Computational Engineering Sciences, Scientific Computing und Angewandte Mathematik.