Diese Seite ist gültig im Studienjahr 2021.

"Numerische Methoden für Bauingenieure" ist ist ein Modul des Studiengangs B.Sc. BAU (2. Studienjahr). Es dauert 1 Trimester und findet jedes Studienjahr jeweils im Frühjahrstrimester statt. Die Besonderheit des Moduls besteht darin, dass es zum einen als flexibles, eigenständiges Modul (Nr. 3894, 3 ECTS-Punkte) im Wahlpflichtbereich UI und VI gewählt werden werden kann und zum anderen als Teil des Moduls "Vertiefte Kapitel der Statik und Numerik" (Nr. 1403, 6 ECTS-Punkte) für die Vertiefungsrichtung KI verpflichtend belegt werden muss.


Prof. Dr.-Ing. Alexander Popp (Modulverantwortlicher)
Martin Frank, M. Sc. (Übungsleiter)


Informationen

Die Lehre wird in diesem Trimester vollständig in einem Kurs auf ILIAS abgebildet sein. Dieser Kurs wird zum offiziellen Trimester Beginn freigeschaltet. Bitte melden Sie sich eigenständig an, um auf alle Informationen und Unterlagen zugreifen zu können. Nähere Informationen zur Organisation des Kurses können Sie ab Beginn des Trimesters in diesem  Kurs auf ILIAS  finden.


Modulprüfung Vertiefte Kapitel der Statik und Numerik


Schriftliche Prüfung (120 Minuten, davon 60 Minuten Numerik nach freier Zeiteinteilung)

Zugelassene Hilfsmittel: Handgeschriebene Formelsammlung 1 DIN A4-Blatt beidseitig, nicht program­mierbarer Taschenrechner (ohne Fern­kommunikation, Grafik- und Algebrasystem).

Es werden pro Studienjahr 2 Prüfungstermine angeboten. Die zweite Prüfung findet im September statt. 

Anmeldung erfolgt beim Prüfungsamt. Bitte auf Aushänge des Prüfungsamts achten.

Prüfungsrelevant ist insbesondere der in der Vorlesung behandelte und in den Übungen vertiefte Stoff.

Selbstverständlich werden auch nicht in der Vorlesung behandelte Lösungsstrategien bei richtiger Anwendung mit der vollen Punktzahl bewertet.


Literatur


  • Mehr Informationen zu begleitender Literatur finden Sie im Skript.