Herausforderung israelisch-palästinensischer Konflikt

28. 02. 2024 | 19.30 Uhr - 21.00 Uhr

Bitte beachten Sie: Diese Veranstaltung muss krankheitsbedingt leider verschoben werden. Ein neuer Termin wird schnellstmöglich bekannt gegeben.

Herausforderung israelisch-palästinensischer Konflikt
Internationale Perspektiven auf Medien und öffentliche Meinung

Wie reagieren Medien und Öffentlichkeit weltweit auf den Nahost-Konflikt? Zu diesem Thema findet am 28. Februar ein Vortrag von und mit Prof. Stephan Stetter (Professur für Internationale Politik und Konfliktforschung) statt. Die Veranstaltung auf dem Campus der UniBw M ist eine Kooperation der vhs SüdOst im Landkreis München mit der Universität der Bundeswehr München.

Anhand von Beispielen aus der internationalen Presse, sozialen Medien und öffentlichen Debatten beleuchtet der Nahost-Experte den aktuellen Diskurs über den Krieg. Als Friedens- und Konfliktforscher öffnet er auch den Blick für die vielfältigen historischen und aktuellen Dimensionen, die in der jeweiligen öffentlichen Meinung eine Rolle spielen. In diesem Kontext wird Stephan Stetter die aktuelle Konfliktsituation analytisch einordnen und mögliche politische Szenarien diskutieren.

Der Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde startet um 19.30 Uhr. Eine Teilnahme ist in Präsenz oder per Live-Stream möglich. Der Veranstaltungsort ist die Universität der Bundeswehr München. Die Teilnahme ist kostenlos, es ist allerdings eine vorherige Anmeldung bei der vhs SüdOst im Landkreis München notwendig. 


Anmeldung

Kontakt

Volkshochschule SüdOst
Tel.: +49 89 442 389 0
E-Mail: info@vhs-suedost.de


 

Ort:
Campus der Universität der Bundeswehr München (Stauffenbergsaal: Geb. 35, 2. OG) und online
Kosten:
kostenlos – Anmeldung erforderlich
Termin übernehmen: