Human-Machine Interface für Hostile Fire Indication und Rotorstrike Warning

Assistenz für Hubschrauberpiloten in Beschusssituationen und unbekannten Hinderniskulissen

Projektbeschreibung

Insbesondere bei Rettungseinsätzen und im militärischen Flugbetrieb bewegen Helikopterpiloten ihr Fluggerät oft in unbekanntem Gelände mit zahlreichen Hindernissen. Hinzu kommt bei militärischen Missionen potentieller Feindbeschuss, unter anderem auch durch Handfeuerwaffen. Dieser ist im Flug aufgrund des vorherrschenden Geräuschpegels nur sehr schwer auszumachen. Im Projekt "HMI für HFI und RSW" wird untersucht, welche Anforderungen Mensch-Maschine-Schnittstellen erfüllen müssen, um Helikopterpiloten adäquat über solche Gefahrensituationen zu informieren.

Projektbeschreibung

Untersuchungsschwerpunkte des Projekts:

Gestaltung von grafischen Benutzerschnittstellen

Helikopterpiloten unterliegen bei der Durchführung der genannten militärischen oder Rettungsmissionen einer hohen (mentalen) Belastung. Zusätzliche Informationen über die gegenwärtige Umgebung, Flugzustand, etc. können ihnen dabei helfen, ein besseres Situationsbewusstsein zu entwickeln. Hierzu müssen die Informationen allerdings ohne großen Aufwand aufgenommen und verarbeitet werden können. Das IFS konzentriert sich im Projekt "HMI für HFI und RSW" auf die Untersuchung verschiedener Anzeigekonzepte.

Beiträge zu Forschungsschwerpunkten

Dieses Projekt leistet Beiträge zu folgenden Forschungsschwerpunkten des Instituts: