Praktikum

Sowohl im Bachelorstudiengang als auch im Masterstudiengang Staats- und Sozialwissenschaften sind verpflichtende Sommermodule vorgeschrieben. Der Bachelorstudiengang Staats- und Sozialwissenschaften sieht als Pflichtmodul (8. Quartal, Sommer) die erfolgreiche Teilnahme an einer von zwei Leistungsformen vor: Praktikum oder Summer School. Das Sommermodul im Masterstudiengang findet im 3. Quartal (Sommer) statt. Hier ist ebenfalls eine erfolgreiche Teilnahme an einer der zwei Leistungsformen vorgeschrieben.
Beide Pflichtmodule (Bachelor und Master) umfassen jeweils 9 Leistungspunkte; bei erfolgreicher Teilnahme und pflichtgemäßem Nachweis wird jeweils ein Teilnahmeschein (TS) vergeben. Als Mindestdauer des Praktikums (Inland oder Ausland) sind jeweils vier Wochen vorgesehen. Je nach Studienschwerpunkt kommen dabei als Praktikumsorte u.a. Archive, Forschungsinstitute, Wirtschaftsunternehmen, Behörden oder auch internationale Institutionen in Frage. Die Summer School (Mindestdauer drei Wochen) soll in der Regel an einer Universität oder einem Forschungsinstitut im Ausland, kann unter Umständen aber auch an einer entsprechenden Einrichtung im Inland absolviert werden.
Details über die Modalitäten für Praktika oder Summer Schools entnehmen Sie bitte den Merkblättern für die Durchführung des Pflichtpraktikums für Studentinnen und Studenten der Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften. Die Praktikumsberichte können im Handapparat von Prof. Dr. Stephan Lindner, (SOWI-Bibliothek) eingesehen werden.

Ansprechpartner

Sämtliche Praktikumsberichte sind bei Frau Barbara Schmidt (Raum 3376, Gebäude 33) abzugeben.
Öffnungszeiten sind dienstags zwischen 8:30 und 15:00 Uhr, mittwochs und donnerstags zwischen 8:30 und 12:00 Uhr.

Praktikumsbeauftragter Sekretariat

Legende

  • 1: Praktikumsbeauftragter
  • 2: Sekretariat