Zusammen mit seinen Mitarbeitern entwickelt Univ.-Prof. Klaus Buchenrieder seit mehr als zwei Jahrzehnten Sensoren, Signalverarbeitungsalgorithmen und Spezialhardware für die Steuerung komplexer Hand- und Armprothesen. Im Vordergrund der Forschung stehen dabei Systeme bei denen die Signale mehrerer Sensoren kombiniert erfasst (Sensor Fusion) und direkt zur Steuerung moderner Multifingerprothesen verrechnet werden (Edge-Computing). Die Umsetzung der Ergebnisse der Forschergruppe findet man in Hilfsmitteln, u.a. Prothesen zur Versorgung von Verletzungsfolgen der Oberen Extremität, wodurch die Lebensqualität deutlich gesteigert wird. Da auf der Haut erhobene Sensordaten auch für die Präventiv- und die Notfallmedizin von hohem Nutzen sind, arbeitet das Team seit längerem an einem Sensorsystem welches zur Patientenbetreuung wie ein Pflaster aufgeklebt und über eine Funkschnittstelle mit einem Monitor verbunden werden kann. Für Rettungskräfte und den nichtzivilen Einsatz werden die Systeme zusätzlich mit Sensoren zur Aufnahme von Umgebungseinflüssen ausgelegt. Von den Chemikern und Physikern im FZ SENS wird dazu ein Sensor zur Laktatmessung und ein Sensor zur Messung von hohem Schalldruck für die Forschungsgruppe entwickelt.

Ansprechpartner

Prof. Klaus Buchenrieder, Ph.D. M.S. (OSU)
Institut für Technische Informatik
Tel: +49 89 6004-2170
E-Mail: klaus.buchenrieder@unibw.de