Prof. Dr.-Ing. Rainer Marquardt

vertritt seit 1999 an unserer Universität die Fachrichtung Leistungselektronik der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik. Für seine langjährigen Verdienste verlieh ihm die Präsidentin Prof. Merith Niehuss die Auszeichnung zum Exzellenten Emeritus.

Prof. Dr.-Ing. Rainer Marquardt

Für seine Arbeiten im Fachgebiet Leistungselektronik und die damit verbundene herausragende Grundlagenforschung und die bahnbrechende Anwendung in der Industrie wurde Prof. Dr.-Ing. Rainer Marquardt 2019 von der Präsidentin Prof. Merith Niehuss mit dem neu gestifteten Ulrich L. Rohde-Preis für MINT-Fächer ausgezeichnet.

Seine Erfindung des „Modular Multilevel Controller (MMC)“ war ein Meilenstein der Leistungselektronik, der die Spannungsumwandlung vor allem im Hochspannungsbereich grundlegend revolutioniert hat und damit u. a. die großräumige, stabile Verteilung von regenerativen Energien ermöglicht hat.“. Prof. Marquardt habe mit seinen Forschungsarbeiten und Innovationen entscheidend zum wissenschaftlichen Fortschritt beigetragen, viele seiner Ideen und Konzepte haben sich als grundlegend erwiesen und international in der Industrie breite und erfolgreiche Anwendung gefunden. Zusätzlich verfüge seine Forschung über eine hohe gesellschaftliche Relevanz, da sie Grundlagen für den effizienten Umbau der Energieversorgung auf eine regenerative Basis schaffe.


Zurück zur Übersicht der Emeriti of Excellence