Vizepräsidentin für Angewandte Wissenschaften, Entrepreneurship und Chancengerechtigkeit

Prof. Dr. oec. publ. Rafaela Kraus
Tel.: +49 89 6004-4252
E-Mail: rafaela.kraus@unibw.de

Prof. Dr. oec. publ. Rafaela Kraus studierte Betriebswirtschaftslehre an der LMU in München und promovierte auch dort am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Organisationspsychologie. Sie war langjährig als Unternehmensberaterin für deutsche und internationale Unternehmen in den Bereichen Leadership und Personalentwicklung, Change Management, Employer Branding, Eignungsdiagnostik und Qualitätsmanagement tätig. Seit 2006 ist sie Professorin für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Personalmanagement an der Fakultät für Betriebswirtschaft der Universität der Bundeswehr in München. Von 2010 bis 2014 war Prof. Kraus Dekanin, von 2014 bis 2018 Prodekanin der Fakultät für Betriebswirtschaft. Seit Anfang 2019 war sie Vizepräsidentin für Entrepreneurship und den Hochschulbereich für Angewandte Wissenschaften und wurde für eine zweite Amtszeit wiedergewählt, die Anfang 2022 begann. Sie hat nun auch die Verantwortung für das Ressort Chancengerechtigkeit.


Prof. Dr. Kraus hat 2019 an der UniBw M das Entrepreneurship-Center founders@unibw ins Leben gerufen, das allen (potentiellen) Gründerinnen und Gründern ein aktivierendes und lebendiges Umfeld für die Überführung von Geschäftsideen und Forschungsergebnissen in die Wirtschaft bietet und die UniBw M als Innovationsakteurin über die Region hinaus sichtbar gemacht hat. Außerdem fördert founders@unibw eine unternehmerische Kompetenzentwicklung und Intrapreneurship in der Bundeswehr. Für ihre zweite Amtszeit strebt Frau Prof. Kraus einen weiteren Ausbau der Transferaktivitäten und eine nachhaltige Verankerung der Entrepreneurship-Kultur mit Fokus auf den öffentlichen Sektor an der UniBw M an. Bei der Weiterentwicklung des Hochschulbereichs für Angewandte Wissenschaften stehen neben der Entwicklung neuer Studienangebote die interne und externe Vernetzung sowie die Entwicklung flexibler Organisationsformen auf der Agenda von Prof. Dr. Kraus. Weitere wichtige Anliegen sind ihr die Stärkung der Sichtbarkeit und Außenwirkung der Universität, z. B. die Arbeitgeberattraktivität, und die Steigerung der Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit unserer Mitarbeitenden, z. B. durch Diversity Management.

Zur Übersichtsseite