Prof. Dr.-Ing. Max Spannaus

ist seit Dezember 2020 Professor für Stahlbau an der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften.

Max Spannaus lehrt und forscht im Bereich des Stahl- und Stahlverbundbaus sowie der Schweißtechnik. Die Schwerpunkte seiner bisherigen Arbeiten liegen im Bereich der Bemessung und Realisierung von Stahlbauten, von Erzeugnissen aus Stahlguss, der Schadenskunde sowie auf dem Gebiet der Werkstoff- und Bauteilprüfung.

Sein Studium absolvierte Prof. Spannaus an der Universität Karlsruhe (TH). Für seine Abschlussarbeit wurde er mit dem Bilfinger Berger Preis ausgezeichnet. Im Rahmen seines anschließenden Promotionsstudiums am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) absolvierte er die Zusatzausbildung zum Internationalen Schweißfachingenieur (IWE/SFI). Im Anschluss an seine Promotion arbeitete Prof. Spannaus als Geschäftsführer der Ingenieurgesellschaft für Stahlbau und Schweißtechnik mbH in Karlsruhe. Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit lagen hier sowohl in den gesamten Leistungsphasen von Bauprojekten – von Entwurf, Planung und Prüfung bis hin zu Ausführung und Überwachung – als auch in der Erstellung von Schadensgutachten, Gutachten im Rahmen nationaler und europäischer Zulassungsverfahren sowie in der Beratung von Ingenieurbüros, Maschinenbaufirmen und Herstellern.

An der Universität der Bundeswehr München wird Prof. Spannaus zukünftig an neuen Entwicklungen und Bemessungsmethoden im Bereich des Stahlbaus forschen, wobei er dabei großen Wert auf eine Anbindung an die Praxis legt. Durch seine Mitarbeit im Gemeinschaftslabor des Instituts für Konstruktiven Ingenieurbau besteht die Möglichkeit, diese Forschungen auch auf Ergebnisse experimenteller Untersuchungen zu stützen.


Fakultät für Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften Weitere Neuberufene der Universität