Modellstadt für die Mobilität der Zukunft

Unser Campus soll als Reallabor für die „Modellstadt für die Mobilität der Zukunft“ mit innovativer und flächeneffizienter Verkehrsinfrastruktur und nutzerorientierten multimodalen Mobilitätslösungen dienen. Studierende und Mitarbeiter können in den nächsten Jahren innovative Mobilitätslösungen hautnah miterleben und erfahren.

Im Rahmen des Forschungsprojekts MORE haben wir vier verschiedene Forschungsbereiche strukturiert:

  1. Mobilitätsverhalten besser verstehen
  2. Innovative Verkehrsinfrastruktur
  3. Verkehr + Mobilität erfassen und modellieren
  4. Lösungen für Mobilitäts- und Verkehrsmanagement

Unterstützen Sie unsere Forschung und testen Sie innovative Mobilitätsangebote als Erste/r!

Foto eines Elektrorollers wird gezeigt
 
Im Laufe des Projekts werden auf dem Campus der UniBw München verschiedene Mobilitätsangebote umgesetzt. Für unsere Forschung benötigen wir Freiwillige, die an weiteren Untersuchungen (z.B. Probandenstudien, Fragebögen oder Interviews) teilnehmen möchten.
Möchten Sie zu aktuell geplanten Untersuchungen und den weiteren Schritten zur Meldung als Proband informiert werden, abonnieren Sie freiwillig (Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-DSGVO; V-Nr. 10062503) unsere info.mobility Mailingliste (Hinweis: wählen Sie sich hierfür bitte ins UniBw-Netz ein).
Hierbei wird lediglich Ihre Emailadresse und optional ihr Name erfasst. Ihre Emailadresse wird in der Mailingliste bis zur Beendigung des Forschungsvorhabens oder ihrem Widerruf (Sie können sich unter dem gleichen Link jederzeit wieder aus der Mailingliste austragen oder uns eine formlose Mail zusenden) gespeichert.
Weitere Hinweise zum Datenschutz, unter anderem zu Ihren weiteren Rechten, der Möglichkeit zur Beschwerde und der weiteren Kontaktmöglichkeiten sind unter hier zu finden.

Mobilitätsverhalten verstehen

Verkehrsmittelwahl

  • Befragungen: Welches Verkehrsmittel nutzen wir und warum?

Befragungen und Probandenstudien

  • Untersuchung der Mobilität der Mitarbeiter und Studierenden (vor Ort und Pendel- und Alltagsmobilität)

Laborumgebung, Fahrsimulation und Teststrecke

  • Aufbau einer Laborumgebung mit Fahr- und Verkehrssimulatoren

Innovative Verkehrsinfrastruktur

Wie sieht die Verkehrsinfrastruktur der Zukunft aus?

  • Gestaltung von verkehrlicher Infrastruktur unter Berücksichtigung neuer Verkehrsmittel und Systeme
  • Wie können die speziellen Anforderungen einzelner Systeme besser und flexibler berücksichtigt werden
  • Ein Schwerpunkt: Analyse des Radverkehrs

Standortwahl von Ladeinfrastruktur

  • Aufbau einer digitalen Entscheidungshilfe/Priorisierung zum Ausrollen von Ladeinfrastruktur
  • Computergestützte Standortermittlung für Ladeinfrastruktur
  • Potenziale durch Vehicle2Grid/Bidirektionales Laden aufzeigen

Nachhaltige Flächennutzung

  • Effiziente Nutzung vorhandener Flächen
  •  Suffiziente Mobilitätskonzepte
  •  Konsistente (ressourcenschonende) Bau- und Rückbaumaßnahmen

Verkehr + Mobilität erfassen und modellieren

Detektionskonzept

  • Innovatives Sensorkonzept zur Erhebung des Verkehrszustandes auf dem Campus

MikroMultiVerkehrslage

Verkehrsbezogene Datenquellen des MORE Projekt fusionieren und hochwertig visualisieren

 

Digitaler Zwilling, Verkehrsimulation

  • Angepasst an die Anwendung werden unterschiedliche Informationen dargestellt
  • Entwicklung der Visualisierungen auf Grundlage des digitalen Zwillings
  • Sensordatenfusion und maschinelles Lernen
  • Integration der Untersuchungsergebnisse in Verkehrsmodelle
  • Entwicklungsunterstützung
  • Übertragbarkeit und Skalierbarkeit der Ergebnisse

 

 

Innovative Lösungen für Mobilitäts- und Verkehrsmanagement

Nachhaltiges Mobilitätsmanagement

  • Innovative Lösungen finden, die auf das Thema Nachhaltigkeit einzahlen

Verkehrssteuerung

  • Aufbau eines lichtsignalgesteuerten Versuchsknotenpunkts
  • Interaktion von Lichtsignalsteuerung und Autonomen Fahrzeugen
  • Verkehrsteuerung und Interaktion mit dem Antriebstrang zur Reduzierung von Emissionen

Sharingsystem und Mikromobilität

  • Etablierung und Test von neuen Mobilitätsdiensten auf dem Campus
  • Ermöglichung einer Sharing-Kultur durch innovative Technologien und Betriebskonzepte
  • (E-)Fahrräder und Lastenräder, E-Tretroller, Elektrokleinfahrzeuge

Parkraummanagement

  • Digitalisierung des Parkraums
  • Bereitstellung von Informationen über freie Parkplätze

MORE App

  • Entwicklung einer App für Mobilitätsdienste auf unserem Campus
  • Integration neuer Mobilitätslösungen
  • Nutzerinformation, intermodales Routing und Mobilitätstagebuch

Autonome On-Demand Shuttle

  • Erstellung eines Betriebskonzepts für den Campus
  • Erprobung auf dem Campus