Werkstudent

sensorbasierte Notlandesysteme & Methoden zur Verarbeitung von Infrarotsensordaten eine gestenbasierte Mensch‐Maschine-Kommunikation zur Steuerung von UAVs oder der Einsatz virtueller Sensorsimulationen (Game-Engines) zur Validierung von Bildverarbeitungsroutinen untersucht. Deine möglichen Aufgaben: Suche und Bewertung von Daten, Datensätzen und Algorithmen zur Erkennung von Hindernissen in Luftbildaufnahmen Suche nach 3D-Assets, 3D-Modellierung und Erstellung von Simulationsumgebungen unter Verwendung von Game-Engines Suche und Anfrage von geeigneten GIS-Daten• Teilnahme an Flugversuchen

Sensorsimulation in Gaming Engines

In aktuellen Projekten untersuchen wir u.a. den Einsatz virtueller Sensorsimulationen (Gaming Engines) zur Validierung und Training von Bildverarbeitungsroutinen sensorbasierte Verfahren zur Gefahrenerkennung, Kollisionsvermeidung und Aufklärung im visuellen und Infrarot-Bereich oder etwa die Koordination mehrerer sensortragender Luftfahrzeuge zur Verbesserung des Aufklärungsergebnisses Ihre Aufgaben in den Forschungsprojekten: Abbildung von Sensoren und Szenarien/Use-Cases in den Sensor-Simulationsumgebungen Vernetzung der Simulationsumgebungen Implementierung von sensorischen und methodischen Ansätzen der Bildverarbeitung Vergleich des „Reality-Gaps“ zwischen synthetischen und realen Sensoraufnahmen aus Flugversuchen

Sensoreinsatz in bemannt-unbemannten Flugmissionen

In einem aktuellen Projekt wird der Verbund bemannter Flugzeuge mit mehreren unbemannten Aufklärungsplattformen (UAVs) untersucht. Im spezifischen sollen im Rahmen der Tätigkeit Kooperationsmechanismen für mehrere unbemannte Plattformen unter Berücksichtigung von verteilten Sensorfähigkeiten untersucht werden. Ihre Aufgaben im Forschungsprojekt: Recherche zu geeigneten Kooperationsansätze und Implementierung entsprechender Algorithmen Integration der Funktionen in das vorhandene Sensormanagementsystem Einbettung und Erprobung des Systems in einer UAV‐Simulationsumgebung