L.Mohrat.jpg

Lisa Mohrat

Professur für Neuere und Neueste Kulturgeschichte Nordafrikas

Institut für Kulturwissenschaften

 

Tel.: +49 89 6004-3180

Geb. 33, Raum 3276

lisa.mohrat@unibw.de

 

Lisa Samira Mohrat studierte Sprachen, Geschichte und Kulturen des Nahen und Mittleren Ostens und Soziologie an der Eberhard Karls Universität Tübingen (2014-2018) und Naher und Mittlerer Osten mit Schwerpunkt Arabistik und Iranistik an der Ludwig Maximilian Universität in München (2019-2022).

Während des Masterstudiums konzentrierte sich ein Großteil ihrer akademischen Forschung auf genderbasierte Themen. Insbesondere in ihrer Masterarbeit beschäftigte sie sich mit westlich-feministischen Ansätzen und Theorien, sowie vor allem jenen aus der SWANA (Southwest Asia and North Africa) Region.

Seit 2017 arbeitet sie als Flugbegleiterin bei der Deutschen Lufthansa AG. Von 2021 bis 2022 arbeitete sie als Wissenschaftliche Hilfskraft mit dem Team des detec Projekts Media4Peace, das darauf abzielt, die Potenziale der Digitalisierung zu nutzen, um mit innovativ, nachhaltig und ethisch orientiertem Journalismus in Kriegs- und Konfliktregionen konfliktsensitiv, deeskalierend und friedensfördernd tätig zu sein. Sie ist Mitherausgeberin der studentischen Zeitschrift Ya3ni.

Seit Januar 2023 ist sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für „Neue und Neueste Zeitgeschichte Nordafrikas“ und arbeitet derzeit an ihrer Dissertation.