Wenn Sie Ihren Auslandsaufenthalt erfolgreich absolvieren wollen, müssen Sie - ganz egal für welche Aufenthaltsart Sie sich letztendlich entscheiden - die Arbeits- bzw. Unterrichtssprache sowie ggf. auch die Landessprache vor Ort sehr gut beherrschen.

Das ERASMUS+ Programm sieht für Austauschstudierende innerhalb Europas beispielsweise vor, dass diese entsprechend dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen mindestens das Level B1 der benötigten Fremdsprache beherrschen. Darüber hinaus erwarten einige Hochschulen sogar Kenntnisse auf dem Level B2 oder besser. Gute Sprachkenntnisse sind sowohl für die Teilnahme an Lehrveranstaltungen als auch für die Teilnahme am studentischen Leben eine wichtige Voraussetzung. Es ist deshalb sinnvoll, frühzeitig bereits vorhandene Sprachkenntnisse aufzufrischen und auszubauen bzw. die Sprache des Ziellandes im Vorfeld eines geplanten Auslandsaufenthaltes zu erlernen.

Häufig muss an Gasthochschulen ein Sprachnachweis als Teil Ihrer Bewerbungsunterlagen miteingereicht werden. Im englischsprachigen Ausland handelt es sich hierbei in der Regel um den TOEFL-Test bzw. das Cambridge Certificate. In anderen Fällen reicht aber zum Teil auch ein Sprachnachweis nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen bzw. ein  DAAD-Sprachzertifikat (z.B. für Mar del Plata) aus, welche für Studierende, die am Englisch- und/oder Französisch- und/oder Spanischunterricht teilgenommen haben und einen SLP abgelegt haben, auf Anfrage im Sprachenzentrum ausgestellt werden können. Welchen Sprachnachweis Sie tatsächlich benötigen, erfragen Sie am besten im Auslandsbüro oder beim International Office Ihrer jeweiligen Gasthochschule. (Dem Auslandsbüro genügt bei Ihrer Bewerbung ein entsprechender SLP; die an der Gasthochschule verlangten Nachweise müssen bei einer Zusage allerdings nachgereicht werden.)

Auch im Fall eines Auslandspraktikums, der Teilnahme an einer Summer School oder der Anfertigung einer wissenschaftlichen Arbeit im Ausland sollten Sie sich im Vorfeld über notwendige Fremdsprachekenntnisse informieren und sich dementsprechend auf Ihren Auslandsaufenthalt vorbereiten.