Der klassische Auslandsaufenthalt

Bei einem klassischen Aufenthalt zum Auslandsstudium absolvieren Studierende einen gesamten Studienabschnitt von einem Trimester bzw. Semester im Ausland (ca. 3-6 Monate). Ziel ist es dabei, alle im Ausland erbrachten Studienleistungen nach Rückkehr vollständig in Form von ECTS-Punkten an der Heimatuniversität anrechnen zu lassen und somit Kurse zu ersetzen, welche während des Aufenthaltzeitraums an der Heimatuniversität zu belegen gewesen wären.

 

Auslandssemester an einer Partnerhochschule

Die Universität der Bundeswehr München bietet Austauschprogramme zum Studierendenaustausch mit einer ganzen Reihe von zivilen sowie militärischen Partnerhochschulen auf der ganzen Welt an (s.u.). Daraus ergeben sich für Studierende der Universität der Bundeswehr München vielfältige Möglichkeiten, ein für sie geeignetes Austauschprogramm zu finden und somit ihr Studium für einen bestimmten Zeitraum im Ausland fortzusetzen.

 Zu den Vorteilen eines Aufenthaltes an einer Partnerhochschule zählen u.a.:

  • Erlass von Studiengebühren an der Partnerhochschule
  • vereinfachtes Bewerbungsverfahren an der Partnerhochschule
  • meist Unterstützung durch Partnerhochschule bei Wohnungssuche vor Ort, Visaangelegenheiten etc.
  • bessere Beratung im Vorfeld möglich
  • direkter Kontakt durch Auslandsbüro/Fakultäten

Die Verteilung der jeweils an den Partnerhochschulen zur Verfügung stehenden Studienplätze erfolgt im Rahmen des offiziellen Bewerbungs- und Auswahlverfahrens des Auslandsbüros (ggf. nach Ranking). Danach folgt eine Nominierung der ausgewählten Studierenden als "exchange students" durch das Auslandsbüro sowie deren sich daran anschließende Bewerbung an den jeweiligen Partnerhochschulen, welche die endgültige Entscheidung über die Zulassung zum dortigen Studium treffen. Innerhalb der Bewerbung ist eine Angabe von Zweit-/Drittwünschen möglich.

 

Auslandsstudium als "Free Mover"
Studierende haben auch die Möglichkeit, sich selbständig an einer anderen ausländischen Hochschule als Gaststudierende ("free mover") zu bewerben, mit welchen die Universität der Bundeswehr München kein Austauschprogramm unterhält.
 
Häufig fallen dann allerdings z. T. sehr hohe Studiengebühren an, welche die Studierenden als Free Mover selbst tragen müssen. Darüber hinaus erfordert die Bewerbung und Organisation eines Studienaufenthaltes an einer Nicht-Partnerhochschule oftmals auch einen deutlich höheren organisatorischen Aufwand auf Seite der Studierenden, da das Auslandsbüro in diesen Fällen nur geringfügig beratend zur Seite stehen kann.
 
Akademischer Kalender und Kursbelegung
Studierende sollten bei ihrer Planung berücksichtigen, dass die Trimester-/Semesterzeiten an ausländischen Hochschulen von den Trimesterzeiten an der Universität der Bundeswehr München abweichen können. Die meisten Partnerhochschulen der Universität der Bundeswehr München arbeiten im Semestersystem. Aus diesem Grund erweist sich für Studierende der Universität der Bundeswehr München oftmals der Herbst als geeignetster Zeitraum für das Absolvieren eines Auslandssemesters.
 
In der Regel absolvieren Studierende während eines Auslandstrimesters bzw. Auslandssemesters 20-30 ECTS-Punkte, welche nach Rückkehr an Stelle von Kursen, die an der Heimatuniversität zu belegen wären, auf das Studium an der Universität der Bundeswehr München angerechnet werden können.
 
Über das Kursangebot können sich Studierende auf den Websites der jeweiligen Gasthochschulen informieren. Falls noch keine Kursinformationen für das neue Jahr vorhanden sind, sollten sich Studierende für Bewerbungszwecke am Kursangebot des Vorjahres orientieren. Erfahrungsgemäß werden jedes Jahr ähnliche Kurse angeboten.
 
WICHTIGER HINWEIS!  Bitte wenden Sie sich frühzeitig an das Auslandsbüro, sollten Sie einen Aufenthalt ab Januar/im Frühjahr planen! In diesem Fall ist ggf. eine frühzeitige Nominierung/Bewerbung an der Gasthochschule notwendig (vor offiziellem Bewerbungsschluss der UniBw München).
 

Tipps zur Bewerbung

Im Vorfeld einer Bewerbung für ein Auslandstrimester bzw. Auslandssemester sollten sich Studierende folgende Fragen stellen:

Zeitraum Wie sieht der Akademische Kalender der Gastinstitution für das vorgesehene Trimester/Semester aus?
Ist dieser mit Ihrem Studienplan an der Universität der Bundeswehr München vereinbar?
Kursauswahl

Welche Kurse werden an der Gastinstitution im vorgesehenen Trimester/Semester angeboten?
Ist eine Anrechnung der dort zu belegenden Kurse an der Universität der Bundeswehr München möglich und in welcher Form?

siehe dazu auch: Learning Agreement

Kriterien

Erfüllen Sie und Ihr Vorhaben die Vorgaben des neuen Kriterienkatalogs zur Bewerberauswahl für Auslandsaufenthalte?
Erfüllen Sie die Kriterien zur Aufnahme und Kursbelegung an der Gasthochschule (z.B. erforderliche Sprachkenntnisse, Notendurchschnitt)?

Alternativen

Welche Austauschprogramme kämen alternativ für Sie in Frage?

siehe dazu auch: Zweit-/Drittwunsch

   

Zur Klärung dieser sowie weiterer Fragen stehen Ihnen als Ansprechpartner/innen das Auslandsbüro sowie die ► Auslandsbeauftragten in den Fakultäten zur Verfügung.

Detaillierte Informationen und hilfreiche Links zu den einzelnen Austauschprogrammen an unseren Partnerhochschulen finden Sie auf den Websites zu unseren Partnerhochschulen (s.u.).