Aus unserem Alltag sind Sensoren nicht mehr wegzudenken und wir nutzen sie täglich:
Woher erkennt z.B. das Smartphone, das wir auf den Bildschirm gedrückt haben?
Wie funktioniert der Tacho eines Autos?
Wie messen die Ultraschallsensoren beim rückwärts einparken den Abstand?
Wie funktioniert ein GPS?

Die Schwerpunkte liegen auf der Luftfahrt und der Nutzung bei autonomen Fahrzeugen:
Wie funktioniert ein Drehfunkfeuer bei der Navigation von Flugzeugen?
Welche Radarsysteme gibt es?
Wie werden Daten aus einem LiDAR-System ausgewertet?
Was sind die Vorteile von Stereokameras?

All dies und noch vielem mehr gehen wir in Sensortechnik auf den Grund.

Gegliedert ist die Vorlesung in 10 Vorlesungs- und 10 Übungstermine.

 

Übersicht über die Vorlesungsinhalte:

  1. Grundlagen (Messfehler, Sensoreigenschaften)
  2. Messkette (Abtasttheorem, Analog-Digital-Wandler)
  3. Position- und Geschwindigkeitssensoren (Hall-Sensor, Optische Encoder)
  4. Beschleunigungssensoren ( MEMS-Vibrationskreisel, Faserkreisel)
  5. Inertial-Measurement-Unit (INS-Kopplung, GNSS)
  6. Positionssensoren (Landmarken, taktile Sensoren)
  7. Abstandsgebende Sensoren (Laserbasiert, Radarbasiert)
  8. Bildgebende Sensoren (CCD-/CMOS-Kameras, 3D TOF Kameras)

 

Termin:

  • Die Lehrveranstaltung findet jedes Herbttrimester (HT) statt.
  • Beginn: 13.10.2020