Schalentragwerke und versteifte Blechkonstruktionen

Die Bemessung und der Bau von Silos, Tanks und Rohrleitungen großen Durchmessers erfordert tiefgehendes Verständnis für das Verhalten von Schalentragwerken und von orthogonal versteiften Blechkonstruktionen. Gegenüber stabartigen Systemen bilden sich zum Einen sehr günstige, mehrachsige Lastabtragungsmechanismen aus. Andererseits spielen Effekte wie Beulen und Wechselplastizieren eine weit größere Bedeutung als bei stabartigen Tragwerken. 

An der Professur für Stahlbau beschäftigen wir uns in Forschung, Entwicklung und im Bereich der Normung (Neufassung DIN EN 1993-1-6 und DIN EN 1993-1-7)  mit dem Verhalten von:

  • zylindrischen, dünnwandigen Behältern
  • großere Rohrleitungen und Panzerungen aus dem Wasserkraftswerksbereich
  • Verschlussorgane im Stahlwasserbau 

 

Kontaktpersonen:

Prof. Taras

Andreas Müller