Forschen im internationalen Kontext

Studierende der Universität der Bundeswehr München haben auch die Möglichkeit, einen Auslandsaufenthalt zur Anfertigung einer Bachelor- oder Masterarbeit unter der Betreuung eines/r Professors/in an der Universität der Bundeswehr München sowie eines/r promovierten Betreuers/in an einer Gasthochschule bzw. in einem/r mittleren/großen Unternehmen/Forschungsinstitut/Institution/NGO durchzuführen. Auch eine Studienarbeit kann in bestimmten Fällen im Ausland angefertigt werden (ECTS-Erwerb vorausgesetzt).

Die Dauer eines solchen Aufenthaltes hängt dabei von dem laut Prüfungsordnung zur Anfertigung der Arbeit zur Verfügung stehenden Bearbeitungszeitraum ab und bewegt sich damit je nach Fakultät und Studiengang in der Regel in einem zeitlichen Rahmen von 3-6 Monaten. Die erforderlichen ECTS-Punkte erhalten Studierende nach erfolgreicher Durchführung des Vorhabens lediglich seitens der Universität der Bundeswehr München (Erst- und Zweitkorrektoren sitzen an der Heimatuniversität). Dennoch ist es äußerst wichtig und für die Genehmigung eines solchen Auslandsaufenthaltes ausschlaggebend, dass auch eine Betreuungszusage aus dem Ausland vorliegt.

 

So finden Sie eine/n Betreuer/in im Ausland

Die Suche nach einem/r geeigneten und promovierten Betreuer/in im Ausland muss in Eigenregie eines jeden Studierenden erfolgen. Dabei sollte die Möglichkeit der Anfertigung einer wissenschafltichen Arbeit im Ausland im Vorfeld einer Bewerbung zunächst mit dem/r Betreuer/in der Arbeit an der Universität der Bundeswehr München abgesprochen werden.

Auch bei der Vermittlung von geeigneten Kontakten ins Ausland sind Ihre betreuenden Professoren/innen in den Fakultäten oftmals gute Ansprechpartner. Viele Professor/innen verfügen über Auslandskontakte und können Sie so bei der Themenfindung und Wahl der Gasthochschule beraten bzw. Ihnen unter Umständen sogar bereits eine/n ausländische/n Kollegen/in als Betreuer/in vermitteln.

Möchten Sie Ihre Arbeit an einer Gastinstitution/einem Gastunternehmen anfertigen zu der noch kein Kontakt besteht, ist Ihre Eigeninitiative gefordert. Wenden Sie sich an potentielle Betreuer/innen im Ausland und stellen Sie sich idealerweise bereits mit Ihrem Thema, einer aktuellen Notenübersicht sowie Ihrem englischsprachigen Lebenslauf vor, um diese für Ihr Vorhaben zu gewinnen (siehe dazu auch: Fremdsprachige Bewerbungsunterlagen).

Idealerweise liegt Ihnen zum Zeitpunkt der Bewerbung bereits eine Zusage seitens Ihres/r Betreuer/in bzw. der aufnehmenden Einrichtung im Ausland vor. In jedem Fall ist im Rahmen der Bewerbung der/die potentielle Betreuer/in vor Ort sowie das Themengebiet/Arbeitsthema der anzufertigenden Arbeit zu nennen.

Ihr/e Betreuer/in im Ausland sollte während Ihres Aufenthaltes an der Gasteinrichtung u.a. folgende Aufgaben übernehmen können:

  • fachliche/r Ansprechpartner/in für die Anfertigung der wissenschaftlichen Arbeit
  • Registrierung Ihrer Person als Gastwissenschaftler/in (z.B. als "visiting scholar") an der aufnehmenden Einrichtung (u.a. wichtig bzgl. Erlass der Studiengebühren, Ressourcennutzung vor Ort sowie ggf. Visazwecke)

 

zurück zur Übersicht