Praktikum Graph- und Modelltransformation

Praktikum Graph- und Modelltransformation

Prof. Dr.-Ing. Mark Minas

Motivation

Graphen sind eine sehr zentrale Datenstruktur in der Informatik, die insbesondere das theoretische Fundament für visuelle Sprachen legen. Die aus den formalen Sprachen bekannten Grammatiken für Zeichenketten können auf Graphen übertragen werden, indem beispielsweise nichtterminale Knoten oder Kanten eingeführt werden, die dann gemäß den Produktionen der Graphgrammatik durch andere Graphen ersetzt werden. Dieser Vorgang wird Graphtransformation genannt.

Ein nahe stehendes und eng verwandtes Thema, das gerade in den letzten Jahren auf sehr großes Interesse gestoßen ist, ist die Modelltransformation. Ausgangspunkt ist der Trend weg vom Programmieren hin zum Spezifizieren von Softwaresystemen in Anwendungsdomänen. Aus dem Programmierpraktikum sind diverse Diagramme aus der UML bereits bekannt. Die große Vielfalt an Diagrammen macht nun werkzeuggestützte Transformationen und Synchronisationen unabdingbar. Hier werden wir das Wissen aus dem Seminar im Praktikum anwenden.

Einbettung in das Studium

Im Seminar GraMoTra im HT07 wurde ein Querschnitt bekannter Konzepte, Techniken und Werkzeuge im Umfeld der Graph- und Modelltransformationen behandelt. In diesem Trimester findet ein auf diesem Seminar aufbauendes Praktikum statt. Die Teilnahme an dem Seminar ist Voraussetzung für dieses Praktikum.

Da der Themenbereich Graph- und Modelltransformation generell einen Arbeitsschwerpunkt unseres Instituts darstellt, besteht im Anschluss auch die Möglichkeit zur Betreuung von Studien- und Diplomarbeiten in diesem Bereich.

Modalitäten

Durchgeführt wird das Praktikum von Prof. Minas. Betreut werden die praktischen Arbeiten von den wissenschaftlichen Mitarbeitern Sonja Maier und Steffen Mazanek.

Der verbindliche Termin für die Vorbesprechung ist der

Donnerstag, 29.11., 18.00

 

Regelmäßiger Besprechungstermin ist der

Donnerstag 16.45, Geb. 41 Rm 2417

 

Durchführung

Die Folien der Vorbesprechung finden Sie im Dokumentenbereich.

Für das Praktikum müssen 3 Gruppen gebildet werden. Eine Gruppe besteht aus 2-3 Personen. Jede dieser Gruppen wird im Verlauf des Praktikums 3 Aufgaben bearbeiten. Die Aufgabenstellung erhalten die Gruppen jeweils am ersten Tag der Bearbeitungszeit.

Im Rahmen dieser Aufgaben werden verschiedene Tools verwendet. Welche Tools benötigt werden, wird in der Vorbesprechung bekannt gegeben. Diese müssen im Vorfeld installiert werden, und bis zum ersten Praktikumstermin einsatzbereit sein.

Es wird jede Woche einen Besprechungstermin geben, an dem Sie ihre Ergebnisse präsentieren, und Fragen diskutiert werden können.

Abgabe der Lösungen erfolgt (ausschließlich) über einen unserer Institutsserver. Zugangsberechtigungen erhalten Sie zu Beginn des Praktikums. Die Präsentation der Lösungen erfolgt an unserem Rechner im Besprechungszimmer. Denken Sie bitte daran, frühzeitig die benötigten Tools zu installieren!

Die Endpräsentationen dienen gleichzeitig als Dokumentation ihrer Arbeit. Das bedeutet, dass diese entsprechend ausführlich sein müssen.

Materialien

[Folien der Vorbesprechung]
[Aufgabe 1: Entwurf einer graphischen DSL]
[Aufgabe 2: Simulation einer graphischen DSL]
[Aufgabe 3: Entwicklung eines Spiels mit DiaMeta]

Teilnehmer

Folgende Personen haben sich zum Praktikum Graph- und Modelltransformation angemeldet:

Gruppe 1
André Bauer
Benedikt Berghammer
Gruppe 2
Thore Backen
Benny Birnbaum
Maximilian Lauck
Gruppe 3
Stefan Bonaventura
Stephan Drews
Sebastian Grün

Zeitplan

10.01. Aufgabenverteilung (1. Aufgabe)
17.01. Toolvorstellungen
24.01. Endpräsentationen, Aufgabenverteilung (2. Aufgabe)
31.01. Toolvorstellungen
07.02. Zwischenpräsentationen
14.02. Zwischenpräsentationen
21.02. Endpräsentationen, Aufgabenverteilung (3. Aufgabe)
28.02. Toolvorstellung (von uns)
06.03. Zwischenpräsentationen
13.03. Zwischenpräsentationen
20.03. Endpräsentationen, Feedback-Runde

Weitere Informationen, Literatur