RefPsych: Aufklärung zu Flucht und Trauma für Flüchtlinge aus der Ukraine

20 April 2022

RefPsych - Filme für Flüchtlinge und Helfer

Die Professur für Klinische Psychologie und Psychotherapie unterstützt das Flüchtlingsprojekt RefPsych, in dessen Rahmen am Max-Planck-Institut für Psychiatrie bereits 2017 Filme zur psychischen Gesundheit von Flüchtlingen und HelferInnen erstellt und in 14 Sprachen übersetzt wurden.

Jetzt sind Versionen mit ukrainischen, polnischen und russischen Untertiteln verfügbar!

Die Kurzfilme „Flucht und Trauma“ klären über mögliche körperliche und psychische Symptome nach Flucht und Migration auf und sollen zur Entlastung beitragen.

Der zweite Film zeigt Selbsthilfestrategien auf.

Zu den Videos