Professur für Erwachsenenbildung / Weiterbildung

Personen

Derzeitige und frühere Forschungs- und Interessenschwerpunkte

Übergreifend: Erwachsenen- und Weiterbildungsforschung

Derzeit: Quantifizierung des Humanen; Praktiken des Zählens und Messens in Bildungsorganisationen; Methoden und Methodologien qualitativer Erwachsenenbildungsforschung

Kürzlich abgeschlossen: Alter(n)sbilder und Weiterbildungsorientierungen der Babyboomer; Lernen in Lebensphasen/ lebenslanges Lernen

Immer wieder: Medien- und Generationenforschung; generationsspezifische Medienpraxiskulturen und Weiterbildung

Früher: Jugend(kultur)forschung

Publikationen

Pietraß, Manuela/ Schäffer, Burkhard (2017)(Hrsg.): „Universität 4.0“. Folgen der Digitalisierung akademischer Lehre und Forschung. In: Erziehungswissenschaft. Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft Heft 55, Jg. 28|2017 (i.E.).

Schäffer, Burkhard (2017): Medienvielfalt und Medienwissen: vom impliziten Medienwissen zur ‚schweigenden‘ Dimension der Algorithmen. In: Kraus, Anja/ Budde, Jürgen/ Hietzge, Maud/ Wulf, Christoph (Hrsg.)(2017): Handbuch Schweigendes Wissen. Erziehung, Bildung, Sozialisation und Lernen. Weinheim: Beltz Juventa, S. 462-478.

Schäffer, Burkhard (2017): Organisationale Selbstbeschreibungen im Medium von Zahlen – Perspektiven dokumentarischer Zahlinterpretation. In: Amling, Steffen/ Vogd, Werner (Hrsg.) (2017): Dokumentarische Organisationsforschung – Perspektiven der praxeologischen Wissenssoziologie. Opladen: Budrich Verlag, S. 76-96.https://shop.budrich-academic.de/produkt/dokumentarische-organisationsforschung-perspektiven-der-praxeologischen-wissenssoziologie/?v=3a52f3c22ed6