Der Sozialdienst der Bundeswehr wurde als Ausdruck der Fürsorgepflicht des Dienstherrn und Arbeitgebers Bundeswehr eingerichtet. Das Angebot richtet sich an alle Soldatinnen und Soldaten, alle zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Beamtinnen und Beamte, Angestellte), alle „Ehemaligen“ und an alle Familienangehörigen und Hinterbliebenen. Wir bieten vertrauliche Einzelgespräche, Familien- und Gruppengespräche und Hausbesuche an.

Die Aufgaben des Sozialdienstes sind unterteilt in die Bereiche Sozialarbeit und Sozialberatung.
Weitere Informationen hierzu finden Sie auch im Flyer des Sozialdiensts.

SOZIALARBEIT

BERATUNGSSCHWERPUNKTE:

  • Vor- und Nachbereitung sowie Begleitung der Auslandseinsätze im persönlichen und familiären Bereich
  • Fragen zu persönlichen und familiären Angelegenheiten
  • wirtschaftliche Schwierigkeiten
  • Suchtgefahren und Abhängigkeiten (z.B. Alkohol)
  • gesundheitliche Probleme und Pflegebedürftigkeit
  • zwischenmenschliche Probleme am Arbeitsplatz
  • Fragen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf/Dienst
  • Begleitung der Hinterbliebenen bei Todesfällen

Die Sozialarbeiterin unterliegt der gesetzlichen Schweigepflicht.

 

SOZIALBERATUNG

BERATUNGSSCHWERPUNKTE:

  • Sozialversicherungs- und Versorgungsrecht (Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung)
  • Weitergewährung unentgeltlicher truppenärztlicher Versorgung
  • Leistungen im Zusammenhang mit der Geburt eines Kindes
  • Beihilfe
  • Versorgungsleistungen bei Dienstunfähigkeit und Wehrdienstbeschädigung
  • finanzielle und soziale Absicherung bei besonderen Auslandseinsätzen, Einsatzversorgung und Weiterverwendung
  • Dienstzeit- und Hinterbliebenenversorgung
  • Ansprüche im Zusammenhang mit Todesfällen

Die Sozialberaterin ist zur Verschwiegenheit verpflichtet.


Der Sozialdienst ist Mitglied im Gesundheitsbeirat, im Psychosozialen Netzwerk sowie im Sozialteam der Universität der Bundeswehr München.


Ihre Sozialarbeiterin am Standort:                                       Ihre Sozialberaterin am Standort:
Britta Brand                                                                                  Heike Böckmann
Diplom-Sozialpädagogin (FH)                                                Diplom-Verwaltungswirtin (FH)
Beratungsbüro: Gebäude 20 Raum 105                              Beratungsbüro: Gebäude 10 Raum 0126

 

   Brand Britta.jpg                          Böckmann Heike.jpg         
                                                                                      

Beratungsgespräche nach vorheriger Terminvereinbarung über die Ansprechstelle des Sozialdienst München: 089/1249-2987 (BwKZ: 6227)
Email: bwdlzmuenchensozialdienst@bundeswehr.org