Wirtschafts- und Organisationswissenschaften

Der Studiengang Wirtschafts- und Organisationswissenschaften (UniBw München)

Das Studium der Wirtschafts- und Organisationswissenschaften wird seit dem 01.10.2007 entsprechend dem Bachelor / Master Studienkonzept durchgeführt.

Der Bachelor-Studiengang „Wirtschafts- und Organisationswissenschaften“ führt dabei zu einem ersten berufsqualifizierenden wirtschaftswissenschaftlichen Abschluss mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt und gliedert sich in eine Orientierungs-, Vertiefungs- und Anwendungsphase. Als Normalstudium (Abschluss „Bachelor of Science“) ist dieser Studiengang auf eine Studienzeit von 3 Jahren begrenzt. Wird der Bachelor-Studiengang im Rahmen des Intensivstudiums aufgenommen, können binnen 8-10 Quartalen die Zulassungsvoraussetzungen erworben werden, um das Masterstudium der „Wirtschafts- und Organisationswissenschaften aufnehmen zu können.

Konkret bereitet der Bachelor-Studiengang auf anwendungsbezogene wirtschaftswissenschaftliche Tätigkeitsfelder wie die  

-         strategische Planung und Realisierung allgemeiner Managementaufgaben, 

-         die Planung und Gestaltung personalwirtschaftlicher Maßnahmen,

-         die Planung und Durchführung von Maßnahmen des Finanzmanagement, 

-         die Budgetplanung und Kostenkontrolle, 

-         die Analyse und Beeinflussung von Produktions- und Marktprozessen und 

-         die Analyse und die Durchführung des Wandels organisatorischer Strukturen und Prozesse

vor. 

 

Der Master-Studiengang „Wirtschafts- und Organisationswissenschaften“ soll aufbauend auf einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor-Studium durch die Integration aller relevanten Fachdisziplinen eine vertiefte wirtschaftswissenschaftliche Kompetenz zur Lösung komplexer ökonomischer Probleme, vermitteln. Das Masterstudium gliedert sich in einen allgemeinen Teil („Kernbereich“) und die Vertiefungsfelder, von denen jede/r Studierende zwei belegt. Im Kernbereich wird zunächst die aus einem forschungsorientierten Bachelor-Studium bereits vorhandene Methodenkompetenz erweitert und vertieft. In den weiteren Modulen des Kernfelds, nämlich

  

-         Führung und Organisationsgestaltung, 

-         Strategisches Management und Marktstrategien, 

-         Marktorientiertes Management und institutioneller Rahmen sowie 

-         Wirtschaftliche Bewertung und internationale Rechnungslegung

  

werden dann auf einer breiten Basis die grundlegenden Kenntnisse für die Übernahme von Führungsverantwortung in Unternehmen und öffentlichen Institutionen vermittelt. In den Vertiefungsfeldern

 

-         Controlling, Finanz- & Risikomanagement, 

-         Entwicklung zukunftsfähiger Organisationen,

-         Management marktorientierter Wertschöpfungsketten, 

-         Management öffentlicher Aufgaben und 

-         Ökonomie und Recht der globalen Wirtschaft

  

erfolgt dann eine Vertiefung im Hinblick auf bestimmte Managementfelder bzw. Anwendungsbereiche. In diesen Vertiefungsfeldern und in der abschließenden Masterarbeit lernen die Studierenden zudem wissenschaftliche Problemstellungen eigenständig zu bearbeiten. Die Maximal-Studienzeit für Bachelor-Master-Studium beträgt grundsätzlich 4 Jahre.