Universitäres Studium mit Karriere-Perspektive

Fotolia_237143146_Subscription_Monthly_XXL.jpgAb Oktober 2024 bekommen 25 Studierende pro Studienjahr die Möglichkeit an der Fakultät für Wirtschafts- und Organisationswissenschaften im universitären Bachelorstudiengang „Digitale Verwaltung“ zu studieren.

Die Studierenden erhalten während Ihres Vollzeitstudiums ein Studienentgelt, Studiengebühren werden durch die Bundeswehr übernommen. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums ist eine Übernahme als Beamtin bzw. Beamter auf Probe bzw. als Tarifbeschäftigte bzw. Tarifbeschäftigter in der Bundeswehrverwaltung vorgesehen. 

Gründe für ein Bachelorstudium „Digitale Verwaltung“ (B. Sc.)

Universitäres Vollzeitstudium als Sprungbrett in den gehobenen Dienst

Der universitäre Bachelorstudiengang als laufbahnäquivalente Studienmöglichkeit stellt ein attraktives Angebot für Nachwuchskräfte dar. Die Bewerbung für das Studium kann direkt nach Erwerb der allgemeinen Hochschulreife erfolgen. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums ist eine Übernahme als Beamtin bzw. Beamter auf Probe bzw. als Tarifbeschäftigte bzw. Tarifbeschäftigter in der Bundeswehrverwaltung vorgesehen. 

Attraktive Ausrichtung an den Bedarfen der öffentlichen Verwaltung

Der Studiengang ist die Antwort darauf, dass die Digitalisierung die Arbeitswelt von Unternehmen und Verwaltungen nachhaltig verändert und die Bundeswehr in zunehmender Weise prägt (Cyber-Kriege, digitale Technologien in Waffensystemen, E-Procurement, …). Gleichzeitig erwarten heutige Nachwuchskräfte ein agileres Management und eine mehr an Zielen ausgerichtete Steuerung von Verwaltungen. Auch die Öffentlichkeit und die Politik erwarten eine „Managementfähigkeit“ des Staates. 

Kombination von Rechtslehre, Management & Steuerung und digitalen Technologien

Der Studiengang ermöglicht einen Kompetenzerwerb in den Bereichen der klassischen, juristisch geprägten Rahmenbedingungen von Verwaltungen, in Management- und Steuerungsthemen sowie zu digitalen Technologien in der Verwaltung. 

Lernen von Expertinnen und Experten für Verwaltung und Digitale Technologien

Die Fakultät umfasst Professuren in den verschiedenen thematischen Bereichen des Studiengangs, konkret „Grundlagen und Kontext der Verwaltung“, „Management und Steuerung in der Verwaltung“ sowie „Digitale Technologien in der Verwaltung“. Damit kann auf Basis der universitären Einheit von Forschung und Lehre eine hochwertige akademische Ausbildung ermöglicht werden.

Hervorragende Studienbedingungen

Aufgrund der Studierendenanzahl ist die Anwendung eines Kleingruppenprinzips möglich und die Studierenden profitieren von einem ausgezeichneten Betreuungsverhältnis. An der UniBw M erfolgt das Studium in Trimestern. Die Studierenden erhalten ihren Bachelorabschluss nach 9 Trimestern. Die Studierenden der „Digitalen Verwaltung“ (B. Sc.) sammeln während des Studiums Praxiserfahrung in drei Praktika in der Bundeswehrverwaltung.

Campusuniversität in Neubiberg

Studierende des Studiengangs wohnen auf dem Campus, profitieren von einer modernen Infrastruktur sowie zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten, Freizeitangeboten und Sportanlagen.

Ihre Ansprechpartnerin

Downloads

Hier finden Sie weitere Informationen zum Studiengang "Digitale Verwaltung" (B. Sc.)