Die Veranstaltung " Interkulturelles Management" sensibilisiert für kulturelle Vielfalt und unterschiedliche Kulturkreise. Es werden theoretische Konzepte vermittelt, die hilfreich für die Analyse kultureller Unterschiede sind. Die Veranstaltung bietet, auf Basis einer z.T. selbständigen Erarbeitung, Informationen zu verschiedenen Kulturkreisen. Ferner werden Möglichkeiten im wirksamen Umgang mit kulturellen Unterschieden praxisnah diskutiert.

 

Zielgruppe Studiengang Master of Science (Msc.) WOW, Studierende im 3. Trimester
Modulzugehörigkeit Interessensmodul (Wahlpflichtfach)
Dozent Prof. Sonja A. Sackmann, Ph.D.
Betreuung Dipl.-Kulturw. Univ. Erna Herzfeldt
Zeit Herbsttrimester; Do., 13:15-15:15 Uhr
Ziel der Veranstaltung Nach einer Standortbestimmung der eigenen interkulturellen Kompetenz sollen die Studierenden ein Kulturkonzept entwickeln und seine Relevanz für interkulturelles Management darstellen. Durch die Einführung in ausgewählte nationale Kulturkreise mit ihren Charakteristika werden die Studierenden für den Umgang mit kulturellen Unterschieden geschult.
Lehrmethoden Seminararbeit (Gruppenarbeit), Vortrag, Simulation, Diskussion, Gruppenarbeit mit Fallbeispielen, Trainingssequenz
Leistungsnachweis Durchführung der Einführung in den ausgewählten Kulturraum mit aussagekräftigem Handout (45%) und Seminararbeit (45%), aktive Teilnahme und Reflexionspapiere (10%)
Materialien READER ab Trimesterbeginn in der Bibliothek erhältlich und Downloads auf dem BSCW-Server (nur hochschulintern erreichbar)