Forschung

Die Forschungsgruppe Network Security beschäftigt sich mit Grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung im Bereich von Kommunikationssystemen und Netzsicherheit.

Forschungsgebiete sind unter anderem Detektion und Mitigation von Cyberangriffen, insbesondere sog. Advanced Persistent Threats, Entwicklung neuartiger Cyberabwehransätze im Umfeld netzbasierter Moving Target Defence, Einsatz von ML-basierten Ansätzen in der Analyse von Sicherheitsevents, 5G und IoT, Lagebildentwicklung und Social Analytics, Software Defined Networks und Quantenkommunikation.

Abgeschlossene Projekte

ARIEL - Air Traffic Resilience

Ziele: Untersuchung der Air Traffic Resilience mit dem Ziel, Schwachstellen zu identifizieren und eine Bedrohungs- und Risikoanalyse durchzuführen.

Bedarfsträger: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Projektdauer: 01/2015 bis 07/2017

Coach PTBS

Ziele: Mit der Adaption der App PTSD Coach aus dem englischsprachigen in den deutschsprachigen Raum, sowie der Erweiterung um spezifische Anforderungen soll eine Plattform geschaffen werden, welche als Anlaufstelle für Informations- und Hilfesuchende bei psychischen Traumafolgestörungen fungiert.

Bedarfsträger: SanAkBw

Projektdauer: 08/2016 bis 12/2016

EU FP7: Flamingo - Management of the Future Internet

Ziele: Die Forschung führender europäischer Forschungsgruppen im Bereich Netzwerk- und Service-Management zu integrieren, die europäische und weltweite Forschung in diesem Bereich zu stärken und den Unterschied zwischen wissenschaftlicher Forschung und industrieller Anwendung zu verringern.

Bedarfsträger: 7. Forschungsrahmenprogramm der EU

Projektdauer: 11/2012 bis 12/2016

Fit4Sec

Ziele: Bündelung der Kompetenzen in der deutschen Sicherheitswirtschaft, um gemeinsam mit akademischen Partnern und Endnutzern erfolgreich deutsch-europäische Forschungsallianzen zu bilden. Hierdurch soll die Ausgangslage deutscher Unternehmen für eine Beteiligung an Vorhaben der europäischen Sicherheitsforschung signifikant verbessert werden.

Bedarfsträger: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) / VDI

Projektdauer: 07/2013 bis 12/2016

F&T: Medical Intelligence - EMILIA

Ziele: Entwicklung eines sicheren mobilen Systems zur Führung eines umfassenden einsatzbezogenen epidemiologischen Lagebildes.

Bedarfsträger: Sanitätsakademie der Bundeswehr / Kdo Sanitätsdienst Bw

Projektdauer: 12/2015 bis 06/2019

F&T: Medical Intelligence - RAAPIT+

Ziele: Erweiterung des elektronischen Wissensmanagementsystems zur sicheren und systematisierten Erfassung und Erstellen von zuverlässig quantifizierbaren Aussagen zu Infektionsrisiken in Einsatzregionen

Bedarfsträger: Sanitätsakademie der Bundeswehr / Kdo Sanitätsdienst Bw

Projektdauer: 12/2015 bis 06/2019

Optionen Endgeräte Prototyping

Ziele: Untersuchung sicherer mobiler Systeme unter dem Aspekt der Zulassung des BSI, der Portierbarkeit auf kommerzielle und militärische Hardware und infrastrukturelle Anpassung an die Anforderungen der Bundeswehr für die Verarbeitung und Übertragung von Daten und Sprache

Bedarfsträger:  WTD 81 / PZITSichhBw

Projektdauer: 06/2017 bis 12/2018

Streitkräftegemeinsame verbundfähige Funkausstattung (SVFuA)

Ziele: Ausarbeitung einer flexiblen Lösung auf Basis von Software-defined Radio (SDR) zur Kommunikation mit mehreren unterschiedlichen Funkgerättypen.

Bedarfsträger: BMVg/ BAAINBw

Projektdauer: 06/2017 bis 12/2018