Tipps für Eltern

Der Ukraine-Krieg in den Medien: Pädagogische Tipps

 Für Eltern / Erwachsene

ZDFheute – Was tun gegen die mentale Belastung?

Auf ZDFheute finden Sie Tipps, wie Sie persönlich mit der aktuellen Krisensituation in der Ukraine umgehen können.

>> zu ZDFheute

 

 Orientierungshilfen für Eltern zur kindgerechten Kommunikation

Mit Kindern über schlimme Nachrichten sprechen

Bilder vom aktuellen Krieg, von Terroranschlägen, der Pandemie oder Naturkatastrophen sind aus den Nachrichten nicht mehr wegzudenken. Kinder brauchen bei der Verarbeitung dieser Bilder Unterstützung.

>> zum Bayerischen Erziehungsratgeber

webhelm – Krieg in der Ukraine

Hier finden Sie Informationen und Ratschläge, wie Sie mit Kindern und Jugendlichen über die aktuelle Situation in der Ukraine sprechen können. Wichtig dabei ist z.B., die Kinder mit der Thematik nicht allein zu lassen, altersgerechte Informationsangebote zu nutzen, passende Informationsquellen für Kinder und Jugendliche zu verwenden und Alternativen anzubieten.

>> zu webhelm

BR – Wie mit Kindern über Krieg sprechen?

Krieg ist ein heikles Thema, umso schwieriger ist es deshalb, mit Kindern darüber zu sprechen. Was ist das Wichtigste, das Eltern in dieser Situation tun können und wie nimmt man Kindern die Angst? Das BR-Format "Eltern ohne Filter" gibt Antworten.

>> zum Bayerischen Rundfunk

flimmo – Medienerziehung Krieg in Europa

Der Krieg in der Ukraine ist das zentrale Thema in den Nachrichten, im TV, im Netz und auf Social Media. Auch Kinder bekommen die Entwicklung mit und reagieren mit Angst und Verunsicherung. Wie gehen Eltern am besten damit um? Was brauchen Kinder, wie viel Information verkraften sie?

>> zu flimmo

kika – Wenn Nachrichten Angst machen. Mit Kindern über Krieg sprechen.

Ständig und überall hören Kinder Nachrichten. Berichte über Kriege, Anschläge oder Naturkatastrophen können Kinder verunsichern und ihnen Angst machen. Darum ist es wichtig, mit ihnen zu sprechen, um ihnen Ängste und Unsicherheiten zu nehmen.

>> zu kika

 

Weitere Links zum Thema:

>> Servicestelle Kinder- und Jugendschutz

>> jfc Medienzentrum e.V.

 

 Informationsquellen für Kinder und Jugendliche

logo! – Deine Kindernachrichten bei KiKA

Auf logo! gibt es eine Themenseite zum Krieg in der Ukraine. logo! hat für dich alle wichtigen Infos zusammengefasst.

>> zu logo!

>> Teresa trifft eine Schülerin aus der Ukraine

CheX! Die Checker Web-Show - Ukraine Spezial

Im Ukraine Spezial beantwortet Checker Tobi verschiedene Fragen zum Ukraine-Krieg. Hier gelangst du direkt zu den einzelnen Folgen.

>> Was ist in der Ukraine los? (Folge 1)

>> Wie kam es zum Krieg? (Folge 2)

>> Wie können wir helfen? (Folge 3)

>> Kommt der Krieg auch zu uns nach Deutschland? (Folge 4)

>> Was machen die anderen Länder gegen den Krieg? (Folge 5)

>> Was passiert mit den Menschen, die aus der Ukraine fliehen müssen? (Folge 6)

>> Was denken die Russinnen und Russen über den Krieg? (Folge 7)

>> Was mache ich, wenn der Krieg mir Angst macht? (Folge 8)

wdr – Die Maus

Seit Februar 2022 ist Krieg in der Ukraine. Falls du wissen möchtest, was dort los ist, findest du hier einen ersten Überblick. Wir geben dir einige Tipps, wo du weitere aktuelle Informationen für Kinder findest und was du tun kannst, wenn dir die Nachrichten zu große Sorgen machen.

>> zu Die Maus

wdr – neuneinhalb

Neuneinhalb bereitet aktuelle, politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Informationen verständlich und unterhaltsam auf. In dem Extra "Krieg in der Ukraine" werdet ihr über die aktuelle Situation und die Hintergründe informiert.

>> zu neuneinhalb

MrWissen2go – Politik und Geschichte für Jugendliche

Mirko Drotschmann bietet Jugendlichen fundierte und verständliche Hintergrundinformationen zum aktuellen Geschehen. "MrWissen2go" ist ein Kanal von funk, dem Content-Netzwerk von ARD und ZDF für Jugendliche ab 14 Jahren.

>> zu MrWissen2go

Ratgeber für Soldatenfamilien

Auslandseinsatz, Wochenendbeziehung, Pendeln, Bundeswehr und Familie - Das Zentralinstitut für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG) der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und die Katholische Militärseelsorge entwickelten gemeinsam hilfreiche Ratgeber für Soldatenfamilien. Diese sind u.a.:

- Das Kinderbuch 'Jonas wartet aufs Wochenende ' möchte Mut machen, wenn Mama oder Papa pendelt und damit Soldatenfamilen im Alltag unterstützen.

- In der digital abrufbaren Broschüre 'Durchhalten trotz Corona-Krise' werden Familien und allen, die Partnerschaft leben, Informationen an die Hand gegeben, die sie bei der Bewältigung der momentanen Situation unterstützen können.

- Das Buch 'Soldat im Einsatz - Partnerschaft im Einsatz' enthält praktische Hinweise für Paare und Familien, um Trennungszeiten gut zu bewältigen.

>> zur Publikationsliste der Katholischen Militärseelsorge

Sicherheit im Netz – sichere Mediennutzung

Schau hin – Ratgeber für Eltern zu Medienerziehung

Ratgeber für Eltern. Gefördert von ARD, ZDF, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

>> zu Schau hin

klicksafe – Ratgeber zu digitalen Medien

klicksafe unterstützt Sie als Eltern dabei, Ihr Kind Schritt für Schritt an Internet, PC-Spiele, Smartphone und Apps heranzuführen. Außerdem werden auf dieser Seite Elternfragen beantwortet, wie zum Beispiel: Wann ist mein Kind alt genug für ein Smartphone? Ab wann darf es WhatsApp nutzen?

>> zu klicksafe

fragFINN – Geschützter Surfraum für Kinder von 6 bis 12 Jahren

fragFINN bietet einen geschützten Surfraum, der speziell für Kinder von 6 bis 12 Jahren geschaffen wurde. Mit der Suchmaschine für Kinder auf fragFINN.de und der zugehörigen Browser-App werden nur kindgeeignete, von Medienpädagogen redaktionell geprüfte Internetseiten gefunden, Kinderinternetseiten werden dabei in den Suchergebnissen ganz oben platziert.

>> zu fragFINN

webhelm – Infoangebot zur sicheren Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen

webhelm ist ein Infoangebot für pädagogische Fachkräfte und interessierte Erwachsene. webhelm ist ein Projekt des JFF – Institut für Medienpädagogik.

Informationsflyer für Eltern: Wie begleite ich mein Kind im Netz?
Infos und Tipps für Eltern zu folgenden Themen: Mein Kind & sein Smartphone, Fotos & Videos, Influencer*innen und Werbung, Freundschaft & Liebe, Konflikte im Netz, Daten als Währung.

>> zum Informationsflyer für Eltern

Anwendungsbereiche
Wie nutzen Kinder und Jugendliche online Medien? Welche Apps sind angesagt? Wie können sie sinnvoll genutzt werden und welche Risiken entstehen? Diese Seite widmet sich relevanten Fragen rund um Social Media. Sie nimmt dabei auch beliebte Anwendungen wie WhatsApp, Instagram, Snapchat oder YouTube in den Blick.
Hier können Sie direkt in folgende Anwendungsbereiche einsteigen:

>> Social Media

>> Games

>> Suchmaschinen

>> Filme und Videos

>> Messenger

Gaming

#GamesVerstehen – Aufzeichnungen von Online-Vortägen zum Thema Gaming

Videoaufzeichnungen der vier Impulsvorträge zu den Webinaren über Digitale Spielekultur, Neues von der Spielefront, Konsolenkrieg im Wohnzimmer und Videospiele aus Sicht der Medienpädagogik. Die Webinare wurden im Herbst 2020 vom SIN Studio im Netz durchgeführt.

>> zu #GamesVerstehen

Wechselunterricht – Anregungen für Eltern

Schulpsychologische Anregungen für Eltern

Im Folgenden finden Sie einige Ideen vom Pädagogischen Institut – Zentrum für Kommunales Bildungsmanagement, wie Sie Ihre Kinder im aktuellen Schuljahr trotz wechselndem Unterricht gut unterstützen können. Diese sind lediglich als Anregungen gedacht, die an die individuelle Situation angepasst werden können.

>> zu Schulpsychologische Anregungen für Eltern

Psychologische Coronahilfe für Kinder und Jugendliche

Psychologische Coronahilfe für Kinder und Jugendliche

Die gemeinsame Initiative der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) und des Verbunds universitärer Ausbildungsgänge für Psychotherapie (Unith e.V.) bietet Tipps für Kinder und Jugendliche im Umgang mit Corona. So zum Beispiel in den Artikeln „Tipps gegen den Lagerkoller“, „ADHS und Corona“ und „Wie motiviere ich mich beim Lernen zu Hause?“

>> zur Psychologischen Coronahilfe

Lesen & Vorlesen

Stiftung Lesen – Alles rund ums Lesen

Die Stiftung Lesen engagiert sich mit mehr als 100 Programmen, Aktionen und Forschungsprojekten rund um das Lesen. Von jeder Woche wechselnden Vorlesegeschichten über Leseempfehlungen bis hin zu Ideen zum Lesen, Lernen und Spielen zuhause findet man hier eine große Auswahl rund um den Themenbereich Lesen.

>> zu Stiftung Lesen

Literaturtipps aus der Bilderbuchwerkstatt BUFO – Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Jede Woche stellt die Bilderbuchwerkstatt BUFO (für BUchFOrscher) der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd schöne und witzige Kinderliteratur und Bilderbuch-Apps, Sachbücher und Kinderfilme vor.

>> zur Bilderbuchwerstatt BUFO

Das richtige Buch für jede Gelegenheit

Hier kann nach Alter, Thema, Medienkategorie, Zielgruppe oder einfach frei nach einem Schlagwort der passende Medientitel gesucht werden.

>> zur Mediendatenbank vom netzwerk vorlesen

einfach vorlesen!

Hier gibt es jede Woche neuen kostenfreien Vorlesespaß! Die Geschichten können direkt gelesen oder auch ausgedruckt werden.

>> zu einfach vorlesen!

Anregungen für die Kinderbetreuung zuhause

Tipps und Tricks für Kinder und Eltern – Stadt Ludwigsburg

Die Stadt Ludwigsburg unterstützt Eltern bei der Betreuung der Kinder zuhause: mit Themenratschlägen, kreativen Beschäftigungsideen, Sportübungen für zu Hause oder spannenden Buchtipps für Eltern und ihre Kinder.

>> zu Tipps und Tricks für Kinder und Eltern

          

Informationen zu schulpsychologischen Themen

Schulpsychologie.de

Diese Seite bietet ein umfangreiches Informationsangebot zur Schulpsychologie bzw.  schulpsychologischen Themen wie z.B. schulische Übergänge, Lernen und Leistung sowie Emotion, Motivation und Sozialverhalten. Die Inhalte richten sich u.a. an Eltern und Schüler.

>> zu schulpsychologie.de

 

 

Medienerziehung & Medienpädagogik

Jugend & Religion– Vernetzt? Verstrickt? Verloren?

Warum sind gerade in Krisenzeiten Verschwörungserzählungen und Fake News so attraktiv? Handelt sich hierbei um ein besonderes Problem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen? Hat der "Glaube" an Verschwörungserzählungen etwas mit fehlender oder mangelnder Medienkompetenz Jugendlicher zu tun? Wo sind für die politische Jugendbildung die Ansatzpunkte, um mit Jugendlichen ins Gespräch zu kommen? Diesen und weiteren Fragen widmen sich die Beiträge in der Broschüre Vernetzt? Verstrickt? Verloren? - Meinungsbildung Jugendlicher und digitaler Medien, welche im Rahmen des Projekts „Jugend und Religion. Politische Jugendbildung an Berufsschulen (JuRe)“ enstanden ist. Es wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

>> zu Vernetzt? Verstrickt? Verloren?

FLIMMO – Elternratgeber für TV und Streaming

FLIMMO unterstützt Eltern bei der altersgerechten Medienerziehung ihrer Kinder. Ob TV, Mediatheken, Kino oder Streaming – FLIMMO verschafft einen Überblick über alles, was gerade läuft. Ausführliche Besprechungen helfen dabei einzuschätzen, was für Kinder geeignet ist und was sie besser nicht anschauen sollten. Zudem bietet FLIMMO hilfreiche Tipps für den täglichen Umgang mit Medien in der Familie.

>> zu FLIMMO

Medienpädagogisches Infomaterial – Beratungsangebot für Eltern und Jugendliche

Das medienpädagogische Infomaterial der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) steht Eltern, Jugendlichen und anderen Interessierten auf der Website der BLM kostenlos als Download und bayernweit als Print-Version zur Verfügung. Informationen und alltagstaugliche Tipps gibt es zu Themen wie Datenschutz, Urheberrecht oder Apps.

>> zu Medienpädagogisches Infomaterial 

Medienpädagogisches Referenznetzwerk Bayern - Infoveranstaltungen für Eltern

Das Medienpädagogische Referentennetzwerk Bayern bietet kostenlose (Online-)Infoveranstaltungen für Eltern, um diese bei der Medienerziehung ihrer Kinder zu unterstützen. Zur Auswahl stehen verschiedene Themenschwerpunkte. Bayerische Bildungseinrichtungen können die Elternabende anfragen. Eltern können das Angebot an die Einrichtungen ihrer Kinder (Kita, Schule, z.B. als Elternbeiräte, für Klassenelternabende) herantragen und darüber die Organisation eines Elternabends veranlassen.

>> zur Stiftung Medienpädagogik Bayern

Angebote für Daheim – Materialien für die Medienerziehung zuhause

Mit den „Angeboten für Daheim“ auf der Website des Medienführerscheins Bayern möchte die gemeinnützige Stiftung Medienpädagogik Bayern Eltern bei der Medienerziehung zuhause unterstützen. Mit kostenlosen Materialien für die Altersgruppen Elementarbereich und Grundschule bietet sie Anregungen zur spielerischen Vermittlung von Medienkompetenz z.B. mit Rätselspielen, interaktiven Grafiken und Film-Clips.

>> zu Angebote für Daheim

Messenger-Alternativen

SoManyTabs (funk)  WhatsApp Alternative: Signal, Threema, Wire und Telegram im Vergleich

Immer wieder erreichen uns Anfragen, welche Alternativen es zu dem weltweit meistgenutzten Messengerdienst WhatsApp gibt. WhatsApp steht u.a. deshalb in der Kritik, weil es immer enger mit Facebook zusammenwächst. Im folgenden Video werden auf dem funk-Kanal "SoManyTabs" verschiedene Alternativen zu Whatsapp aufgezeigt. Dabei werden insbesondere die Themen Privatsphäre und Sicherheit beleuchtet. Funk gehört zu ARD und ZDF.

>> zu SoManyTabs

In Anlehnung an das Video hat das CARE-Team eine Zusammenfassung erstellt, in der die verschiedenen Messengerdienste unter dem Aspekt Datenschutz miteinander vergleichen (WhatsApp, Telegram, Threema, Signal & Wire). Zum besseren Verständnis werden zudem zentrale Begriffe wie z.B. Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und Instant Messaging erläutert.

Bei Interesse an der Zusammenfassung senden Sie bitte eine Email an care@unibw.de.