CARE_LogoSchrift500.png

Concept for Advancement and Reinforcement
in Education for Families and Students
 
 
200px-BMVG_Logo_130.png    FamBeruf_Logo_220.png      Bundeswehr_Logo_RGB75.png
 
Unterstützung der Familien von Bundeswehrangehörigen beim
schulischen Lernen und bei der Freizeitgestaltung

CARE verbindet familienunterstützende Maßnahmen mit Wissenschaft

Das Projekt wird als Lehr-Forschungsprojekt gemeinsam mit Studierenden an der Universität der Bundeswehr München realisiert.

Mission

Das Ziel von CARE

Unterstützung von Familien mit schulpflichtigen Kindern in Belastungssituationen wie:

  • Auslandseinsatz eines Elternteiles
  • Vermehrte Telearbeit
  • Schul- und Kitaschließungen
  • Fehlende Betreuungskapazitäten
  • Starke berufliche Auslastung
  • Schulschwierigkeiten
  • Alleinerziehender Elternteil

Das Projekt wird wissenschaftlich begleitet und seine Angebote sind von Fachleuten erstellt. Es startet mit einem Teilprogramm, das langsam ausgebaut wird und von allen Nutzenden mitgestaltet werden kann, sodass CARE einen unterstützenden Rahmen und Teilhabemöglichkeit zugleich bietet.

 
Qualität und Datenschutz

Ein wichtiges Anliegen der hier zusammengestellten Links ist Qualität - nicht Quantität ist das Ziel! Die folgenden Plattformen und Angebote sind von öffentlicher Hand finanziert und unterstehen einer fachlich-redaktionellen Qualitätskontrolle.

Durch das CARE-Datenschutzkonzept sichern wir Ihnen den vertraulichen Umgang mit Ihren Daten zu.

 

Das pädagogische Konzept von CARE

CARE unterstützt dann, wenn Eltern aufgrund außergewöhnlicher Belastungen keine ausreichende Zeit für die unmittelbare Unterstützung und Betreuung ihrer Kinder haben.

CARE nutzt digitale Medien, um beim schulischen Lernen und der Freizeitgestaltung zu unterstützen, pädagogische Tipps bzw. Informationen zu geben sowie eine Vernetzung der Familien von Angehörigen der Bundeswehr zu ermöglichen.

CARE ist medienpädagogisch sinnvoll, denn digitale Medien stellen Erfahrungs- und Handlungsräume bereit, welche Kinder auf eine zunehmend digitale Gesellschaft vorbereiten.

Teilnahmemöglichkeit

CARE richtet sich grundsätzlich an alle Beschäftigten der Bundeswehr mit schulpflichtigen Kindern und bietet den Familien  Unterstützung beim schulischen Lernen und bei der Freizeitgestaltung.

Die Mediathek ist öffentlich zugänglich. Auf der Plattform Link and Learn finden sich über das Stichwort CARE Gruppen, in denen sich bundeswehrangehörige Familien vernetzen, informieren und gegenseitig unterstützen können. Die Online-Lernhilfe und die Online-Vortragsveranstaltungen können aus Kapazitätsgründen nur von einem beschränkten Nutzerkreis wahrgenommen werden. Nähere Informationen dazu unter Anmeldung.

Haftungsansprüche gegen CARE aus der Teilnahme an seinen Angeboten sind ausgeschlossen.

Kontakt/Presse

Projektleitung

Prof. Dr. Manuela Pietraß
Professur für Erziehungswissenschaft mit
Schwerpunkt Medienbildung
Tel. +49 (0) 89 6004 3102
manuela.pietrass@unibw.de

CARE-Kontaktstelle

Doris Pipo-Riß, M.A.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Professur für Erziehungswissenschaft mit
Schwerpunkt Medienbildung
Tel.: +49 (0)89 6004 3199
Telefonzeiten: Mo bis Do 10.00 – 12.00 Uhr
care@unibw.de

Presse

Michael Brauns, Dipl.-Staatsw.
Pressesprecher
Tel.: +49 (0)89 6004 2004
Fax: +49 (0)89 6004 2009
michael.brauns@unibw.de

 

Download CARE-Flyer

Mitmachen (Online-Lernhilfe, Praktikum)

Online-Lernhilfe durch Studierende der UniBwM

Wollen Sie sich sozial engagieren?
Wollen Sie Ihre eigene Studierfähigkeit verbessern?

Leisten Sie Online-Lernhilfe für Kinder und Jugendliche –
alle Schularten, alle Klassenstufen sind gefragt!
Umfang und Dauer legen Sie selbst fest.

Für nähere Informationen steht Ihnen das Team von CARE jederzeit zur Verfügung unter care@unibw.de.

→ FAQs Online-Lernhilfe

 

Forschungspraktika für Studierende der UniBwM

Im Rahmen von CARE ist es möglich, ein Forschungspraktikum zu absolvieren – beispielsweise im Bereich der Lesesozialisation in Verbindung mit einer Tätigkeit als (Vor-)Lesepate.

Schreiben Sie bei Interesse eine E-Mail an manuela.pietrass@unibw.de

 

CARE Datenschutzkonzept

Allgemeine Hinweise zum Umgang mit personenbezogenen Daten bei CARE

(DATAV-Nr. 10064672)

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei dem Lehr-Forschungsprojekt „CARE - Concept for Advancement and Reinforcement in Education for Families and Students” handelt es sich um eine unentgeltliche Dienstleistung der Universität der Bundeswehr München unter Begleitung der Beauftragten für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf/Dienst in der Bundeswehr im Bundesministerium der Verteidigung.

Die Teilnahme an dem Projekt ist freiwillig und beruht auf Ihrer aktiven Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-DSGVO).

Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten richten wir uns nach der aktuellen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie unserer Datenschutzkonzeption der UniBw München. Personenbezogene Daten, die Sie uns per Mail zukommen lassen, verwenden wir ausschließlich entsprechend der Anfrage bzw. Anmeldung zweckgebunden, z.B.:

  • Organisation bzw. Verwaltung des Projekts/Vermittlung der Online-Lernhilfe
  • Verwaltung des Newsletter-Verteilers
  • Verwaltung von Veranstaltungen

Personenbezogene Daten werden entsprechend Ihrer Zweckfreigabe gespeichert, von ausgewählten Mitgliedern des CARE-Teams bearbeitet und nach Ablauf des Projekts gelöscht.

Im Falle der Online-Lernhilfe werden Ihre Kontaktdaten ausschließlich nach Ihrem ausdrücklichen Einverständnis weitergeleitet, um die Vernetzung zwischen Eltern und Lernhelfenden zu ermöglichen. Ansonsten werden Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Ggf. erstellen wir Statistiken auf Basis vorab anonymisierter Daten (kein Personenbezug zu Ihnen herstellbar). Sie können die Einwilligung bzgl. der Datenverarbeitung jederzeit und ohne Angabe von Gründen widerrufen und die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

Projektverantwortliche ist Prof. Dr. Manuela Pietraß. (care@unibw.de)

Weitere Hinweise zum Datenschutz, unter anderem zu Ihren weiteren Rechten, der Möglichkeit zur Beschwerde und der weiteren Kontaktmöglichkeiten sind unter Datenschutzkonzeption der UniBw München zu finden.

 

 

Überblick über das CARE-Angebot

Mediathek

  • Lernen & Homeschooling
    Lehrplanbezogene Unterrichtsmaterialien und weitere Bildungsangebote
  • Freizeit
    Medienpädagogische Angebote zum Ausprobieren und Mitmachen
  • Tipps für Eltern
    Wissenswertes rund um Erziehung und Medienbildung
  • Videothek
    Aufzeichnungen der Online-Vorträge

 

Online-Lernhilfe

Studierende der Universität der Bundeswehr München unterstützen Schulkinder bei ihren Hausaufgaben, beim Üben und beim Lernen. Aus Kapazitätsgründen kann nur ein beschränkter Nutzerkreis an diesem Angebot teilnehmen.

-> Nähere Informationen zur Teilnahmemöglichkeit an der Online-Lernhilfe finden Sie unter Anmeldung.

 

Vortragsreihe

Rund um die Themen Erziehung, Lernen und Medienbildung finden praxisbezogene Kurzvorträge mit anschließender Fragerunde für Eltern statt. Die Online-Vorträge per Videokonferenz können nur von einem beschränkten Nutzerkreis wahrgenommen werden. Der Einladungslink wird den angemeldeten Teilnehmenden per E-Mail zugesendet.

-> Die Aufzeichnungen der Kurzvorträge werden nach der Veranstaltung in der Videothek eingestellt.

 

Eltern helfen Eltern!

Auf der Plattform Link and Learn finden sich über das Stichwort CARE Gruppen, in denen sich bundeswehrangehörige Familien vernetzen, informieren und gegenseitig unterstützen können.

 

Anmeldung (für Familien zur Online-Lernhilfe)

Anmeldung zur Online-Lernhilfe

Die Online-Lernhilfe richtet sich an Familien mit schulpflichtigen Kindern unter erschwerten familiären Bedingungen wie z.B. mehrere, noch jüngere Kinder, Erkrankung oder Auslandseinsatz eines Elternteiles oder Alleinerziehung, fehlende Betreuungsmöglichkeiten aus unterschiedlichen Gründen, Lernschwierigkeiten.

Senden Sie zur Anmeldung mit Ihrer Dienst-E-Mail-Adresse* (LoNo-Adresse bzw. Universitäts-E-Mail-Adresse) eine Nachricht an care@unibw.de.

-> Bitte geben Sie knapp an, warum Sie die Lernhilfe benötigen. Die Mails werden streng vertraulich behandelt.

-> Bitte fügen Sie die ausgefüllte Einwilligungserklärung zum CARE-Datenschutz bei.

Aktuell besteht eine hohe Nachfrage nach der Online-Lernhilfe, weshalb zeitweise keine freien Studierenden zur Verfügung stehen. Gern setzen wir Ihren Namen auf die Warteliste.

 

* Falls Sie über keine dienstliche E-Mail-Adresse verfügen z.B. bei Teilnahme aus dem Ausland oder Auslandsaufenthalten von (Ehe-)Partnern: Bitte wenden Sie sich persönlich an Ihr zuständiges Betreuungsbüro bzw. Familienbetreuungszentrum/-stelle und leiten Sie dann die Bestätigungsmail Ihrer Tätigkeit bei der Bundeswehr an CARE weiter.

 
 

 

Team

 

Tjorben Artschwager
Tjorben Artschwager, B.A.

Studentischer Mitarbeiter

Elsa_Besler.png
Elsa Besler, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Platzhalter.png
Monika Eder, M.A.
Sachbearbeiterin

Tim Hofmann 
Tim Hofmann, B.A.
Studentischer Mitarbeiter

Maximilian Löwlein 
Maximilian Löwlein, B.A.
Studentischer Mitarbeiter

Manuela_Pietraß.png
Prof. Dr. Manuela Pietraß
Projektleitung

Doris Pipo-Riß
Doris Pipo-Riß, M.A.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Newsletter

Wenn Sie den CARE-Newsletter per E-Mail erhalten möchten, schicken Sie bitte mit Ihrer Dienst-E-Mail-Adresse* (LoNo-Adresse bzw. Universitäts-E-Mail-Adresse) eine Nachricht an care@unibw.de mit dem Betreff  'Anmeldung zum CARE-Newsletter' und fügen Sie die ausgefüllte Einwilligungserklärung zum CARE-Datenschutzkonzept bei.

* Falls Sie über keine dienstliche E-Mail-Adresse verfügen z.B. bei Teilnahme aus dem Ausland oder Auslandsaufenthalten von (Ehe-)Partnern: Bitte wenden Sie sich persönlich an Ihr zuständiges Betreuungsbüro bzw. Familienbetreuungszentrum/-stelle und leiten Sie dann die Bestätigungsmail Ihrer Tätigkeit bei der Bundeswehr an CARE weiter.



 

CARE-Kontaktstelle

Doris Pipo-Riß, M.A.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Tel.: +49 (0)89 6004 3199

Monika Eder, M.A.
Sachbearbeiterin
Tel.: +49 (0)89 6004 2127

Telefonzeiten: Mo bis Do 10.00 – 12.00 Uhr
care@unibw.de