Einführung in die Informatik 1

Einführung in die Informatik I

apl. Prof. Dr. Lothar Schmitz
Herbsttrimester 2012

[Termine] [Vorlesung] [Übung] [Klausur] [Fragen] [Materialien]

 


Neuigkeiten

Die Klausurvorbereitungsaufgabe finden Sie hier.


Termine

Es handelt sich um eine Vorlesung mit vier Vorlesungsstunden und drei Übungsstunden wöchentlich (4 V + 3 SÜ TWS).

Die Vorlesungen finden an folgenden Terminen statt:

  • donnerstags 13:15 Uhr bis 14:45 Uhr im Raum 033/2211 und
  • freitags 11:30 Uhr bis 13:00 Uhr im Raum 033/2301

Die Übungen finden immer montags statt, allerdings je nach Übungsgruppe zu verschiedenen Zeiten. Ihr Ansprechpartner bei Problemen mit der Webseite oder bei formalen Fragen zum Übungszyklus ist Thomas Bohne.

[Übersicht]

 

Vorlesung

Die Vorlesungsunterlagen finden Sie unter Vorlesung. Es empfiehlt sich sehr, das Skriptum ausgedruckt in die Vorlesung mitzubringen.

[Übersicht]

 

Übung

Die Übungsblätter stehen jeweils in der Woche vorher in Übung zur Verfügung und sind ausgedruckt zur Übung mitzubringen. Lösungen werden nach der Übung online gestellt.

Es finden zwei Übungstermine statt. Die Gruppeneinteilung erfolgt analog zu der der Vorlesung Diskrete Mathematik und ist verbindlich, Wechsel sind grundsätzlich nicht möglich:

  • montags, 13:15-15:30, Raum 036/01243, Gruppe A Leiter: Martin Wandtke
  • montags, 15:45-18:00, Raum 036/01243, Gruppe B Leiter: Alexander Kipp

[Übersicht]

 

Klausur

Die Klausur findet voraussichtlich am 14.12.2012 um 08:15 Uhr in Hallo 75 statt. Diese Information ist ohne Gewähr. Die rechtsverbindliche Auskunft enthält nur der Aushang im Prüfungsamt.

Es sind keinerlei Hilfsmittel außer Kugelschreiber oder Füller in blau oder schwarz zugelassen. Handys und (programmierbare) Taschenrechner sind verboten.

Die Klausur selbst wird aus zwei Teilen bestehen. Der erste umfasst Haskell, der zweite alle anderen Themen der Vorlesung. Im Sinne eines Quorums muss in beiden Teilen wenigstens 20% der möglichen Punkte erreicht werden, unabhängig von der zum Bestehen nötigen Gesamtpunktzahl. Andernfalls ist die Klausur nicht bestanden.

Die in der Vorlesung angesprochene Vorbereitungsaufgabe steht ab Ende November hier zur Verfügung.

[Übersicht]

 

Fragen

Wir möchten Sie an dieser Stelle explizit dazu auffordern, sich aktiv Ihrem Studium zu widmen und nachzufragen falls Sie etwas nicht verstanden haben. Prinzipiell gibt es keine "dummen Fragen". Es kommt jedoch darauf an, wie Sie Ihre Fragen formulieren und ob Sie sich schon einmal eigene Gedanken zu Ihrer Frage gemacht haben.

Sicher werden Sie auch auf andere "Ressourcen" als auf Übungsleiter oder Dozenten zurückgreifen. Eine schöne Einführung über das Stellen von Fragen finden Sie unter folgendem Link:

Help on Homework Help

[Übersicht]

 

Materialien

Sonstige Materialien zur Vorlesung legen wir im Materialien ab. Des Weiteren empfehlen wir die folgenden Bücher:

  • Peter Rechenberg (Hrsg.), Gustav Pomberger (Hrsg.), Informatik-Handbuch, Carl Hanser Verlag, 2006, 1256 S., ISBN 978-3-446-40185-3
  • Manuel M. T. Chakravarty, Gabriele C. Keller, An Introduction to Computing with Haskell, Pearson SprintPrint, 2002, 145 p. (auf Deutsch erhältlich in der Lehrbuchsammlung)
  • Simon Thompson, Haskell - the craft of functional programming, Addison-Wesley, 2011, ISBN 0201882957

Haskell-Materialien und Software:

Haskell Interpreter

Deaktivieren Sie in Interpreter -> Configure.. -> Settings das Overloading

Passen Sie die Umgebungsvariablen wie folgt an: Umgebungsvariablen

 

  • Java für Windows 7 JRE (64Bit) Vielen Dank an Christian Egner.

Ada-Materialien und Software:

Software für ADA (Entwicklungsumgebung, Compiler):

 

[Übersicht]

 

inf2

Institut für Softwaretechnologie
Fakultät für Informatik
Universität der Bundeswehr München
85577 Neubiberg

Tel: +49 (89) 6004-2505
Fax: +49 (89) 6004-4447
E-Mail: inf2@unibw.de

So finden Sie uns



___

Hier finden Sie Informationen zum Studium an der Fakultät für Informatik

Der Studiendekan der Fakultät: Prof. Dr. Peter Hertling