Elektrotechnik und Informationstechnik (EIT)

Willkommen auf den Seiten unserer Fakultät. Hier können Sie sich zu den Instituten der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik (EIT) informieren. Sie finden Wissenswertes über Forschung, Lehre und das Berufsbild des Ingenieurs für Elektrotechnik, sowie einen Überblick über die angebotenen Studiengänge.

An Studierende der EIT - aktuelle und zukünftige

Ich danke Ihnen, dass Sie sich auf den EIT Seiten der Universität der Bundeswehr München umschauen. Sie interessieren sich für ein Fach, das, wie kaum ein anderes, das Gesicht unserer Welt verändert hat und verändern wird. Elektrotechnik und Informationstechnik (EIT) sind die Grundlagen für unser Leben: kein Smartphone, kein intelligentes System (vom Fernseher bis zum Kühlschrank), kein modernes Fahrzeug kommt heutzutage ohne elektrotechnische Systeme aus. Vom Zündsystem im Verbrennungsmotor bis zum Touchscreen im Navi ist alles durch die Elektrotechnik erst möglich geworden.
Das Ziel der Mitarbeiter der Fakultät EIT ist es, Ihnen, liebe Interessierte, das Wissen beizubringen, ein aktiver Teil und nicht nur ein Konsument dieser Errungenschaften zu werden. Wir möchten Ihnen beibringen, wie komplexe Systeme funktionieren, damit auch Sie später mitarbeiten können, die Welt zu gestalten. Möchten Sie lernen, wie Satelliten gesteuert werden und miteinander kommunizieren, um Ihnen genau Ihre Position auf der Erde mitteilen zu können? Möchten Sie erfahren, ob und wie alternative Energien uns ein nachhaltiges Leben in Wohlstand ermöglichen können, möchten Sie an der E-Mobilität mitarbeiten oder an der Entwicklung intelligenter Fahrzeugkommunikationssysteme?
Wenn auch nur eines dieser Themen Ihre Neugier weckt, sind Sie beim Studium der EIT genau an der richtigen Stelle. An der UniBwM haben wir einen Studiengang entwickelt, der Ihnen – nach einer soliden Grundausbildung – ermöglicht, in den Bereichen „Mobile and Space Communication“ oder „Electric Mobility und Power“ ihr Wissen zu vertiefen, in Themenbereichen, die jetzt und in Zukunft unsere Welt bereichern werden und anstehende Probleme lösen können.
Das Studium hier an der UniBw bietet Ihnen ein Studium in Kleingruppen mit hervorragendem Betreuungsverhältnis, was dazu führt, dass wir hier mit die niedrigsten Durchfallquoten im ganzen Bundesgebiet aufweisen, ohne dass Abstriche an der Qualität der Ausbildung gemacht werden.
Neugierig? Kontaktieren Sie uns!

Ihr Studiendekan EIT
Prof. Dr. J. Schein

Einheit von Forschung und Lehre

Forschung

An den Instituten der Fakultät wird sowohl Grundlagenforschung als auch anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung betrieben. Im Rahmen von Studien-, Bachelor- und Masterarbeiten, die Bestandteil der Studiengänge sind, werden die Studierenden in Forschungs- und Entwicklungsarbeiten eingebunden.

Lehre

Die Fakultät EIT bietet sowohl einen Bachelor-Studiengang (Abschluss: Bachelor of Science, B.Sc.) als auch einen Master-Studiengang (Abschluss: Master of Science, M.Sc.) "Elektrotechnik und Informationstechnik" an. Der Bachelorstudiengang dient im wesentlichen der Vermittlung von allgemeinem naturwissenschaftlichem und elektrotechnik-spezifischem Wissen, wohingegen der Masterstudiengang anschließend die Spezialisierung auf Energietechnik bzw. Informationstechnik darstellt.
Für mathematisch besonders Interessierte bieten wir neben der Elektro- und Informationstechnik Studiengänge in Mathematical Engineering an.

Berufsbild

Ingenieure der Elektrotechnik nehmen bei der Lösung fundamentaler Probleme eine Schlüsselrolle ein, wie z.B. bei der nachhaltigen Energieversorgung in der Zukunft, der sicheren weltweit vernetzten Kommunikation, der stetig steigenden Mobilität der Menschen, der Erhaltung einer hohen Lebensqualität im Alter u.v.a.m. Die Einsatzfelder für Elektroingenieure decken daher die gesamte Breite von der Forschung und Entwicklung, Planung, Projektierung und Projektmanagement, Konstruktion, Fertigung, Montage und Inbetriebnahme, Service, Mess-, Prüf- und Qualitätswesen bis hin zu Vertrieb und Marketing ab. Die nachfolgende Auflistung bietet einen Einblick in die Berufsfelder von Ingenieuren der Elektro- und Informationstechnik:

• Energie- und Kraftwerkstechnik (u.a. Energieerzeugung und -verteilung, Stromversorgungssysteme, regenerative Energieerzeugung, Netzbetrieb, Hochspannungstechnik, Blitzschutz, Leistungselektronik);

• Datennetze und Mobilkommunikation (u.a. Kommunikationssysteme, Mobilfunkgeräte, Rundfunk-Sende- und Empfangsanlagen, digitale Signalverarbeitung, Codierung, Verschlüsselung, Internet);

• Automatisierungstechnik (u.a. Sensor- und Mess-Systeme, Aktorsysteme, analoge und digitale Regelung, Serienfertigung und Industrieproduktion, Mensch-Maschine-Schnittstelle, Gebäudeautomatisierung und Hausgerätetechnik);

• Automobil, Luft- und Raumfahrt (u.a. Antriebe, Sensorik, Radar, Funkortungs- und Navigationssysteme, Motor- und Fahrzeugsteuerungssysteme, Leistungselektronik, Fahrerassistenzsysteme, mobile Empfangsanlagen);

• Mikroelektronik und Computerindustrie (u.a. Mikrochips, Mikro- und Nanosysteme, Digitalrechnerarchitekturen, geräteorientierte Programmentwicklung);

• Medizintechnik und Umwelttechnik (u.a. Geräte für Prävention, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation, medizinische Informationsverarbeitung, Biosignalauswertung, elektromagnetische Verträglichkeit, Schadstoffmessung, Kühl- und Klimatechnik sowie Energieeffizienz);

• Private und öffentliche Dienstleister (u.a. Betreiber von Anlagen zur Energieerzeugung, Betreiber von Mobilfunknetzen, Ingenieurbüros, Patentwesen, Sachverständige);

• Spezialabteilungen in vielen anderen Industriebranchen;

Elektroningenieure sind selbstverständlich auch in Management- und Führungspositionen stark vertreten. Dabei zählen Kreativität und fachliche Selbstverwirklichung genauso zum Berufsbild von Ingenieuren für Elektro- und Informationstechnik wie rationales Denken und Handeln.

Kontakt

                       Dekanat

                                   Telefon: +49 89 6004-4424
                                   Email: dekanat.eit@unibw.de

Dekan + Prodekan Studiendekan Dekanat Dekan + Prodekan Studiendekan Dekanat

Legende

  • 1: Dekan + Prodekan
  • 2: Studiendekan
  • 3: Dekanat