Qualifizierung und berufliche Perspektiven

Im Bachelorstudiengang Verwaltungsinformatik (VIT) wird informationstechnisches, betriebswirtschaftliches, managementorientiertes sowie juristisches Wissen vermittelt, das explizit auf die Besonderheiten der öffentlichen Verwaltung zugeschnitten ist. Aufgrund der interdisziplinären Ausrichtung mit einer klaren Schwerpunktsetzung auf informationstechnische Inhalte qualifizieren sich die Absolventinnen und Absolventen an der Schnittstelle von IT, Projekt- und Prozessmanagement sowie betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Aufgabenbereichen.

Der dreijährige Studiengang wurde im Auftrag des Bundesministeriums der Finanzen eigens für das Informationszentrum Bund federführend am Weiterbildungsinstitut casc (campus advanced studies center) entwickelt. Er legt bei erfolgreichem Studienabschluss die Zugangsvoraussetzung für eine Laufbahn im gehobenen technischen Verwaltungsdienst des Bundes zugrunde. Das Studienprogramm ist an der Fakultät für Informatik angesiedelt und wird von casc organisatorisch betreut.