Modulstudium mit Zertifikatsabschluss

Das berufsbegleitende Weiterbildungsangebot bietet die Möglichkeit für Führungs(nachwuchs)kräfte im Bereich des öffentlichen Dienstes, sich fachlich gezielt auf eine neue Führungsaufgabe in Behörden und öffentlichen Institutionen vorzubereiten sowie das vorhandene Wissen aufzufrischen, zu erweitern oder zu vertiefen. Das Modulstudium vermittelt auf wissenschaftlicher Basis nutzbare Managementkompetenzen für öffentliche Institutionen.

Auf einen Blick

Dauer

6 Monate mit insgesamt 12 Präsenztagen

 

Programmstruktur

  • 3 berufsbegleitende Module ( je 1 Wochenendpräsenz pro Modul im Umfang von drei Tagen, jeweils Donnerstag bis Samstag, sowie ca. 6 Wochen medial unterstützte Selbstlernphasen)
  • 1 Seminarmodul (Blockveranstaltung im Umfang von 3 Tagen)

 

Lernziel

Umfassende und systematische Vorbereitung auf eine Führungsaufgabe in Behörden und öffentlichen Institutionen mit dem Fokus auf Digitalisierung

 

Lehr- und Lernmethode

  • Medial unterstütztes und tutoriell begleitetes Fernlernen mit Präsenzanteilen
  • Präsenzunterricht mit praxisorientierter Projektarbeit und Praxisvorträgen

 

Präsenztage

  • 18.-20. Juni 2020: Öffentliches Beschaffungsmanagement und elektronische Vergabe
  • 23.-25. Juli 2020: Planung, Kontrolle und Digitalisierung in Behörden
  • 17.-19. September 2020: Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen im öffentlichen Sektor
  • 3.-5. Dezember 2020: Seminar Public Management und Digitalisierung

 

Veranstaltungsort

Universität der Bundeswehr München, Werner-Heisenberg-Weg 39, 85579 Neubiberg

 

Zugangsvoraussetzungen

  • Abschluss eines ersten berufsqualifizierenden Hochschulstudiums
  • Nachweis einer mindestens einjährigen qualifizierten berufspraktischen Erfahrung

 

Abschluss und Workload

  • Hochschul-Zertifikat der Universität der Bundeswehr München
  • Nachweis von 24 ECTS-Leistungspunkten (Transcript of Records)

 

Ihre Investition

5.900,- EUR (incl. Studienmaterialien und Zertifikat; nicht enthalten sind Reisekosten und Spesen)