Weiterbildung an der Fakultät für WOW

Weiterbildung

Weiterbildung bedeutet insbesondere für ausgebildete Akademiker, dass sie sich der Notwendigkeit des lebenslangen Lernens bewußt sind und dieses Bewußtsein auch in konkrete Aktivitäten umsetzen.

Die Fakultät für Wirtschafts- und Organisationswissenschaften sieht dazu grundsätzlich zwei Richtungen der Weiterbildung vor. Zum einen ist dies der klassische akademische Weg, der zur Promotion (Dr. rer. pol.) sowie weitergehend zur Habilitation (Dr. rer. pol. habil.) führt. Diesen Weg haben seit der Verleihung des Promotionsrechts (1. Oktober 1980) und des Habilitationsrechts (1. Oktober 1981) an die Fakultät nahezu zweihundert Mitarbeiter und Assistenten beschritten (» Promotionsliste 2007/2008 der Fakultät). Die zugehörigen Regularien sind in der » Promotionsordnung und in der Habilitationsordnung festgelegt.

Eine zweite Möglichkeit der Weiterbildung – im gebräuchlichen Sinne des Begriffes – ist die Absolvierung eines internationalen MBA-Programmes, das unsere Fakultät im Rahmen eines kooperativen Studiengangs mit der ESB Reutlingen durchführt. Der MBA International Management richtet sich ausschließlich an Offiziere und kann dem zu Folge für ihre Bedürfnisse maßgeschneidert sein. In diesem Zusammenhang sind aus organisatorischer Sicht ein flexibler Studienbeginn, eine vom jeweiligen Dienstzeitende abhängige Studienverlaufsplanung sowie die Möglichkeit zur Ablegung von Prüfungen im Einsatz/auf See zu nennen. Hinzu kommt die Vermittlung von hinsichtlich Vorkenntnissen und späteren zivilen Karrieren maßgeschneidertem, akademisch fundierten sowie praxisorientierten Wissen.

Nähere Informationen sind zum einen erhältlich auf der Internetpräsenz des Studiengangs sowie über das mit der Durchführung betrauten Weiterbildungsinstitut CASC der Universität der Bundeswehr. Seitens der Fakultät WOW steht als Ansprechpartner in seiner Funktion als akademischer Leiter Prof. Dr. Andreas Brieden zur Verfügung.