Herzlich willkommen

Der Schutz von Wasser und Umwelt, die gleichzeitige nachhaltige Sicherung der Wassernutzung sowie den Gefahren aus extremen Naturereignissen zu begegnen, erfordert ein Flussgebietsmanagement mit integraler Wasser-, Boden- und Landbewirtschaftung. Zudem sind vielfältige technische, betriebliche und organisatorische Maßnahmen nötig. Die zwei Professuren des Instituts für Wasserwesen vertreten diesen Bereich einschließlich der naturwissenschaftlich-technischen Grundlagen in Lehre und Forschung.

 

Hydromechanik und Wasserbau
Die Professur für Hydromechanik und Wasserbau wird geleitet von Professor Andreas Malcherek. Auf den Seiten seiner Professur finden Sie  Informationen über mögliche Berufsbilder zukünftiger Wasserbauer und Hydromechaniker sowie Informationen zu Lehre, Forschung und Projekten. Ferner wird das Wasserbaulabor vorgestellt, das mit seinen unterschiedlichen Messgeräten und Einsatzmöglichkeiten vielfältige praktische Forschungsszenarien ermöglicht. Diese finden unter anderem statt in den Bereichen  

  • der Hydraulik
  • des Energiewasserbaus
  • des alpinen Wasserbaus
  • der Wildbach-, Muren- und Lawinenproblematik
  • des Küsteningenieurwesens
  • der Morphodynamik
  • der numerischen Simulation
  • der hybriden Modellierung und
  • der Thermohydraulik

 

Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik
Die Professur für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik wird von Professor Christian Schaum geleitet. Neben Informationen zu möglichen Berufsbildern, der Lehre sowie Informationen über die Ausstattung der Labor- und Versuchsanlagen, finden Sie auch detaillierte Angaben zu den aktuellen und zukünftigen Forschungsvorhaben. Die Forschungsschwerpunkte der Professur sind

  • Trinkwasserverteilung und Abwasserableitung, Netze und Modellierungen
  • (Weitergehende) Abwasserbehandlung, Elimination von Mikroschadstoffen, Rückhalt von Mikroplastik einschl. dem Verhalten in der aquatischen Umwelt
  • Zukunftsfähige Klärschlammbehandlung, Co-Vergärung, Energiedienstleistung, Phosphorrückgewinnung
  • Klima- und Ressourcenschutz, Nutzung der im (Ab-)Wasser enthaltenen Ressourcen Wasser, Energie, Phosphor, Metalle etc.
  • Schutz kritischer Infrastrukturen (Mitglied im Forschungszentrum RISK)

 

 Sollten Sie Fragen zu unseren Projekten, der Forschung oder ganz allgemein haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Unser Institut

Sie erreichen uns über die Besuchereinfahrt am Westtor (Ecke Zwergerstraße / Universitätsstraße).
Bitte halten Sie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass bereit, mit dem Sie sich an der Wache ausweisen können.

Büro, Geb. 41/100, 4.OG Labore, Geb. 35 Technikum SWA, Geb. 151 Büro, Geb. 41/100, 4.OG Labore, Geb. 35 Technikum SWA, Geb. 151

Legende

  • 1: Büro, Geb. 41/100, 4.OG
  • 2: Labore, Geb. 35
  • 3: Technikum SWA, Geb. 151