Am Institut für Physik der Universität der Bundeswehr München sind derzeit folgende Stellen zu besetzen:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) auf dem Gebiet Schaltungstechnik

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) auf dem Gebiet 2D-Materialien/Sensorik

 

Hier geht es zu den detaillierten Ausschreibungstexten:

 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) mit Kenntnissen in Schaltungstechnikentwurf 

(pdf-Datei)

Im Institut für Physik der Universität der Bundeswehr München ist baldmöglichst eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit der Möglichkeit zur Promotion befristet auf drei Jahre (Entgeltgruppe TVÖD 13) zu besetzen.

Das Institut für Physik betreibt Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf den Gebieten der Halbleitertechnologie, der Herstellung neuartiger Bauelemente und Sensoren und der Mikrosystemtechnik. Wir arbeiten mit Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Unternehmen in regionalen, nationalen und internationalen Projekten zusammen. In der Lehre vermitteln wir in verschiedenen Ingenieur-Studiengängen die physikalische Grundausbildung sowie die Grundlagen und Anwendungen aus unseren Forschungsgebieten.

Das zu bearbeitende Aufgabengebiet liegt in der Entwicklung und Verbesserung von Silizium-Photomultipliern SiPM und deren Einsatz in Großdetektoren und Medizingeräten. Hierzu soll auf dem SiPM-Array durch die Integration von Analog- und Verstärkerschaltungen die Signalverarbeitung optimiert werden. Kenntnisse in den typischen Schaltungssimulationstools (Spice, Spectre) sind wünschenswert. Die entworfenen Schaltungen sollen in ein Prozeß- und Maskenlayout umgesetzt werden. Die Realisierung der IC-SiPMS wird unter Nutzung der Process-Design-Kits (PDKs) extern beauftragt.

Sie erwerben praxisnahe Kenntnisse im Schaltungsentwurf, fundierte Kenntnisse in Theorie und Praxis auf dem Gebiet der Halbleitertechnologie, der Strahlungssensoren und benachbarter Gebiete. Sie arbeiten in einem internationalen Team von jungen, motivierten Kolleginnen und Kollegen. In Zusammenarbeit mit unseren industriellen Kooperationspartnern lernen Sie moderne, berufsrelevante Anforderungen und Methoden der Qualitätssicherung und Zuverlässigkeit für industrielle Produkte kennen.

Wir erwarten ein sehr gut abgeschlossenes Universitätsstudium (Diplom, Master) der Elektrotechnik oder eines ähnlich ausgerichteten Studienganges, mit vertieften Kenntnissen aus der Schaltungstechnik. Weiterhin werden gute Kommunikations- und Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und die Fähigkeit zu selbständiger, präziser und eigenverantwortlicher Arbeit in einem jungen, interdisziplinären Team mit offener, konstruktiver Atmosphäre erwartet. Die eigenverantwortliche Übernahme von Lehrveranstaltungen und die eigenständige Präsentation von Forschungsergebnissen auf wissenschaftlichen Konferenzen sind ebenso Teil der Tätigkeit wie die Mitwirkung an Forschungs- und Publikationsvorhaben und an der Einwerbung von Drittmitteln. In diesem Fall ist die Möglichkeit zur Promotion mit den Forschungsergebnissen gegeben.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Abschluß- und Arbeitszeugnisse) mit Angabe des möglichen Eintrittstermins postalisch oder per Email (eine PDF-Datei mit max. 10 MB) an das Institut für Physik (physik@unibw.de).

 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) auf dem Gebiet 2D-Materialien/Sensorik

mit der Möglichkeit zur Promotion befristet auf drei Jahre (Entgeltgruppe TVÖD 13) zu besetzen.

Das Institut für Physik betreibt Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf den Gebieten der Halbleitertechnologie, der Herstellung neuartiger Bauelemente und Sensoren und der Mikrosystemtechnik. Wir arbeiten mit Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Unternehmen in regionalen, nationalen und internationalen Projekten zusammen. In der Lehre vermitteln wir in verschiedenen Ingenieur-Studiengängen die physikalische Grundausbildung sowie die Grundlagen und Anwendungen aus unseren Forschungsgebieten.

Das zu bearbeitende Aufgabengebiet liegt in der Entwicklung und Charakterisierung von zweidimensionalen Schichten für neuartige Sensoren. Ausgehend vom Stand der Technik sollen mit verschiedenen Verfahren ( PVD, CVD) zweidimensionale Schichten hergestellt und charakterisiert werden. Die Schichten sollen anschließend in einem Sensor auf ihre Praxistauglichkeit hin untersucht werden.

Sie erwerben fundierte Kenntnisse in Theorie und Praxis auf dem Gebiet der Halbleitertechnologie, Oberflächenphysik und -chemie, Analytik und/oder benachbarter Gebiete. Sie arbeiten in einem internationalen Team von jungen, motivierten Kolleginnen und Kollegen.

Wir erwarten ein sehr gut abgeschlossenes Universitätsstudium (Diplom, Master) der Physik, Chemie, Elektrotechnik oder eines ähnlich ausgerichteten Studienganges, vorzugsweise mit vertieften Kenntnissen aus der Festkörperphysik. Weiterhin werden gute Kommunikations- und Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und die Fähigkeit zu selbständiger, präziser und eigenverantwortlicher Arbeit in einem jungen, interdisziplinären Team mit offener, konstruktiver Atmosphäre erwartet. Die eigenverantwortliche Übernahme von Lehrveranstaltungen und die eigenständige Präsentation von Forschungsergebnissen auf wissenschaftlichen Konferenzen sind ebenso Teil der Tätigkeit wie die Mitwirkung an Forschungs- und Publikationsvorhaben und an der Einwerbung von Drittmitteln. In diesem Fall ist die Möglichkeit zur Promotion mit den Forschungsergebnissen gegeben.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse) mit Angabe des möglichen Eintrittstermins postalisch oder per Email (eine PDF-Datei mit max. 10 MB) an das Institut für Physik (physik@unibw.de).