phone Telefon
Telefon

Öffentlich: (089) 6004 - 2199
FspBw: 6217 - 2199
Telefax: - 2458

inbox Post
Post

Universität der Bundeswehr München
Studentenbereich
Werner-Heisenberg-Weg 39
85577 Neubiberg

Weitere Interessen- und Arbeitsgemeinschaften

ABC-Abwehr

Die Interessengemeinschaft ABC-Abwehr der Bundeswehr ist ein Zusammenschluss studierender und ehemals studierender Offiziere und Offizieranwärter/-innen der UniBw München, der – aus dem Bereich der ABCAbwBw unterstützt – wesentlicher Träger der Informationsarbeit für die zukünftigen militärischen Führer der ABCAbwBw ist. Ziel der IG ABCABwBW ist die Vertiefung einer Bindung an das ABC-AbwKdo der Bundeswehr, die Koordination von Truppenbesuchen / -kommandos, sowie das Schaffen und Halten einer Verbindung zum ABC-AbwKdoBw. Zusätzlich wird der Austausch der StudOffz/OA über die StudFBer, TSK und OrgBer hinweg gefördert. Mit einem gezielten Informationsaustausch werden durch die IG Wissens- und Verständnislücken geschlossen und mögliche spätere Verwendungen der Mitglieder im ABC-ABwKdoBW aufgezeigt.

CIR

Die Interessengemeinschaft Kommando Cyber- und Informationsraum der Bundeswehr (IG CIR) ist ein Zusammenschluss studierender Offiziere/-innen (studOffz) sowie Offizieranwärter/-innen (OA) der Universität der Bundeswehr München (UniBwM). Die IG CIR erhebt den Anspruch, die zentrale fachbereichsübergreifende Ansprechstelle für Studierende der UniBwM in den Organisationsbereich Cyber- und Informationsraum (CIR) betreffenden Fragen zu sein. Sie führt Veranstaltungen durch, die über aktuelle Entwicklungen sowie Möglichkeiten der Weiterbildung und Verwendung im Bereich des Kommandos Cyber- und Informationsraum (KdoCIR) informieren. Weiterhin bietet die IG CIR die Möglichkeit, frühzeitig Dienststellen des CIR kennenzulernen. Die IG CIR sammelt weiterhin Informationen zur Weiterbildung, welche sie von Dienststellen des KdoCIR erhält, aggregiert diese und stellt sie den studOffz/OA zur Verfügung. Dies beinhaltet unter anderem militärische Praktika, wissenschaftliche Arbeiten und Besuche bei Dienststellen.

Elektronische Kampfführung

Die Interessensgemeinschaft EloKa als Zusammenschluss studierender Offiziere und Offizieranwärter der Truppengattung EloKa aus den Teilstreitkräften Heer, Luftwaffe und Marine unterstützt die angehenden Truppenführer durch Informationsarbeit über ihre Truppengattung. Ziel ist die Förderung vom Selbstverständnis der eigenen Truppengattung, die Koordination von Truppenbesuchen und Praktika und das Schaffen und Halten der Verbindung in die Truppe. Zusätzlich wird der Austausch der studierenden Offiziere und Offizieranwärter über die Studentenfachbereiche und Teilstreitkräfte hinweg, sowie mit ehemaligen Studenten in der Truppe, gefördert. Mit Informationsaustausch schließen wir Wissens- und Verständnislücken und zeigen mögliche spätere Verwendungen unserer Mitglieder.

Heeresaufklärer

Die Interessengemeinschaft HAufklTr ist eine Gemeinschaft der UniBw München, die es sich zur Aufgabe gemacht hat die Kameradschaft der Offiziere und Offizieranwärter/-innen der Heeresaufklärertruppe zu stärken, den Kontakt zur Truppe zu halten und Ausbildungen, zum Erhalt der soldatischen Fähigkeiten bzw. zum Schaffen eines Einblickes in die Tätigkeitsfelder eines Aufklärungsoffizieres durchzuführen.

Innere Führung

Ziel der Interessensgemeinschaft Innere Führung ist es interessierten studOffz/OA aller TSK eine Möglichkeit der Weiterbildung zum Themenbereich Innere Führung zu bieten. Dazu finden regelmäßig Gespräche in Kleingruppen statt, zu denen ausgewählte aktive oder ehemalige Soldaten mit Führungsverantwortung eingeladen sind. Dies soll einen regen Austausch ermöglichen, wobei auf die individuellen Interessen aller Teilnehmer eingegangen wird.

Luftwaffensicherungstruppe

Die Luftwaffensicherungstruppe ist in den letzten Jahren vermehrt durch Standortentscheidungen sukzessive verkleinert worden. Junge, studierende Offizieranwärter und Offiziere, die zukünftig für eine Verwendung als Offizier Luftwaffensicherungstruppe eingeplant sind, sollen schon während Ihres Studiums die Möglichkeit erhalten, diese besondere, leistungsstarke und kameradschaftsintensive Truppe kennenzulernen. Zusätzlich sollen die Studenten in dieses Netzwerk aufgenommen werden. Die militärischen Führer von morgen sollen für Ihre heutigen Aufgaben schon bestmöglichst vorbereitet werden. Dabei stehen neben Vorträgen von aktiven Soldaten der Luftwaffensicherungstruppe ebenfalls Truppenbesuche auf der Agenda.

Militärischer Nahkampf

Die Interessensgemeinschaft Militärischer Nahkampf an der Universität der Bundeswehr in München (IG mil NahKpf UniBw M) hat den Auftrag, interessierten und geeigneten studOffz/OA verschiedene Nahkampftechniken sowie das notwendige inhaltliche und methodische Hintergrundwissen, auf Grundlage der gültigen Regelungslage in der Bundeswehr zu vermitteln.
Dazu führt die IG mil NahKpf UniBw M, im Rahmen eines Grundkurses und eines Ausbilderkurses, wöchentlich praktische und theoretische Ausbildungen an der Universität der Bundeswehr in München durch, um die Inhalte im mil NahKpf a Tr gemäß allgemeinem regelungsnahen Dokument für den militärischen Nahkampf aller Truppen zu vermitteln, neues Ausbildungspersonal zu generieren und die Voraussetzungen für die Teilnahme am Lehrgang „Ausbildungsleiter militärischer Nahkampf aller Truppen“ zu schaffen.

Orientierungshalt

Unser Ziel ist es die Weiterbildung junger studOffz/OA in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung und Führungskompetenz auf freiwilliger Basis (und unter Berücksichtigung des Studienfortschritts) zu fördern. Das freiwillige Engament in der IG OHa festigt das berufliche Selbstverständnis und den kameradschaftlichen Zusammenhalt. Außerdem erhöht es die Teamfähigkeit und das Ansehen der Bundeswehr in der Öffentlichkeit. Zusätzlich wird der Austausch der studOffz/OA über die Studentenfachbereiche, Teilstreitkräfte und Organisationsbereiche hinweg gefördert. Die IG führt dazu regelmäßig Veranstaltungen zu den Themen Menschenführung und Persönlichkeitsentwicklung durch. Die Ziele der IG sind der Aufbau einer (Truppen-)Praktikumsvermittlung für studOffz/OA, die während des Studiums Führungserfahrung in der Truppe sammeln wollen (stellv. ZgFhr, GrpFhr.), die Institutionalisierung einer Ausbildung in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung und Führungskompetent während des Studiums nach dem Vorbild der IG OHa und die Vertiefung der Zusammenarbeit mit dem ZInFü.

Panzertruppe

Der Freundeskreis der Offiziere der Panzertruppe an der Universität der Bundeswehr MÜNCHEN hält den Kontakt zur Truppengattung, pflegt ihn und baut Ihn aus. Der Hauptauftrag des FOPUniBwM besteht darin, den studierenden Offz/OA der Panzertruppe, eine militärische Heimat zu bieten und eine Plattform zum Austausch untereinander zu schaffen und den Kontakt zur „Truppe“ aufrecht zu erhalten.

Sanitätstruppendienst

Die Interessgemeinschaft Sanitätstruppendienst (IG SanTrpDSt) ist eine unpolitische, unkonfessionelle und selbstlos tätige Organisation an der Universität der Bundeswehr in München. Sie verfolgt keine wirtschaftlichen Interessen.
Zweck der IG SanTrpDSt ist es, eine kontinuierliche Verknüpfung mit dem militärischen Organisationsbereich Zentraler Sanitätsdienst (ZSanDStBw) zu schaffen, um berufliche und soziale Netzwerke auszubilden, die den informativen Austausch fördern und fordern.
Außerdem verfolgt sie das Ziel, die berufliche Weiterbildung für (angehende) Truppenoffiziere in diesem Fachgebiet zu optimieren, Lehrvorträge zu inhaltlichen und fachspezifischen Themen anzubieten, die Aufrechterhaltung und Vertiefung erworbener Kenntnisse zu fördern und immer kompetenter Ansprechpartner zu sein.

Sicherheitspolitischer Arbeitskreis

Inhalte

Unsere wichtigsten Events sind vom Vorstand organisierte Vorträge, zu welchen entweder die gesamte Universität oder eben nur Mitglieder des AK eingeladen werden. Außerdem treffen wir uns einmal im Monat im Brandl, um uns über aktuelle Themen auszutauschen. Darüber hinaus veranstalten wir einmal im Jahr eine Exkursion. Zu den berühmtesten Vortragenden gehören beispielsweise Jaap de Hoop Scheffer oder General Domröse. Unsere letzte Exkursion ging an die NATO- Schule Oberammergau.

 

Qualifikationen

Grundsätzlich kann dem AK jeder beitreten, und die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist absolut unverbindlich.

Zur See

Die IG zur See organisiert als Zusammenschluss interessierter studierender Offiziere und Offizieranwärter der Teilstreitkraft Marine mehrere Veranstaltungen geselliger Art im Jahr. Ziel ist es den kameradschaftlichen Zusammenhalt der Angehörigen der Marineuniformträger an der UniBwM zu erhalten und zu fördern, des Weiteren auch Ausbildung durch Vorträge von Marineuniformträgern zu einer Vielzahl maritimer Themen zu betreiben. Diese Vorträge werden sowohl von Kameraden der UniBwM als auch von externen Kameraden gehalten und sollen den studierenden Offizieren und Offizieranwärtern auch während ihrer Universitätszeit einen Bezug zur Marine und Verständnis über maritime Themen bieten. Ferner fördern wir den kameradschaftlichen Austausch sowohl der Marineuniformträger untereinander als auch mit interessierten Kameraden anderer Teilstreitkräfte an der UniBwM.

Athene Racing Team e.V.

Der ATHENE RacingTeam e.V. der Universität der Bundeswehr München nimmt Fakultätsübergreifend an internationalen Autorennen nach dem Formula Student Reglement teil. Dazu konstruieren, simulieren und fertigen alle Soldaten aus Ingenieurstechnischen Studiengängen den Rennwagen. Ziel ist es, dass theoretisch erlernte Wissen in der Praxis anzuwenden, um Erfahrungen für den späteren Werdegang in der Technik zu sammeln. Alle Kameraden aus den Wirtschaftlichen Studiengängen bereiten die Kostenkalkulation, Marketing und den Businessplan für die Rennen und die finanzielle Jahresabrechnung des Vereins vor. Ziel ist es eine qualitativ hochwertiges Auto bei möglichst geringen Kosten auf die Beine zu stellen. Des Weiteren muss die Gemeinnützigkeit des Vereins gewahrt werden. Die Soldaten aus den Journalistischen Studiengängen haben den Auftrag, den Verein in der Öffentlichkeit zu repräsentieren. Dies beinhaltet Messeauftritte, Nachwuchsgewinnung bei der Bundeswehr, Internetverwaltung und redaktionelle Auftritte für diverse Zeitschriften und Fachmagazine. In diesem Rahmen werden alle Soldaten in der englischen Sprache (offizielle Sprache auf den Events), Organisation, Interkulturelle Kompetenzen, Teamfähigkeit und Kommunikation geschult. Außerdem trägt jeder Soldat im Team Verantwortung für Personal und Material. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Deutsch-Amerikanischer-Arbeitskreis

Der DAA hat den Zweck, durch Austausch von Informationen und Erfahrungen sowie Förderung von Kontakten persönlicher und institutioneller Art zu besserem Verständnis und Verständigung zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den USA im Sinne einer internationalen Gesinnung und Toleranz beizutragen und ist politisch und konfessionell neutral. Zu diesem Zweck führt der DAA Veranstaltungen informativer, kultureller, landeskundlicher, geselliger und sportlicher Art durch. Insgesamt fördert der DAA damit die interkulturelle Kompetenz der studierenden Mitglieder, die Interoperabilität sowie das Verständnis transatlantischer Beziehungen und vertieft das Interesse an den USA.

Gebirgsjägertruppe

Ziel ist es, die jungen Offizieranwärter/- innen und Offiziere bis zur Versetzung in die Truppe kontinuierlich und umfassend zu informieren. Die Bindung und Identifikation mit der Truppengattung zu vertiefen, sowie ggf. existierende Erfahrungsdefizite hinsichtlich des Besonderen Fähigkeitsprofil der GebTr zu reduzieren.

Infanterie

Inhalte

  • Netzwerke aufbauen
  • Infanteristische Ausbildungen
  • Erhalt militärische Fitness
  • Kooperation mit anderen IGs
  • Militärische Weiterbildungen
  • Pflege der Kameradschaft

 

Qualifikationen

  1. Mitglieder müssen eine der drei Infanterietruppengattungsteile angehören (Gebirgsjäger, Fallschirmjäger, Jäger)
  2. Mitglieder sollten Interesse an den oben genannten Zielen der IG haben.
  3. Bewerber müssen sich durch eine Aufnahmeprüfung qualifizieren (i.d.R. im Herbsttrimester).

Logistik

Die Interessensgemeinschaft Logistik als Zusammenschluss studierender Offiziere und Offizieranwärter der Truppengattung Logistik aus der Teilstreitkraft Heer unterstützt die angehenden Truppenführer durch Informationsarbeit über ihre Truppengattung. Ziel ist die Förderung vom Selbstverständnis der eigenen Truppengattung, die Koordination von Truppenbesuchen und Praktika und das Schaffen und Halten der
Verbindung in die Truppe. Zusätzlich wird der Austausch der studierenden Offiziere und Offizieranwärter über die Studentenfachbereiche hinweg, sowie mit ehemaligen Studenten in der Truppe, gefördert. Mit Informationsaustausch schließen wir Wissens- und Verständnislücken und zeigen mögliche spätere Verwendungen unserer Mitglieder.

Militärische Formen und Feiern

Die Interessengemeinschaft Militärische Formen und Feiern der Bundeswehr (IG MilFFBw) ist ein Zusammenschluss studierender Offiziere und Offizieranwärterinnen und Offizieranwärter (studOffz/OA) der UniBw München. Sie ist darüber hinaus offen für andere.
Ziel der IG MilFFBw ist die zentrale fachbereichsübergreifende Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung militärischer Ehrenerweisungen, beispielsweise durch einen Ehrenzug. Dabei sollen die teilnehmenden studOffz/OA sowohl eigene Fähigkeiten im Bereich Formaldienst erhalten und ausbauen als auch die Planung und Organisation militärischer Ehrenerweisungen kennenlernen, um später in der Truppe sicher und selbstständig damit verbundene Aufträge ausführen zu können. Des Weiteren sollen durch jene Aus- und Weiterbildung das korrekte militärische Auftreten gestärkt und das berufliche Selbstverständnis als Soldatin und Soldat gefestigt werden.
Darüber hinaus sollen ausgesuchte Veranstaltungen mit besonderen militärischen Formen und Feiern, zum Beispiel des WachBtl BMVg, besucht werden.

Militärpatrouille

Ziel ist es die CISM-Bahn unter schwierigen Bedingungen zu überwinden und Körper und Geist im militärischen Sinne zu formen, um in Folgeverwendungen den untergebenen Soldaten ein Vorbild sein zu können.

Panzergrenadier

Truppengattungsspez. Erfahrungen sammeln: dabei soll den Kameraden der IG die Fühlung zur Truppe ermöglicht, sowie die Kameradschaft unter einander gepflegt werden. Die Ausbildungshöhe, für die Zusammenarbeit mit der Truppe und panzergrenadierspezifische Ausbildungsinhalte, liegt im kennenlernen und Bilder mitnehmen.

Pioniere

Die Interessengemeinschaft Pioniere der UniBw München ist ein Zusammenschluss studierender Offiziere Offizieranwärter/- innen der Truppengattung Pioniere. Ziel der IG ist es, die Kameradschaft innerhalb der Pioniertruppe, standortübergreifend und nachhaltig zu stärken (hier SP), bestehende Verbindungen zu der Truppengattung zu halten und auszubauen, das Selbstverständnis der eigenen Truppengattung durch Vorträge, Aus- und Weiterbildungen sowie Truppenkommandos zu verbessern, soldatische und pionierspezifische Kompetenzen zu vermitteln sowie Informationslücken, insbesondere zur AVR PiOffz zu schließen.

Schießgruppe

Ziel ist es, bei den studierenden Offz/OA, durch professionelle Ausbildung und effektive Planung/Durchführung von Schulschießen, Handlungssicherheit an der P8 her zu stellen, damit diese die Wertungsübungen selbstständig unter einfachen Bedingungen ausführen können. Darüber hinaus ist es ein Ziel, die Mitglieder der Schießgruppe dahingehend aus zu bilden, dass sie selbstständig unter zunehmend erschwerten Bedingungen die Übungen des Nahbereiches für Pistole und Gewehr ausführen können.

Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V.

Die Arbeitsgemeinschaft des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. an der Universität der Bundeswehr München möchte zum Erhalt und zur Pflege der weltweit über 800 Kriegsgräberstätten beitragen. Darüber hinaus soll auch das Gedenken an Kriegs- und Gewaltopfer gepflegt werden. Dazu finden jährlich ein Gedenkkerzenverkauf, die Haus- und Straßensammlung, die Friedhofssammlung, ein Arbeitseinsatz am Zentralfriedhof in Wien und ein bis zwei (inter-)nationale Jugendcamps statt. Bei diesen Aktivitäten werden der Austausch zwischen allen Beteiligten angeregt, sowie soziale und internationale Kompetenzen gefördert. Zum Dank an die freiwilligen Sammler und ehrenamtlichen Unterstützer wird jährlich eine Dankesfahrt durchgeführt.

Weitere sonstige Gemeinschaften

Billard

Inhalte

  • Ausgleich von Arbeit und Uni
  • Training und Turniere im 8-Ball
  • freies Spielen

 

Qualifikationen

Bei uns gibt es kaum Voraussetzungen. Zwar geht es besser mit grundlegendem Verständnis von Dynamik (Physik) und motorischem Geschick, ist aber kein muss.

Rettungsschwimmen

Inhalte

Zusammen mit den Ausbildern Rettungsschwimmen bilden wir den DLRG Stützpunkt UniBW München.

Die Ausbildung ist so aufgebaut, dass es jedem ermöglicht werden kann, die Prüfungen abzulegen. Die Prüfung beinhaltet folgende Übungen:

  • Streckentauchen
  • Tieftauchen
  • Brustschwimmen und
  • Rückenschwimmen

Insgesamt müssen alle 4 Module und zusätzlich eine Theorieprüfung bestanden werden, um den Rettungsschwimmausweis zu erhalten. Die Module werden jeden Monat neu angeboten.

Dieser Ausweis legitimiert den Besitzer, eine Schwimmgruppe zu beaufsichtigen. Deshalb ist der Rettungsschwimmer für alle Übungsleiter ein muss. (Ausbildung mit dienstlichem Hintergrund).

 

Qualifikationen

  1. Engagement
  2. Fleiß und Zuverlässigkeit
  3. Spaß an der Sache

Freundeskreis Offiziere Panzertruppe

Inhalte

Wir sind die gemeinschaft der Panzer Offiziere/Offizieranwärter und derjenigen, die dahin wechseln möchten.

Wir halten engen Kontakt zum Großverband FOPev. und der Panzertruppenschule Munster, sowie zum PzBtl.104PFREIMD. Ferner auch zu allen anderen Panzerverbände und deren Kommandeure. Wir führen unregelmäßig Truppenbesuche und Werksbesichtigungen (KMW,MBDA) durch. Wir versuchen einen engen Kontakt zur Truppengattung zu pflegen, auch durch Referenten (aktive und ehemalige Offizier und Generäle).

Ziel ist es , dass sich die Panzerkameraden Fachbereichsübergreifend kennenlernen und jung, sowie alt Kontakte knüpfen, um sich im späteren Dienstbetrieb bereits zu kennen.

Tauchgruppe

Inhalte

Wir sind eine nicht militärische Interessengemeinschaft. Es ist unser Anliegen für alle Taucher und Interessierte des Tauchsport Informationen bereit zu stellen und die Suche nach Tauchpartnern zu vereinfachen sowie kleinere Ausflüge (auf Selbstkostenbasis) zu unterstützen.

 

Qualifikationen

Anforderungen für die Mitgliedschaft bei uns ist nur das Interesse am Tauchen.

 

weitere Informationen erhalten Sie durch den Newsletter, zu welchem Sie sich hier anmeleden können.