Das Lehrgebiet Sportpädagogik vertritt in der Lehre die sportwissenschaftlichen Disziplinen Sportpädagogik, Sportdidaktik und Bewegungswissenschaft, weiterhin im Bereich der wissenschaftlichen Methoden bewegungswissenschaftliche Mess- und Testmethoden sowie wissenschaftstheoretische Grundlagen.  Im Mittelpunkt stehen dabei die Bündelung und Fokussierung wissenschaftlicher Wissensbestände unter sportdidaktischen Anwendungsperspektiven. Damit verknüpft ist ein langjähriger Forschungsschwerpunkt, der sich mit dem interdisziplinären Wissenstransfer aus Motorikforschung und philosophischer Anthropologie in bildungstheoretisch gerahmte Grundlagen des Lehrens und Lernens von Bewegung beschäftigt. Darin involvierte metatheoretische Aspekte des Theorie-Praxis-Problems sowie der interdisziplinären Kompatibilität werden auf wissenschaftstheoretischer Ebene reflektiert. Bewegungswissenschaftlich-experimentelle Forschungen gehen der Frage des (Lern-) Transfers auf Basis effektkontrollierter Motorik nach sowie Fragen der Wechselbeziehungen zwischen motorischen und perzeptiv-kognitiven Kompetenzen.

Mitarbeiter/innen des Lehrstuhls Sportpädagogik