Stress und dessen Bewältigung

 

Leitung: Prof. Dr. Antje-Kathrin Allgaier,  Dr. Sarah Quaatz, M.Sc. Helena Hoffmann
Durchführung: B.Sc. Achim Cyran

 

Ziel des Projekts: Stress und dessen Bewältigung sind besonders zu Pandemiezeiten ein relevantes Thema in Bezug auf unsere psychische und physische Gesundheit. Persönliche Ressourcen, d.h. eigene Stärken und bewährte Strategien, können helfen, mit stressauslösenden Situationen (Stressoren) umzugehen. Ein aktuelles Projekt, das derzeit in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für Psychiatrie München am Institut für Psychologie durchgeführt wird, beschäftigt sich mit der Evaluation des neu entwickelten Ressourcen-und-Stressoren-Tests (ReST).

Zeitaufwand: 15 Min. Ausfüllen des Fragebogens (anonym)

Vergütung: Als Benefit für Ihre Teilnahme erhalten Sie unmittelbar im Anschluss eine individuelle grafische Rückmeldung der aktuellen Verteilung Ihrer Ressourcen und Stressoren in unterschiedlichen Lebensbereichen (z. B. Familie, Arbeit, Körper). Zudem können Sie sich unsere Maßnahmen herunterladen, mit denen Sie Stressoren reduzieren und Ressourcen stärken können.

 

Teilnahmemöglichkeiten: Online-Fragebogen unter https://survey.unibw.de/ReST/