Dr. Tim Loepthien

Dr. Tim Loepthien
Entwicklungs- und Gesundheitspsychologie
+49 89 6004-2393
tim.loepthien@unibw.de

Dr. Tim Loepthien

Werdegang:

  • seit 2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität der Bundeswehr München, Professur für Entwicklungs- und Gesundheitspsychologie (Prof. Dr. Bernhard Leipold)
  • 2014: Promotion zum Doktor der Philosophie. Titel der Dissertationsschrift: Musikhören und der Umgang mit persönlichen Zielen. Der Zusammenhang zwischen aufmerksam-analytischer Musikrezeption und akkommodativen Prozessen.
  • 2011 – 2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Musikpsychologie am Institut für Musik der Stiftung Universität Hildesheim
  • 2010 – 2011: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Psychologie der Stiftung Universität Hildesheim
  • 2003 – 2009: Studium der Kulturwissenschaft und ästhetischen Praxis, Schwerpunkt Musikwissenschaft und Psychologie

 

Forschungsschwerpunkte:

  • Adaptive Prozesse über die Lebensspanne
  • Zusammenhänge zwischen Musikrezeption und adaptiven Prozessen
  • Entwicklung und Einflussfaktoren von Musikpräferenzen

 

Publikationen:

Bermeitinger, C., Loepthien, T. & Kappes, C. (2015). Vom Feeling her hab‘ ich einen guten Gedanken! Zum Einfluss von Stimmung auf kognitive Leistungen. In-Mind Magazine.

Loepthien, T. (2015). Musikalische Interventionen. In B. Leipold, Resilienz im Erwachsenenalter (S. 197-202). München: Ernst Reinhardt Verlag.

Loepthien, T. (2015). Musikhören und der Umgang mit persönlichen Zielen. Der Zusammenhang zwischen aufmerksam-analytischer Musikrezeption und akkommodativen Prozessen. Marburg: Tectum.

Leipold, B. & Loepthien, T. (2015). Music reception and emotional regulation in adolescence and adulthood. Musicae Scientiae, 19 (1), 111-128.

Loepthien, T., Mößle, R. & Alsaker, F. (2013). Identität, entwicklungspsychologische Perspektive. In M. A. Wirtz (Hrsg.), Dorsch – Lexikon der Psychologie, 16. Auflage (S. 726). Bern: Verlag Hans Huber.

Mößle, R. & Loepthien, T. (2013). Selbst. In M. A. Wirtz (Hrsg.), Dorsch – Lexikon der Psychologie, 16. Auflage (S. 1389). Bern: Verlag Hans Huber.

Loepthien, T. & Leipold, B. (2013).  How can accommodation be enchanced? The role of analytical and emotional music reception. In G. Luck & O. Brabant (Eds.), Proceedings of the 3rd International Conference on Music & Emotion (ICME3), Jyväskylä, Finland, 11th - 15th June 2013. University of Jyväskylä, Department of Music.

Loepthien, T. & Leipold, B. (2013). Musikrezeption als möglicher Zugang zu komplexem Denken, assimilativen und akkommodativen Prozessen. In A. C. Lehmann, A. Jessulat, & C. Wünsch (Hrsg.), Kreativität – Struktur und Emotion (S. 240-248). Würzburg: Königshausen & Neumann.

 

Tagungsbeiträge:

Loepthien, T. & Leipold, B. (2018). Zusammenhänge zwischen Flow-Erleben beim Musizieren, der Anpassung persönlicher Ziele an äußere Umstände und subjektivem Wohlbefinden. Posterpräsentation im Rahmen der 3. Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Positiv-Psychologische Forschung (DGPPF). Bochum: Ruhr Universität Bochum.

Rühs, F.; Kappes, C.; Greve, W.; Thomsen, T. & Loepthien, T. (2017). Hat Coping kosten? Zum differentiellen Umgang mit positiven und negativen Erfahrungen. Posterpräsentation im Rahmen der Gemeinamen Tagung der Fachgruppen Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie. Münster: Westfälische Wilhelms-Universität (WMU) Münster.

Leipold, B. & Loepthien, T. (2017). Affektive und motivationale Grundlagen des Musikhörens im Erwachsenenalter. Posterpräsentation im Rahmen der Gemeinamen Tagung der Fachgruppen Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie. Münster: Westfälische Wilhelms-Universität (WMU) Münster.

Loepthien, T. & Leipold, B. (2017). Goal adjustment and the emotional function of listening to music. Vortrag im Rahmen der International Convention of Psychological Science (ICPS) in Wien.

Loepthien, T. & Leipold, B. (2014). Aesthetic reception and the availability of personal goals: Does an art specific training influence developmental regulation processes? Posterpräsentation im Rahmen des 28th International Congress of Applied Psychology in Paris.

Leipold, B. & Loepthien, T. (2014). Music reception and emotional coping resources. Posterpräsentation im Rahmen des 28th International Congress of Applied Psychology in Paris.

Loepthien, T. & Leipold, B. (2013). Aesthetic reception and the availability of personal goals: Influences of art specific trainings on developmental regulation processes. Posterpräsentation im Rahmen der 16th European Conference on Developmental Psychology. Lausanne: Université de Lausanne.

Loepthien, T. & Leipold, B. (2013). How can accommodation be enchanced? The role of analytical and emotional music reception. Posterpräsentation im Rahmen der 3rd International Conference on Music & Emotion (ICME3). Jyväskylä: University of Jyväskylä, Department of Music.

Loepthien, T. (2012). Lässt sich akkommodative Bewältigung durch komplexe Musikrezeption fördern? Eingeladener Vortrag im Forschungskolloquium der Abteilung Musikpsychologie. Hannover: Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Abteilung Musikpsychologie.

Hahn, C., Loepthien, T. & Leipold, B. (2012). Musikpräferenzen zwischen Freunden in der Adoleszenz: Übereinstimmungen und Prädiktoren - eine Fragebogenstudie. Posterpräsentation auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie. Bremen: Universität Bremen, Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik.

Loepthien T. & Leipold, B. (2012). Musikpräferenzen, aggressive Emotionen und soziale Verträglichkeit. Vortrag im Rahmen des 48. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Bielefeld: Universität Bielefeld.

Loepthien, T. & Leipold, B. (2012). How can development regulation processes be enhanced? The role of cognitive complexity. Posterpräsentation im Rahmen des Biennial Meeting der International Society for the Study of Behavioral Development in Edmonton.

Leipold, B. & Loepthien, T. (2012). In search of avenues to successful development in adulthood. The role of regulation processes and complex thought. Posterpräsentation im Rahmen des Biennial Meeting der International Society for the Study of Behavioral Development in Edmonton.

Loepthien, T. (2012). Einflüsse von Musikrezeption auf Prozesse der Selbstregulation. Ergebnisse einer empirischen Studie mit einem Training zu aufmerksam-analytischer Musikrezeption. Posterpräsentation im Rahmen der Frühjahrstagung des AMPF-Doktorandennetzwerks. Köln: Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Loepthien, T. & Leipold, B. (2012). How does attentive-analytical music reception influence self-regulation? Vortrag im Rahmen der Tagung experimentell arbeitender Psychologen. Mannheim: Universität Mannheim.

Loepthien, T., Arnold, M. & Leipold, B. (2011). Förderung flexibler Zielanpassung. Posterpräsentation im Rahmen der 20. Tagung der Fachgruppe Entwicklungs-psychologie. Erfurt: Universität Erfurt.

Loepthien, T. & Leipold, B. (2011). Influences of attentive-analytical listening on the personal goal structure: results of an intervention study. Posterpräsentation im Rahmen des European Congress of Psychology in Istanbul.

Leipold, B. & Loepthien, T. (2011). The interplay of structural and emotional music reception, well-being, and self-regulation in adulthood. Posterpräsentation im Rahmen des European Congress of Psychology in Istanbul.

Loepthien, T. (2010). Lässt sich akkommodative Stressbewältigung mit Musik fördern? Eine empirische Untersuchung mit Interventionen zu komplexer Musikrezeption. Vortrag im Rahmen des 3. Niedersächsischen Studientags Musikwissenschaft. Oldenburg: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Loepthien, T. & Leipold, B. (2010). Musikrezeption als möglicher Zugang zu komplexem Denken und akkommodativen Prozessen. Posterpräsentation im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie. Würzburg: Hochschule für Musik Würzburg.

Loepthien, T. & Leipold, B. (2010). Musikrezeption und akkommodative Stressbewältigung im Lebenslauf. Vortrag im Rahmen des 10. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie in Berlin.

Loepthien, T. & Leipold, B. (2009). Musik als Ressource im Erwachsenenalter: Der Zusammenhang zwischen komplexer Musikrezeption und adaptiven Bewältigungsmechanismen. Posterpräsentation im Rahmen der 19. Tagung der Fachgruppe Entwicklungspsychologie. Hildesheim: Universität Hildesheim, Institut für Psychologie.

Leipold, B. & Loepthien, T. (2009). Music as a resource in middle and older age. Posterpräsentation im Rahmen des 19th World Congress of the International Association of Gerontology and Geriatrics in Paris.

Leipold, B. & Loepthien, T. (2008). Musik als Ressource im mittleren und höheren Erwachsenenalter. Vortrag im Rahmen des 9. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie in Potsdam.

Loepthien, T. & Leipold, B. (2008). Musik als Ressource im Erwachsenenalter – Der Zusammenhang zwischen komplexer Musikrezeption und adaptiven Bewältigungsmechanismen. Posterpräsentation im Rahmen der Jubiläumstagung der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie. Hannover: Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

Leipold, B. & Loepthien, T. (2008). Musikhören im Erwachsenenalter – Bedeutung und Funktion. Vortrag im Rahmen des Regionaltreffens der Entwicklungspsychologie in Mitteldeutschland. Hildesheim: Universität Hildesheim, Institut für Psychologie.