7. Seminar GIS & Internet


"GIS & Internet
Schlüsseltechnologien für alle"

15.-17. September 2004

 


 


 

Veranstalter

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Wolfgang REINHARDT
Universität der Bundeswehr München
Professur für Geoinformatik
Arbeitsgemeinschaft Geoinformationssysteme

Agis_logo.jpg

 

 Seminar-2004-Titel.jpg


 

In Kooperation mit

 

logo_rde.jpg
 
    Logo-InGeoForum.jpg

Regionale Dienstleistungen Energie GmbH & Co. KG, Würzburg
     
InGeoForum, Darmstadt

 



Themenschwerpunkte des Seminars

  • Neue Technologien, Geräte und andere Entwicklungen
  • GI-Dienste für mobile Nutzer:  Auskunft und Erfassung
  • INSPIRE:  Europäische Geodateninfrastruktur
  • Nutzen von Augmented Reality
  • Geo-Datenbanken:  Geometrische und topologische Aspekte
  • 3D-Infrastrukturen:  Grundlagen, Nutzen, Anwendungen
  • Open GIS und Interoperabilität:  Was bringen die Standards?
  • Kein Großereignis ohne Geoinformation:  PopKomm, WM 2006 -
    Mobilität, Navigation, Verkehr
  • e-Government und GIS
  • Nutzen von GIS in Geschäftsprozessen am Beispiel der Energieversorgung
  • Erfahrungsberichte erfolgreicher Implementierungen auf Basis verschiedener Produkte
  • Präsentation von GIS- / Internet- / Intranet-Projekten und Produkten auf dem GIS Marktplatz

 



Programm

Programm-2004.jpg

 

Download PDF  Download Programm



Vorträge

  Einführungsvortrag 

  • Liqiu MENG
    Technische Universität München, Lehrstuhl für Kartographie
    Nutzbarkeit von Geodiensten
    • Wertschöpfung der GI
    • Anwendungsfelder und Nutzeraspekte
    • Herausforderungen bei der Entwicklung nutzbarer GI-Dienste

Download PDF  Download

 

  Block 1:  Technologien  

  • Hans HEISTER / Otto HEUNECKE
    Universität der Bundeswehr München, Institut für Geodäsie, Neubiberg

    Prinzip und Einsatzmöglichkeiten des terrestrischen Laserscannings
    • Funktionsprinzip und instrumenteller Überblick
    • Einsatzmöglichkeiten und Anwendungen
    • Erfahrungsberichte

Download PDF  Download

  • Sven WURSTHORN
    Universität Karlsruhe, Institut für Photogrammetrie und Fernerkundung

    Augmented Reality im mobilen Einsatz
    • Einführung in Augmented Reality
    • Voraussetzungen für den mobilen Einsatz im Außenbereich
    • Anwendungen

Download PDF  Download
 

 

  Block 2:  e-Government und Wirtschaftlichkeit  

  • Franz SISTEMICH
    VIYEMA Business Consulting GmbH, München
    Public Private Partnership im e-Government  -  Erfolgsfaktor für Innovation
    • Grundformen, Kriterien und Erfolgsfaktoren zur Entwicklung von PPP-Modellen
    • Warum viele PPP-Projekte hinter den Erwartungen zurückbleiben: Analyse von Case Studies im In- und Ausland
    • PPP in der Geodatenwirtschaft: stimmt das Umfeld für erfolgreiche Geschäftsmodelle?

Download PDF  Download

 

  • Karl-Heinz GERL
    RDE GmbH & Co. KG, Würzburg

    Mehr Nutzen bei weniger Kosten
    • GIS-Projekte bei knappen Budgets erfolgreich führen
    • Kostensenkung in der Praxis
    • Mehr Nutzen realisieren

Download PDF  Download
 

 

  Block 3:  Datenbanken und Web-GIS  

  • K. GAMERDINGER
    ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG, München
    Leistungsvermögen moderner Geodatenserver am Beispiel von Oracle V10
    • Überblick über wesentliche Funktionen
    • Automatisierte Topologieerzeugung
    • Berücksichtigung von Geoobjekten in Rasterform
    • Bedeutung von Standards

Download PDF  Download

 

  • Kurt HARTSCHUH
    Stadtvermessungsamt Stuttgart
    Markus WIDMER
    ESRI Geoinformatik AG, Zürich

    Ausgewählte Aspekte des Web-GIS Stuttgart
    • Motivation: Ämterübergreifend denken – Zugang vereinfachen
    • Konzept: Metadaten, nicht Programmcode beschreiben diese Anwendung
    • Barrierefrei: Ein BITV konformer GIS-Viewer

Download PDF  Download

 

  Block 4:  3D Infrastrukturen  

  • Volker COORS
    Fachhochschule Stuttgart, Hochschule für Technik
    3D Infrastrukturen
    • Nutzung von 3D-Stadtmodellen im WWW
    • Topologie von 3D-Modellen
    • Nutzung der Topologie für eine hocheffiziente Komprimierung

Download PDF  Download

 

  • Daniel HOLWEG
    Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung, Darmstadt

    3D Infrastrukturen am Beispiel der Stadt Hamburg
    • 3D-Stadtmodelle und ihr Nutzen
    • Zugang zu 3D-Daten
    • Management verschiedener Detaillierungsstufen in einer Multirepräsentations-Datenbank

Download PDF  Download
 

  • Franz STEIDLER
    CyberCity AG, Zürich

    Virtuelle 3D Stadtmodelle
    • Generierung aus Photogrammetrie- und Laserscannerdaten
    • Automatische Fassadentexturierung
    • „3D-GIS“ durch Datenverwaltung in ArcSDE
    • Visualisierung in Echtzeit und über das Web mit TerrainView und TerrainView-Web

Download PDF  Download

 

  Block 5:  Interoperabilität  

  • Hans KNOOP
    Technische Universität Braunschweig
    DIN - Deutsches Institut für Normung, Fachbereich 03
    Standardisierung  -  Rückblick und aktueller Stand
    • Kurzer historischer Abriss
    • Kritische Betrachtung der Prozesse der internationalen Normung
    • Ziele und Ergebnisse

Download PDF  Download

 

  • Eva KLIEN
    Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Institut für Geoinformatik (ifgi), Münster

    Verbesserte Nutzbarkeit heterogener und verteilter Geodaten durch semantische Interoperabilität
    • Semantische Heterogenitätsprobleme bei der Nutzung von Geodateninfrastrukturen
    • Einsatz von Ontologien zur Lösung semantischer Heterogenitätsprobleme
    • Architektur für die ontologiebasierte Suche nach und Zugriff auf verteilte Geodaten

Download PDF  Download
 

  • Stefan STROBEL
    Universität der Bundeswehr München, AGIS, Neubiberg

    Anwendung von GML (Geography Markup Language) als herstellerübergreifende Geodatenschnittstelle
    • Geography Markup Language  -  Standard des Open GIS Consortiums
    • GML Ansätze der unterschiedlichen GIS-Hersteller (ESRI/Intergraph)  -
      Praxistest der GML-Funktionalität von ArcGIS 8 und Geomedia 5
    • Interoperabilität auf Basis von GML

Download PDF  Download

 

  Block 6:  GIS und Geschäftsprozesse  

  • Günter DÖRFFEL / Stefan JUNG
    ESRI Geoinformatik GmbH, Kranzberg

    Wertschöpfungs-orientierte Prozessoptimierung bei einem Energieversorger
    • Integrierte Baustellenüberwachung zur externen Beauskunftung sichert Qualität und spart Zeit sowie Geld
    • Effizienzsteigerung durch Unterstützung mobiler Einsatzkräfte vor Ort
    • Unternehmensdaten aktivieren – Ressourcen mehrfach nutzen
    • GIS – Neue Nutzungsmöglichkeiten bei Energieversorgern

Download PDF  Download
 

  • Peter HAUFFE
    Pfalzwerke AG, Geo-Informations-Services, Ludwigshafen

    GIS-Integration in die Geschäftsprozesse eines regionalen Energieversorgers
    • GIS-Service als Unternehmung im Unternehmen
    • GIS im Unternehmensnetzwerk: Das Zusammenspiel in der Praxis
    • Bildung von Konsortien: Costsharing

Download PDF  Download
 

  • Beate STABENOW
    GeoGLIS oHG, Eckernförde

    Ressortübergreifendes GIS und WEB-Bürgerclient im Kreis Segeberg
    • Integration verschiedener Nutzergruppen, wie den Ressorts der Kreisverwaltung, kreisangehörigen Kommunen, Architekten und Ingenieuren, Bürgern und Bürgerinnen
    • Systemkonzept
    • Organisation von Daten und Anwendungen

Download PDF  Download

 

  Block 7:  GIS und Großereignisse  

  • Albert PICHLMEIER
    Siemens AG, München

    Stadionmanagement der Zukunft
    • Verkehrsmanagement: Der Weg ins Stadion
    • Eventmanagement: Mit Sicherheit schöne Spiele
    • Stadionmanagement: Gestern – Heute - Morgen

Download PDF  Download

 

  •  Josef KAUER
    Intergraph (Deutschland) GmbH, Ismaning
    Location Based Services und Events  -
    ein Anwendungsszenario am Beispiel der PopKomm 2003
    • Umgesetzte LBS-Dienste mit modernen MMS-Handies
    • Technische Infrastruktur (Client, Server, SMS-Provider, GIS-Provider)
    • Praxis-Feedback von Anwendern

Download PDF  Download

 

  • Uwe JASNOCH
    GIStec GmbH, Darmstadt
    Mobile Informationen bei Großereignissen am Beispiel der WM 2006
    • Anforderungen an Informationen für Großereignisse
    • Einbindung von externen Diensten/Informationen, z.B. ÖPNV
    • Welche Übertragungswege stehen zur Verfügung / können genutzt werden?

Download PDF  Download

 

  Block 8:  Mobile Dienste und europäische GDI  

  • Lydia GIETLER
    Universität der Bundeswehr München, AGIS, Neubiberg

    Leistungsbewertung von OGC Web Services
    • deegree  -  Open Source Implementierungen der OGC Web Services
    • Methodik zur Leistungsbewertung von OGC Web Services
    • Berücksichtigung von Leistungskennzahlen bei der Planung von Webapplikationen

Download PDF  Download

 

  •  Oliver PLAN
    Universität der Bundeswehr München, AGIS, Neubiberg
    Mobile interoperabile Dienste  -  Chancen für die Online-Erfassung
    • Umgesetzte LBS-Dienste mit modernen MMS-Handies
    • Technische Infrastruktur (Client, Server, SMS-Provider, GIS-Provider)
    • Praxis-Feedback von Anwendern

Download PDF  Download


 

Richtungspfeil-links   6. Seminar 2003 8. Seminar 2005   Richtungspfeil-rechts.jpg
Richtungspfeil-links   Archiv Übersicht