Nach seiner Offizierlaufbahn von 1999 bis 2011, in der Jirko Krauß u. a. an der Universität der Bundeswehr in München Staats- und Sozialwissenschaften studikrauß.tiferte und dort 2011 promovierte sowie als Bootseinsatzoffizier und Hörsaalleiter im Bereich Uboote tätig war, folgten Masterstudien in Philosophie sowie in Mediation und in Philosophischer Praxis.

Seit 2012 arbeitet er als freier Philosoph und Mediator mit Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen an existenziellen und gesellschaftlichen Themen. Außerdem freiberuflicher Hochschuldozent an verschiedenen Universitäten, Hochschulen und Akademien. Zudem Veranstalter und Mitorganisator verschiedener Events. Seine Schwerpunkte liegen in der Philosophischen Praxis (Dialog, Haltung, Transformation, Wahrheitspraktiken, Leiblichkeit, Fremdheit), der Ethik (Haltung, Lebenskunst und -könnerschaft, Führungs- und Unternehmensethik) und der Sozialphilosophie (kritische Freiheit, Resonanz) sowie der Mediationsforschung.

Er ist seit 2017 im Vorstand der Internationalen Gesellschaft für Philosophische Praxis IGPP und Dozent im Bildungsgang Philosophische Praxis und der Akademie des Berufsverbands für Philosophische Praxis. Im Transformatorenwerk Leipzig versucht er, Philosophische Praxis interdisziplinär wirken zu lassen und als Lebensform zu probieren. Website:

www.philopraxis-leipzig.de

www.transformatorenwerk-leipzig.de