Prof. Dr. Stephan Stetter

Lehre und Drittmittel

 

Stephan Stetter lehrt im BA und MA Staats- und Sozialwissenschaften, insbesondere in der Vertiefungsrichtung Internationales Recht und Internationale Politik. Er ist Modulverantwortlicher für die Module „Trans- und Internationale Konflikte und Globales Peacebuilding“ im 5. Trimester BA, „EU: Politisches System und Außenbeziehungen“ im 6. Trimester BA sowie im Modul „Friedens- und Konfliktforschung“ im 1. Trimester des MA. 
 
Neben Seminaren und Übungen in diesen Modulen umfasst das Lehrportfolio von Stephan Stetter auch eine Vorlesung zur Theorie der Internationalen Beziehungen (BA), eine Vorlesung zu Macht, Herrschaft und Widerstand in Theorien der Internationalen Beziehungen (MA) sowie regelmäßig die Co-Organisation der Lehr- und Forschungsreisen im Modul „Internationales Recht und Politik in der Praxis“ (2019: Westliches Mittelmeer (Spanien, Gibraltar, Marokko), 2018: Südlicher Kaukasus (Armenien und Georgien); 2017 Westlicher Balkan (Bosnien-Herzegowina und Kroatien) sowie 2015 Naher Osten (Israel und Palästina). Mehr zu den Lehr- und Forschungsreisen finden Sie unter folgendem Link: 
 
Stephan Stetter betreut ebenfalls regelmäßig und gerne BA und MA Abschlussarbeiten im Studiengang Staats- und Sozialwissenschaften, die sich mit Themen der internationalen Politik und internationalen Konflikten aus aktueller oder historischer Perspektive befassen. Bei Interesse an einer Betreuung kontaktieren Studierende Prof. Stetter bitte direkt per Email. Stephan Stetter ist Vertrauensdozent der Friedrich-Ebert-Stiftung. Wenn Sie Interesse an einem Stipendium (auch der ideellen Förderung) haben und entsprechende akademische und gesellschaftliche Leistungen vorzuweisen haben, wenden Sie sich bitte ebenfalls direkt per Email an ihn.
 

Lehre                                                                                                                                                      a. Lehrveranstaltungen                                                                                                                                                                                                  

 

Universität der Bundeswehr München, Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften, Institut für Politikwissenschaft

 

Frühjahrstrimester 2019:

Forschungsreise (MA): Einwöchige Lehr- und Forschungsreise zu „Menschenrechte und Sicherheit im Westlichen Mittelmeerraum: Spanien, Gibraltar und Marokko" (MA Modul Internationales Recht und Politik in der Praxis)

 

Frühjahrstrimester 2018

Übung (BA): Die Außenbeziehungen der Europäischen Union

Forschungsreise (MA): Einwöchige Lehr- und Forschungsreise nach Armenien und Georgien (MA Modul Konfliktforschung)

Forschungskolloquium (MA): Wie schreibe ich eine Master-Arbeit?         

 

Wintertrimester 2018

Übung (BA): Trans- und Internationale Konflikte: Soziologische, historische und politikwissenschaftliche Dimensionen der Friedens- und Konfliktforschung

Forschungsseminar (MA): Qualitative Forschungsmethoden in den IB

 

Herbsttrimester 2017

Vorlesung (MA): Die vier Gesichter der Macht

 

Frühjahrstrimester 2017

Übung (BA): Einführung in die Theorien der Internationalen Beziehungen

Übung (BA): Die Außenbeziehungen der Europäischen Union

Forschungsreise (MA): Einwöchige Lehr- und Forschungsreise nach Bosnien-Herzegowina  und Kosova (MA Modul Konfliktforschung)

Forschungskolloquium (MA): Wie schreibe ich eine Master-Arbeit?         

 

Wintertrimester 2017

Übung (BA): Trans- und Internationale Konflikte: Soziologische, historische und politikwissenschaftliche Dimensionen der Friedens- und Konfliktforschung

Übung (MA): Theoretische Perspektiven auf die Friedens- und Konfliktforschung

Forschungsseminar (MA): Qualitative Forschungsmethoden in den IB

 

Herbsttrimester 2016

Vorlesung (MA): Machttheorien in der Soziologie und der Politikwissenschaft

 

Frühjahrstrimester 2016

Übung (BA): Die Außenbeziehungen der Europäischen Union

Forschungskolloquium (MA): Wie schreibe ich eine Master-Arbeit?

 

Wintertrimester 2016

Übung (MA): Vertiefung in der Friedens- und Konfliktforschung

Forschungsseminar (MA): Qualitative Forschungsmethoden in den IB

 

Herbsttrimester 2015

Vorlesung (MA): Power and Legalization in World Politics

 

Frühjahrstrimester 2015

Forschungsreise (MA): Einwöchige Lehr- und Forschungsreise nach Israel und Palästina (Konfliktforschung)

Forschungskolloquium (MA): Wie schreibe ich eine Master-Arbeit?

 

Wintertrimester 2015

Übung (BA): Einführung in die Konfliktforschung

Übung (MA): Historische Soziologie der Internationalen Beziehungen: Evolution des Staatensystems

Übung (MA): Current Debates in Peace and Conflict Studies

Forschungsseminar (MA): Qualitative Forschungsmethoden in den IB

 

Herbsttrimester 2014

Vorlesung (MA): Power and Legalization in World Politics

 

Drittmittel                                                                                                                                           

a.Abgeschlossene Projekte                                                                                                                                                                                           

2018 Konferenzförderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für eine wissenschaftliche Fachtagung zum Thema “The Presence of the Past” ( mit Klaus Schlichte)

 

2014-2017 Forschungsprojekt “Between Globalization and Regional Transformations: Religion, Christians and Christian Churches in a Changing Middle East”, (Deutsche Bischofskonferenz, 2014-2017)

 

2003-2015 Koordinator (mit Dr. Roby Nathanson, MACRO Center Tel Aviv, und Christoph Moosbauer, concilius consultants, München; seit 2003) des Israeli-European Policy Network (IEPN) der Friedrich-Ebert-Stiftung, siehe www.iepn.org

 

2011-2014 Principal Investigator (mit Professor Dr. Neve Gordon, Ben Gurion University of the Negev, Beer Sheva) zum Thema “Spatial Planning and Human Rights in Israel and Turkey: Comparing Two Democracies in the Middle East”, gefördert durch die German-Israeli Foundation

 

2008-2011 Principal Investigator (mit Professor Dr. Thorsten Bonacker, Marburg) eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten wissenschaftlichen Netzwerks zum Thema „Konstruktivistische Konfliktforschung“ (NeKoKo)“

 

2008 Principal Investigator (mit Professor Dr. Mathias Albert, Bielefeld) eines Forschungsprojekts zum Thema “Aqua et Contentio: Local Conflicts and Local Interventions in Water Conficts in the Mediterranean Area“, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung

 

2001-2006 Koordinator des Jerusalem-Berlin-Forums (JBF) der Friedrich-Ebert-Stiftung (Deutsch-Israelisch-Palästinensische Kooperation), siehe www.fespal.org/jerusalem-berlin-forum/

 

2003-2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Professor Dr. Mathias Albert im Forschungsprojekt “The European Union and Border Conflicts: The Impact of Integration and Association“ (5. Forschungsrahmenprogramm), siehe www.euborderconf.bham.ac.uk