Beschreibung

Der Wasserschleppkanal hat eine Länge von 9 m und einen Querschnitt von 1 x 1 m². Im Gegensatz zu herkömmlichen Wind- bzw. Wasserkanälen befindet sich bei dem Wasserschleppkanal das Fluid in Ruhe. Das Modell wird mit Hilfe einer Traverse geschleppt. Dies bringt den großen Vorteil, dass der erzielte Turbulenzgrad äußerst gering ist, was z.B. bei Experimenten im Bereich der Transitionsforschung wichtig ist. Zudem lassen sich Nachläufe über eine lange Zeit beobachten, was in konventionellen Kanälen nicht möglich ist.
 

Kerndaten

  Messstreckenlänge: 9 m
  Messstreckenbreite: 1 m
  Messstreckenhöhe: 1 m