Bachelor „Gesundheit, Bewegung und Leistung im Sport“

Der Bachelorstudiengang „Gesundheit, Bewegung und Leistung“ vermittelt Kompetenzen im Kontext der Sportwissenschaft zur Konzeption und Realisierung von Sport und Bewegung aus gesundheitlicher Sicht bis zum Leistungssport. Eine ausdifferenzierte Betrachtung erfolgt ziel- gruppenorientiert (wie z.B. Freizeitsportler/innen, Gesundheitssportler/innen, Leistungssport-ler/innen und Reha-Sportler/innen) über die gesamte Lebensspanne. Auch Einschränkungen menschlicher Leistungsfähigkeit finden Berücksichtigung in den Studieninhalten. Das Studium beinhaltet die Vermittlung von sportwissenschaftlichen Handlungsfeldern, das Zustandekommen und die Verbesserung menschlicher Leistungsfähigkeit durch Training sowie Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens.

Der Bezug zur Praxis und die Vorbereitung auf die Berufs- und Lebenswelt werden durch die Durchführung von Projekten und Praktika sowie durch Seminare und Trainings im Rahmen des Begleitstudiums studium plus hergestellt.

Übergeordnet werden die Absolventen/innen des Bachelorstudiengangs in den Grundlagen der Konzeptualisierung, der Umsetzung und der Überprüfung der Wirksamkeit von spezifischen Sport- und Bewegungsprogrammen verschiedener Settings qualifiziert. Zentraler Bestandteil ist die Kompetenz der Differenzierungs- und Reflexionsfähigkeit.

Übersicht Bachelor „Gesundheit, Bewegung und Leistung im Sport“

Https://Www.Unibw.De/Hum-Sportwissenschaft/Studium/Bilder-Studium/Bscs.Jpg

Modulübersicht

Https://Www.Unibw.De/Hum-Sportwissenschaft/Studium/Bilder-Studium/Bscbunt.Jpg

Master „Training, Gesundheit und Management im Sport“

Der sukzessive Masterstudiengang: „Training, Gesundheit und Management im Sport“ vermittelt sportwissenschaftliche Kompetenzen, u.a. aus den Bereichen Gesundheits- und Sportmanagment, Coaching und Training sowie Gesundheit und Digitalisierung. Übergeordnet werden die Absolvent/innen des Masterstudienganges in Konzeption (Planung und Entwicklung), Realisation (Durchführung und Anwendung) und Evaluation (Analyse und Bewertung) von wissenschaftlichen sowie spezifischen, praxisorientierten Angeboten qualifiziert.

Ein vertiefter Einblick in biologisches und psychologisches Wissen sowie das Verständnis von Zusammenhängen zwischen Gesundheitszustand/-entwicklung und bewegungsorientierten Programmen in der Primär- und Sekundärprävention gehören ebenso zum Curriculum wie transdisziplinäre Fragestellungen im Bereich der Sportwissenschaft. Dabei steht das eigen-ständige Erarbeiten und Erforschen dieser Fragestellungen im Fokus.

Durch die Vermittlung wirtschaftswissenschaftlicher Kompetenzen können die Studierenden darüber hinaus eigenständig einen Businessplan unter Berücksichtigung verschiedener betriebswirtschaftlicher Aspekte, u.a. Finanzierung, Personalplanung und –führung, im Rahmen einer Unternehmensgründung im Bereich der Gesundheits- und Sportbranche anfertigen.

Übersicht Master „Training, Gesundheit und Management im Sport“

Https://Www.Unibw.De/Hum-Sportwissenschaft/Studium/Bilder-Studium/Mscs.Jpg

Der Masterstudiengang „Sportwissenschaft: Training, Gesundheit und Management im Sport“ qualifiziert die Absolventen und Absolventinnen für verschiedene Management- und Leitungsfunktionen, u.a. in der Bundeswehr, im öffentlich organisierten und kommerziellen Sport sowie in der Wirtschaft und Industrie.

Modulübersicht

Https://Www.Unibw.De/Hum-Sportwissenschaft/Studium/Bilder-Studium/Mscbunt.Jpg

Bachelor „Sportwissenschaft: Vermittlung von Sport“ (auslaufend)

Im Rahmen des Bachelorstudiums steht die wissenschaftliche Thematisierung der Frage, wie man Sport unter Berücksichtigung seiner verschiedenen Anwendungsfelder als Angebot verschiedenster Institutionen sowie als Teil der Lebenskultur lehren, lernen und vermitteln kann, im Fokus. Schwerpunkte bilden hierbei der gesundheits-, leistungs- und erlebnisorientierte Sport.
Das Lehrangebot setzt sich aus sportpraktisch-didaktischen, wissenschaftsorientierten und anwendungsorientierten Veranstaltungen zusammen. Diese sollen die Studierenden dazu befähigen, innerhalb und außerhalb der Bundeswehr, Sport wissenschaftlich fundiert zu vermitteln. Der Studiengang setzt sich aus den folgenden Teilbereichen zusammen:

Basiskompetenzen,
Wissenschaftsorientierte Module und
Anwendungsorientierte Module
Der Bezug zur Praxis und die Vorbereitung auf die Berufswelt wird durch die Durchführung von Projekten und Praktika sowie durch Seminare und Trainings des „Studium Plus“ hergestellt.

Übersicht Bachelor „Sportwissenschaft: Vermittlung von Sport“ (auslaufend)

Https://Www.Unibw.De/Hum-Sportwissenschaft/Studium/Bilder-Studium/Bscs1.Jpg

Master „Sportwissenschaft: Leadership und Management im Sport“ (auslaufend)

Der sukzessive Master-Studiengang „Sportwissenschaft: Leadership und Management im Sport“ vermittelt Kompetenzen, die dazu befähigen sowohl im verbands- und vereinsorganisierten Sport, in öffentlichen Einrichtungen mit Sportbereichen, der Sportverwaltung, als auch im kommerziellen Sport und in sportpolitischen Institutionen und Organisationen in führenden Positionen tätig werden zu können. Dazu werden für die Organisation des Sports, das Management im Sport und spezielles sportökonomisches sowie sportpolitisch relevantes Wissen vermittelt. Ergänzend zu den Erfahrungen in der Offiziersausbildung werden theoretische Kenntnisse, Prinzipien und Handlungsstrategien zum Leadership im Sport vermittelt.

Dazu bezieht sich das Studium auf zwei Schwerpunkte: (1) Leadership und (2) Management im Sport, die sich ergänzen und wahlweise im Sinne eines Major/Minor gewählt werden können, sodass eine interne Differenzierung und Spezialisierung im Studiengang ermöglicht wird. Zu beiden Schwerpunkten sind insgesamt 15 Module aus 17 Modulen zu wählen, wodurch eine entsprechende Spezialisierung bzw. Profilbildung möglich ist.

Übersicht Master „Sportwissenschaft: Leadership und Management im Sport“

Https://Www.Unibw.De/Hum-Sportwissenschaft/Studium/Bilder-Studium/Mscss.Jpg