Korbinian Ksoll M.Sc.

Korbinian Ksoll M.Sc.
Institut für Sportwissenschaft
Gebäude 33/300, Zimmer 2372
+49 89 6004 3006
korbinian.ksoll@unibw.de

Korbinian Ksoll M.Sc.

Kurzvorstellung (Lebenslauf)

Korbinian Ksoll ist seit September 2019 am Institut für Sportwissenschaft als Lehrkraft und wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig.

Herr Ksoll absolvierte 2019 das englischsprachige Masterprogramm „Diagnostics an Training (M.Sc.)“ an der Technischen Universität München. Während des Master-Studiums war er als studentische Hilfskraft im Lehr- und Lernzentrum der TUM Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften beschäftigt und unterstützte auf diese Weise Studierende und Kollegen im Umgang mit verschiedenster Messtechnik. Ab Oktober 2018 begann Herr Ksoll an der TUM Professur für Biomechanik im Sport zu unterrichten und zu forschen. Hierzu war er in verschiedene Projekte eingebunden wie zum Beispiel die „objektive Validierung des „One-Leg-Squats“ als klinisches Diagnostikum des femoropatellaren Schmerzsyndroms“.

 

Forschung

Forschungsschwerpunkte

·         Biomechanische Analyse sportlicher Bewegung

·         Leistungsphysiologische Diagnostik und Trainingswissenschaften

 

 

Publikationen

Stöcker F., Ksoll K. (2017), Effekt zweier Intervalltrainings auf das HHb/VO2-Ratio, DVS Hochschultag 2017, München

Ksoll K., Stöcker F. (2019), The effect of priming exercise on muscular fatigue after an all-out protocol, DVS Jahrestagung Biomechanik 2019, Konstanz