Prof. Dr. phil. habil. Daniel Lois

Prof. Dr. phil. habil. Daniel Lois
Sozialwissenschaftliche Methodenlehre
Gebäude 33/300, Zimmer 2355
+49 89 6004 3969
daniel.lois@unibw.de

Prof. Dr. phil. habil. Daniel Lois

Sprechzeit: Dienstag, 09:00 - 10:00 Uhr.

 

LEBENSLAUF UND PUBLIKATIONSLISTE (pdf)

Google Scholar

 

FORSCHUNGSINTERESSEN UND REPRÄSENTATIVE PUBLIKATIONEN

(Hierarchische) Alters-Perioden-Kohorten-Analysen

Lois, D. (2019): Haben hierarchische Alters-Perioden-Kohorten-Modelle eine Zukunft? Eine Simulationsstudie und ein empirisches Beispiel. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 71, 409-435.

Lois, D. (2019): Gender role attitudes in Germany, 1982-2016: An age-period-cohort (APC) analysis. Comparative Population Studies, akzeptiert.

Bevölkerungsforschung: Prozesse der sozialen Ansteckung

Lois, D. (2016): Types of social networks and the transition to parenthood. Demographic Research, 34, 657-688 (Open Access).

Lois, D. & Arránz Becker, O. (2014): Is childbearing contagious? Using panel data to disentangle mechanisms of social network influences on fertility decisions. Advances in Life Course Research, 21, 123-134.

Bevölkerungsforschung: demografische Ost-West-Unterschiede

Lois, D. (2015): East-west couples: Distribution, characteristics and stability. Comparative Population Studies – Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 40, 3-30 (Open Access).

Arránz Becker, O. & Lois, D. (2010): Unterschiede im Heiratsverhalten westdeutscher, ostdeutscher und mobiler Frauen. Zur Bedeutung von Transformationsfolgen und soziokulturellen Orientierungen. Soziale Welt, 61, 5-27 (Open Access).

Bevölkerungsforschung: Lebensstile und Familie 

Arránz Becker, O. & Lois, D. (2010): Selection, alignment, and their interplay: Origins of lifestyle homogamy in couple relationships. Journal of Marriage and Family, 72, 1234-1248.

Lois, D. (2009). Lebensstile und Entwicklungspfade nichtehelicher Lebensgemeinschaften. Eine empirische Analyse mit dem Sozioökonomischen Panel. Wiesbaden: VS-Verlag.

Religionsforschung: Veränderungen der Religiosität im Lebensverlauf 

Lois, D. (2013): Wenn das Leben religiös macht. Altersabhängige Veränderungen der kirchlichen Religiosität im Lebensverlauf. Wiesbaden: Springer VS.

Lois, D. (2011): Wie Verändert sich die Religiosität im Lebensverlauf? Eine Panelanalyse unter Berücksichtigung von Ost-West-Unterschieden. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 63, 83-110.

 

REPLIKATIONSSYNTAX UND ZUSATZMATERIAL FÜR PUBLIKATIONEN AB 2016

Lois, D. (2019): Gender role attitudes in Germany, 1982-2016: An age-period-cohort (APC) analysis. Comparative Population Studies, akzeptiert. Replikationssyntax

Lois, D. (2019): Haben hierarchische Alters-Perioden- Kohorten-Modelle eine Zukunft? Eine Simulationsstudie und ein empirisches Beispiel. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 71, 409-435. Replikationssyntax

Arránz Becker, O.  & Lois, D. (2019): Variable Rationalität im demographischen Handeln. Religiosität, Kosten und Nutzen von Kindern und die Entscheidung zur Familiengründung. In: Baron, D., Arránz Becker, O. & Lois, D. (Hg.): Erklärende Soziologie und soziale Praxis, S. 127-158. Wiesbaden: Springer VS. Replikationssyntax

Arránz Becker, O. & Lois, D. (2017): Zum Zusammenwirken von Normen und Anreizen bei Fertilitätsentscheidungen. Die Bedeutung religiöser Orientierungen sowie wahrgenommener Kinderkosten und -nutzenaspekte für die Familiengründung. Zeitschrift für Soziologie, 46, 437-455. Replikationssyntax

Lois, D. (2016): Types of social networks and the transition to parenthood. Demographic Research, 34, 657-688.  Replikationssyntax

 

METHODENSKRIPTE

Mehrebenenanalyse mit SPSS - Grundlagen und Erweiterungen

Mehrebenenanalyse mit STATA - Grundlagen und Erweiterungen

Zahlreiche weitere Skripte stehen auf den ILIAS-Seiten der Professur zur Verfügung.