Sean Klein M.Sc.

Professur für Flugmechanik und Flugführung (Prof. Schulte)
+49 89 6004-2882
sean.klein@unibw.de

Sean Klein M.Sc.

Sean Klein did his Bachelor in Biology at the University of Würzburg. He wrote his Bachelor's Thesis at the Helmholtz Institute for RNA-based Infection Research. In his Masters, Sean studied Bioinformatics at the University of Tübingen and spent one year abroad at the Sapienza University of Rome. After short stays at the Universities of Bucharest, Stockholm and the Autonomous University of Madrid, he wrote his Master's Thesis back in Germany. In collaboration with the Hannover Medical School and the Peter L. Reichertz Institute for Medical Informatics of the Technical University Braunschweig, he worked on deep learning, explainable AI and Computer vision to detect novel biomarkers in tissue images of kidney cancer patients.
Since June 2024, Sean has been a research associate and a PhD student at the University of the Bundeswehr Munich. There, he works on improving the Artificial Intelligence of Non-Player Characters (NPCs), employing machine learning to create more believable NPCs in Serious Games that provide simulated training environments for complex missions. His research interests include imitation learning and reinforcement learning, but also other methods that fit the theme of "Learning from Human Behaviour". Results of his research works will be integrated into the Horizon Europe project B-Prepared.
 
Sean Klein machte seinen Bachelor in Biologie an der Universität Würzburg. Seine Bachelorarbeit hat er am Helmholtz-Institut für RNA-basierte Infektionsforschung geschrieben. Im Master studierte er Bioinformatik an der Universität Tübingen und verbrachte ein Auslandsjahr an der Sapienza Universität in Rom. Nach kurzen Aufenthalten an den Universitäten Bukarest, Stockholm und der Autonomen Universität von Madrid schrieb er seine Masterarbeit wieder in Deutschland. In Zusammenarbeit mit der Medizinischen Hochschule Hannover und dem Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik der Technischen Universität Braunschweig arbeitete er an Deep Learning, erklärbarer KI und Computer Vision, um neue Biomarker in Gewebebildern von Nierenkrebspatienten zu erkennen.
Seit Juni 2024 ist Sean als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand an der Universität der Bundeswehr München tätig. Dort arbeitet er an der Verbesserung der künstlichen Intelligenz von Nicht-Spieler-Charakteren (NSCs) und setzt maschinelles Lernen ein, um glaubwürdigere NSCs in Serious Games zu schaffen, die simulierte Trainingsumgebungen für komplexe Missionen bieten. Seine Forschungsinteressen umfassen Nachahmungslernen und Verstärkungslernen, aber auch andere Methoden, die zum Thema »Lernen vom menschlichen Verhalten« passen. Die Ergebnisse seiner Forschungsarbeiten werden in das Horizon Europe Projekt B-Prepared integriert.