Nikolaus Theißing landet Volltreffer

12 Mai 2017

Dipl.-Ing. Nikolaus Theißing ist Doktor der Ingenieurwissenschaften. Der gelernte Elektro- und Informationstechniker der TU München legt eine blitzsaubere Prüfung ab und landet mit seiner Arbeit mit dem Titel "Eingriffsstrategie für Assistenzsysteme zur Korrektur von Operateur-Fehlverhalten" einen Volltreffer: summa cum laude! Das ist der wohlverdiente Lohn seiner etwa fünfjährigen Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut. Während dieser Zeit wirkte er maßgeblich an der Entwicklung des unbemannt fliegenden Technologiedemonstrators SAGITTA mit. Im Rahmen dieses von Airbus Defense and Space geführten "Open Innovation" Projekts waren die Wissenschaftler des Instituts für Flugsysteme für das Missionssystem verantwortlich. Nikolaus Theißing widmete sich dabei der Konzipierung, Entwicklung und Erprobung eines kognitiven Assistenzsystems, welches den Piloten in der Bodenkontrollstation bei seinen anspruchsvollen Aufgaben zur Führung des Luftfahrzeugs durch an die Wichtigkeit und Dringlichkeit angepasste Hinweise und Warnungen unterstützt. Mit seinen Untersuchungen, welche auf die genaue Dosierung dieser Interventionen: so wenig wie möglich, so viel wie nötig, leistet Niko Theißing einen wichtigen Beitrag zum geschmeidigen Zusammenwirken von Mensch und Technik. Das Foto zeigt den mit Recht stolzen, frisch gebackenen Doktor (v.l.n.r.: Dr. Theißing, Prof. Herczeg, Hr. Honecker, Prof. Schulte).