Marian Sorin Nistor M.Sc. CE

Marian Sorin Nistor M.Sc. CE
INF 1 Institut für Theoretische Informatik, Mathematik und Operations Research
Gebäude 41/500, Zimmer 0504
+49 89 6004-2506
sorin.nistor@unibw.de

Marian Sorin Nistor M.Sc. CE

 

CV  
Seit 2017 Ph.D. Candidate an der UniBw München
2013 - 2016 Marie Curie Stipendiat an der NITIM Graduate School,
Fakultät für Informatik, Universität der Bundeswehr München
2010 - 2013 Lehrauftrag II, Lehrerfortbildung an der Universität von Craiova, Rumänien
2010 - 2013 Master of Science in Computer- und Kommunikationstechnik an der
Universität von Craiova, Rumänien
2007 - 2010 Lehrauftrag I, Lehrerfortbildung an der Universität von Craiova, Rumänien
2006 - 2010 Bachelor of Science in Computer und Informationstechnologie an der
Universität von Craiova, Rumänien

Auf Gott vertrauen wir.
Von allen anderen verlangen wir Zahlen.
William Edwards Deming

 

Analysis

„Analytics" ist ein sehr wichtiges Schlüsselwort im Kern von COMTESSA und der Forschung nach kritischen Strukturen. Das fundierte Wissen über kritische Infrastrukturen (Critical Infrastructures, CI) und insbesondere die Identifizierung ihrer kritischen Punkte ist heute für eine angemessene Entscheidungsfindung von grundlegender Bedeutung. Jedes CI kann als Netzwerk für eine tiefere Analyse modelliert werden. Dies spielt eine Schlüsselrolle bei der Bereitstellung einer zuverlässigen Wirkungsanalyse z.B. die strukturellen Komplexitäten und die dynamisch induzierten Schwachstellen im CI. Neue Analysetechniken sind erforderlich, um solch eine eingehende Analyse durchzuführen, insbesondere wenn die Entscheidungsträger mit Bedrohungen auf einer Mehrebene umgehen, was bedeutet, dass im Falle einer Unterbrechung eines Schienennetzes die Passagiere weiterkommen und die Züge weiter-fahren. Dabei sollte die Struktur des Netzwerks selbst als Ganzes betrachtet werden.

Die Forschung von Herrn Nistor konzentriert sich auf die Identifizierung aussagekräftiger Analysetechniken zur Charakterisierung der strukturellen Komplexität von CI auf der Grundlage verschiedener Kriterien und die Auswirkungen der dynamisch induzierten Schwachstellen im Netzwerk. In Erweiterung werden Visualisierungstechniken für eine bessere Begründung in Einblicke der Analyse vorgeschlagen. Das Sammeln all dieser Analysetechniken in einem Visual Analytics Dashboard ermöglicht es, die Leistung und das Qualitätsmanagement solcher Systeme im Hinblick auf die Maximierung der Wartungsfreundlichkeit über verschiedene Sicherheitsinstallationen und Backup-Lösungen zu optimieren.