Herzlich Willkommen

Um Sie gleich zum Start ihres Studiums in die richtigen Bahnen zu lenken würden wir Ihnen gerne ein paar Punkte mit auf den Weg geben.

Auf dieser Seite finden Sie einige Informationen, die Ihnen die Anreise und erste Zeit an der Universität der Bundeswehr in München erleichtern sollen.

Im Downloadbereich finden Sie einige nützliche Dokumente, die Sie ggf. in ihrer Anfangszeit brauchen werden.

Sollten Sie dennoch etwaige Fragen haben zögern Sie nicht diese zu stellen, denn wir haben alle das gleiche Ziel, dass Sie in Ruhe ihrem Studium nachgehen können.

Viel Erfolg!

Allgemeines

Geht man allgemein davon aus, dass die Anforderungen an der UniBw über denen der Landesuniversitäten liegen, dann liegen die in unseren Studiengängen des Studentenfachbereichs B besonders über denen der anderen Fachbereiche.
Die hiesigen Studenten zeichnen sich besonders durch gute mathematische und naturwissenschaftliche Grundkenntnisse, Fleiß, Selbstdisziplin und Beharrlichkeit aus. Besonders zu Studienbeginn ist hohe Konzentration und gute Selbstorganisation gefordert. Rechtzeitig auf den Zug aufzuspringen ist an dieser Stelle besser, als den Rücklichtern hinterher zu schauen.
Höhere Durchfallquoten sollten Sie jedoch nicht abschrecken. Wenn Sie das notwendige Interesse an einem Studium der Informatik (INF), der Wirtschaftsinformatik (WIN), des Mathematical Engineering (ME), der Bauingenieur- und Umweltwissenschaften (BAU) oder der Elektrotechnik und Informationstechnik (EIT) haben, und Sie ausdauernd und fleißig sind, so erfüllen Sie auch bei uns als studierender Offizieranwärter oder Offizier Ihren Auftrag erfolgreich – nämlich das Studium möglichst in der Regelstudienzeit von 4 Jahren erfolgreich mit dem Master abzuschließen.
Die Studienbedingungen sind als sehr gut zu bewerten und nicht mit denen anderer öffentlicher Universitäten zu vergleichen. Es liegt somit an den Offizieren und Offizieranwärtern das Bestmögliche für sich und auch beruflich zu erreichen. Wir freuen uns darauf, Sie auf Ihrem weiteren Weg begleiten zu können.

Infos zu

Vor Studienbeginn

Anschreiben

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit der Anreise am 24.09.2018 beginnt Ihr Studium an der Universität der Bundeswehr München. Ich möchte Sie dazu ganz herzlich begrüßen.

Sie werden aufgrund Ihres Studienwunsches dem Studierendenfachbereich B angehören, der die militärische Heimat der studierenden Offiziere und Offizieranwärter der Studiengänge Elektrotechnik und Informationstechnik (EIT), Bauingenieurwesen (BAU), Informatik (INF), Mathematical Engineering (ME) sowie Wirtschaftsinformatik (WINF) ist.

Das Studium ist der längste Abschnitt ihrer Offizierausbildung und soll Sie zum Bachelor (BA) - oder Master (MA) – Abschluss führen; der für Sie eventuell wichtigsten zivilberuflichen Qualifikation für Ihre Zeit nach dem Dienst in der Bundeswehr. Ihr Auftrag lautet schnellstmöglich und konsequent in den nächsten Jahren mit dem Ziel des Master-Abschlusses zu studieren, um so der „Truppe“, die fest mit ihnen rechnet, nach der Regelstudienzeit zur Verfügung stehen zu können. Aus eigener Erfahrung rate ich Ihnen, von Beginn an mit der nötigen Ernsthaftigkeit das Studium zu betreiben. Dazu ist Ihre Eigeninitiative gefordert, denn was Sie anfangs versäumen, schieben Sie wie eine Bugwelle vor sich her, die abzubauen eine noch schwerere Aufgabe darstellt.

Darüber hinaus ist es jedoch auch unser Ziel, Ihnen in dieser langen Studienzeit bei der Bewältigung des Alltags die notwendigen Hilfestellungen zu geben. Es liegt in unserem Interesse, Ihnen in einem kontinuierlichen Erziehungsprozess die besonderen Anforderungen des Offizierberufs weiter zu vermitteln und Ihre militärischen Grundfertigkeiten zu erhalten. Vergessen Sie bitte nie, dass es eine Ehre und Verpflichtung ist, Offizier in den Streitkräften der Bundesrepublik Deutschland zu sein, bzw. zu werden. Alle notwendigen Informationen und eine Aufstellung der mitzubringenden Unterlagen für eine reibungslose Einschleusung finden sie in den weiter unten aufgestellten Aufzählungen.

 

Sollten Sie zusätzlich Fragen zur Kinderbetreuung am Campus haben, so nehmen Sie bitte den im Downloadbereich befindlichen Brief der Präsidentin der UniBw München an den Studierendenjahrgang 2017 zur Kenntnis.

 

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen und wünsche Ihnen eine gute Anreise.

Mit kameradschaftlichem Gruß

Dipl.-Ing. (FH) Eberl
Oberstleutnant und Leiter Studentenfachbereich B

 

Anreise

Gemäß dem Anschreiben des Leiters Studierendenfachbereich B (Ltr StudFBer B), Oberstleutnant Eberl, haben Sie sich am 24.09.2018 bis 15:00 in Ihrer neuen Dienststelle, Studierendenfachbereich B (Gebäude 6), zu melden. Tragen Sie hierzu den offiziellen Meldeanzug (Dienstanzug). Halten Sie am Anreisetag jedoch einen Feldanzug griffbereit und stellen somit einen kurzfristigen Anzugswechsel sicher.

Sollten Sie diesen Meldetermin nicht halten können (Stau, Zugausfall, Autounfall, o.ä.), so melden Sie dieses umgehend dem Geschäftszimmer StudFBer B unter folgender Rufnummer: 089-6004 2322.

Aufgrund der Tatsache, dass der Studierendenfachbereich B (StudFBer B) an Ihrem Anreisetag ca. 150 Offz/OA mit wenig Organisationspersonal einschleusen muss, müssen Sie alle unten geforderten Dokumente bei Ihrer Meldung am Mann halten, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

 

Dokumente

Für eine erfolgreiche Immatrikulation benötigen Sie bei der Anreise folgende Unterlagen:

  • Originales Abiturzeugnis
  • Praktikantenzeugnis und -bericht
  • 1 aktuelle Passbilder
  • SLP-Zeugnis (und Kopie für das Prüfungsamt)

 

Hinweis: Diese Unterlagen sind außerhalb der Personalakten bzw. den dienstlichen Unterlagen am Mann mitzuführen und zur Immatrikulation bereitzuhalten. Versenden Sie diese Unterlagen keinesfalls vorab per Post.

 

An militärischen Unterlagen haben Sie folgende Dokumente bei der Anreise mitzuführen:

  • Personalakte
  • G–Akte mit Zahnakte
  • Vergleichsmitteilung (von Stammtruppenteil zu StudFBer B)
  • Sportleistungsblatt
  • Bekleidungsstammkarte
  • Urlaubskartei
  • Gefährdungskartei
  • Zusätzliche Kopie des SLP-Zeugnisses
  • 1 aktuelles Passbild
  • Vollzähligkeitsmeldung Material
  • Ausbildungspassdatei (bitte vorab an unibwmuenchenstudfberb@bundeswehr.org senden)

 

Hinweis: Stellen Sie sicher, dass Sie für die vorlesungsfreie Zeit (22.12.18 – 04.01.19) über 5 Urlaubstage verfügen, da Sie ansonsten in dieser Zeit an der UniBwM verbleiben müssen. Über mehr Resturlaub sollten Sie nicht verfügen, da er an der UniBwM nicht abgebaut werden kann und unter Umständen verfällt.

 

Zusätzliches

Sollten Sie z. B. aus gesundheitlichen, disziplinaren oder anderen Gründen nicht rechtzeitig oder gar nicht zur UniBwM gelangen können, melden Sie dieses gemäß der genannten Kontaktadresse.

Bringen Sie Ihre persönliche militärische Ausrüstung vollständig mit. Füllen Sie zudem die Vollzähligkeitsmeldung (Downloadbereich) aus und nehmen Sie diese bei der Anreise mit. Falls Sie Fehlteile feststellen, führen Sie die Schadensbearbeitung vor der Anreise bei Ihrem Stammtruppenteil durch.

Im Rahmen der Agenda Bundeswehr in Führung - Aktiv. Attraktiv. Anders. wurde die Ausstattung der Stuben bereits modernisiert und um Kühlschränke und TV-Geräte ergänzt.

Hinweis: Bringen Sie zu Beginn nur mit, was Sie auch alleine tragen können (persönliche Ausrüstung, PC); Kein Mobiliar! Die Stuben sind mit TV-Geräten und Kühlschränken ausgestattet. Auf dem weitläufigen Campus hat sich auch das Mitführen eines verkehrstüchtigen Fahrrades als durchaus zweckmäßig erwiesen.

 

Orientierungswoche

Die Orientierungsphase beginnt mit dem Tag Ihrer Anreise zur UniBwM und dauert bis zum Tag des Studienbeginns gewöhnlich zum 01.10. Grundsätzlich müssen Sie sich in dieser Zeit auf einen vollen Terminplan (Mo–Do 07:00 – 20:00, Fr 07:00 – 17:00) einstellen, da dort alle organisatorischen Vorraussetzungen für Ihr Studium geschaffen werden. Die Wochenenden sind grundsätzlich frei und können gerne für Familienheimfahrten genutzt werden.

Die Orientierungswoche dient dazu, Ihnen den Einstieg in Ihr Studium zu erleichtern. Sie beinhaltet Termine, die unbedingte Voraussetzung für den Antritt des Studiums sind, wobei ein späteres Nachholen nicht vorgesehen ist.

Hinweis: In der Orientierungsphase kann aus organisatorischen Gründen definitiv kein Erholungsurlaub gewährt werden. Wir bitten Sie an dieser Stelle, Anfragen diesbezüglich zu unterlassen.

So stellt z.B. die Immatrikulation ihre offizielle Einschreibung als Student dar und bildet damit die Grundlage für den Studienbeginn. Weiterhin werden Sie durch Ihre zukünftigen Vorgesetzten und den Innendienstbereich begrüßt und in den Dienstbetrieb eingewiesen. Sie erhalten Einweisungen der Verwaltung, des Rechenzentrums, des Sanitätszentrums und der Bibliothek, erleben bei einem geführten Rundgang die ersten Eindrücke vom Campus und werden durch Vertreter Ihrer jeweiligen Fakultät in Empfang genommen und auf das Studium vorbereitet. Einige Studiengänge führen darüber hinaus einen Mathematikvorbereitungskurs durch, um Ihnen den Einstieg in die akademischen Anforderungen zu erleichtern.

Schließlich findet als Höhepunkt der Orientierungswoche der Immatrikulationsappell und damit die offizielle Begrüßung Ihres Studentenjahrgangs an der Universität der Bundeswehr München statt.

Ein detailierter Ablaufplan zu der Orientierungswoche wird Ihnen bei Ihrer Anreise mitgeteilt.

Zum Studium

Militärisch

Durch die Versetzung und die Immatrikulation werden die Offizieranwärter und Offiziere Angehörige der UniBw MÜNCHEN und damit studierende Offiziere / Offizieranwärter. Sie haben den Auftrag, das Studium in kürzestmöglicher Zeit durchzuführen, mit dem Master abzuschließen und der Truppe schnellstmöglich wieder zur Verfügung zu stehen.

Im Rahmen der auch während des Studiums weiterhin gültigen militärischen Vorschriften und gesetzlichen Rahmenbedingungen, einschließlich des Status, können und sollen die studierenden Soldaten des StudFBer B ihr Studium frei und eigenverantwortlich gestalten. Eine Teilnahmepflicht besteht für die begleitende militärische Fremdsprachenausbildung, die militärische Aus- und Weiterbildung sowie die IGF-/ Sportausbildung.

Der Dienst, d.h. damit auch das Studium verlangt dennoch die Präsenz am Dienstort. Als Dienstort gilt das Tarifgebiet des Münchener Verkehrs– und Tarifverbundes (MVV) in der jeweils gültigen Fassung.

Die Präsenzregelung gilt während der allgemeinen Dienstzeit des StudFBer B:

Präsenspflicht:
Mo – Do

07:00 - 16:30Uhr

Fr 07:00 - 12:00 Uhr

Hinweis - Abwesenheiten vom Dienstort während der allgemeinen Dienstzeit bedürfen der Genehmigung durch den nächsten Disziplinarvorgesetzten. Anwesenheiten werden in unregelmäßigen Abständen auch ohne Ankündigung überprüft.

Die militärischen Vorgesetzten sind in ihrer Aufgabe als Disziplinarvorgesetzter auch für die persönlichen Belange der studierenden Soldaten zuständig. Ihnen kann man sich in fachlicher aber auch in persönlicher Hinsicht jederzeit anvertrauen. Frei nach dem Motto: „Für jedes Problem findet sich auch eine Lösung“.

Aufgrund der akademischen Freiheit besteht eine tägliche Informationspflicht an den entsprechenden Aushangbrettern vor dem GeZi des Studentenfachbereichs B (Geb. 6) und in den Wohnbereichen sowie in unserer Verwaltungssoftware ÜVAS, am virtuellen schwarzen Brett (VSB). Nur so kann eine verzugslose Informationsweitergabe sichergestellt werden. Zur Gewährleistung der Informationsübermittlung per E–Mail sind diese mindestens einmal täglich abzurufen. Näheres regelt die Befehlslage im Studentenfachbereich.

 

Akademisch

Das Studium an der UniBw MÜNCHEN unterliegt neben dem Studium in Trimestern einigen Besonderheiten (z.B. Studium der kurzen Wege, Campusuniversität, Intensivstudium, Kleingruppenkonzept, ...), um dieses Ziel zu erreichen.

Das Studium schließt entweder nach 3 Jahren (Regelstudienzeit, gleichzeitig Höchststudienzeit) mit dem Bachelor oder nach 4 Jahren mit dem Master ab. Das heißt, der studierende Offizier/Offizieranwärter erwirbt zwei Hochschulabschlüsse in akkreditierten Studiengängen.

Die Studienanforderungen sind durch die zeitliche Straffung in Trimestern, die zusätzlichen Inhalte des „Studiums +“ und der Fremdsprachenausbildung sehr hoch. Nur durch die konsequente Teilnahme an Vorlesungen und Übungen, das Nutzen der besonderen Vorteile der Campusuniversität der kurzen Wege sowie der intensiven Zusammenarbeit zwischen Lehrenden und Lernenden sind dabei Garanten eines erfolgreichen Studienverlaufs. Hierzu empfiehlt sich u.a. die frühestmögliche Bildung kleiner, effektiver und effizienter Lerngruppen auf Ebene der studierenden Soldaten.